Goodbye Ampera e

Re: Goodbye Ampera e

Beitragvon Helfried » Mi 5. Jul 2017, 18:12

Das mit den China-Volvos ist ein harter Schlag für die Deutschen. Den haben sie sich gut verdient.
Helfried
 
Beiträge: 5236
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Anzeige

Re: Goodbye Ampera e

Beitragvon Jan » Mi 5. Jul 2017, 18:43

Jub. Und das Gute daran, bald werden aus jedem Volvo auch elektrische Kilometer kennen und den neuen Besitzern zeigen, wie elektrische Zukunft sein kann. Und wer es begriffen hat, will dann mehr. :)
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 1949
Registriert: Di 3. Jun 2014, 06:56

Re: Goodbye Ampera e

Beitragvon Wiese » Mi 5. Jul 2017, 19:23

Rudi L hat geschrieben:
Daß er nur mit max. 50kW/h an Gleichstrom lädt ist wiederum Mist, aber könnte man mit leben.


Rudi, das war ein grobes Faul und doppelt falsch. Die Ladeleistung wären 50 kW die geladene Strommenge 50 kWh.
Wiese
 
Beiträge: 253
Registriert: Di 14. Mär 2017, 18:01
Wohnort: Stutensee

Re: Goodbye Ampera e

Beitragvon Wiese » Mi 5. Jul 2017, 19:37

Michael_Ohl hat geschrieben:
Das selbe scheint aber zumindest Volvo im Schilde zu führen. Ab 2018 soll jedes Auto einen E-Motor an Board haben um dann Stück für Stück die Verbrenner aus den Autos zu werfen.
So eine klare aussagen in die richtige Richtung werden wir wohl von einem deutschen Autobauer in den nächsten 10 Jahren nicht hören.


mfG
Michael


Das sind für mich Fake-News. Ähnlich wie bei Audi ist auch bei Volvo ein Auto mit 48 Volt Mildhybridsystem elektrifiziert.
Mir soll mal bitte jemand erklären, was dieser Witz bringen soll. Ich fahre seit 11 Jahren einen Mild-Hybrid. Der ist ja schon sehr einfach aufgebaut und hat 170 Volt und einen 16 kW E-Motor. Damit lässt sich rund ein Liter Sprit sparen. Noch weniger bringt so gut wie gar nichts. Ein 48 Volt Starter-Generator hat lediglich eine Alibifunktion.
Volvo macht große Sprüche und nutzt wohl den Vorteil, dass sie ohnehin schon in China produzieren, wo die Akkus billig vor Ort gekauft werden können. Da kostet ein 2 kWh Akku wahrscheinlich weniger als bei uns eine Starterbatterie im Baumarkt.
Wiese
 
Beiträge: 253
Registriert: Di 14. Mär 2017, 18:01
Wohnort: Stutensee

Re: Goodbye Ampera e

Beitragvon Blue shadow » Mi 5. Jul 2017, 20:49

Wollen auch mal positiv die schlagzeilen füllen...bmw hat in 2 jahren auch alle modelle mit strom im angebot...


In der linksammlung gefunden...thema umbrüche...in 8 jahren ist Ice tot

https://youtu.be/2b3ttqYDwF0
ExKonsul leaf blau winterpack ca 34.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 2638
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Goodbye Ampera e

Beitragvon April2015 » Mi 5. Jul 2017, 20:51

Ich hatte auch auf den Ampera e gewartet. Aber nachdem ich die geplanten Stückzahlen gesehen habe war mir klar wie das laufen wird und habe mir einen E Golf bestellt. Obwohl ich von 2012 bis 2016 begeistert einen Ampera gefahren bin ist damit Opel für mich gestorben.
April2015
 
Beiträge: 157
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 18:48

Re: Goodbye Ampera e

Beitragvon Blue shadow » Mi 5. Jul 2017, 20:56

Nicht nur für dich....insgesammt wohl auch....aber borgward kommt zurück

Der egolf ist ne gute wahl ...
ExKonsul leaf blau winterpack ca 34.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 2638
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Goodbye Ampera e

Beitragvon M-M » Mi 5. Jul 2017, 21:33

Ich sehe die Sache so , wie schon zuvor beschriebenen warum macht Opel erst so eine Werbung um das Auto und dann kann man es nicht kaufen..... jetzt gibt es kaum noch Werbung und alle Potentiellen Käufer werden vergrault mit diesem Leasing Angebot.....die wollen doch in keinste weise das EV 's beliebt werden , solange die Ihren Verbrenner sche...... noch gut verkaufen können ! Ich hätte auch großes Interesse an Fahrzeug gehabt aber so wird das nicht's und die Koreaner freuen sich über meine Kohle !!!!
Nissan Leaf Tekna von Mai 16 bis Juni 17 , Ioniq Premium Phantom Black bestellt Autohaus Hetzler am 19.06.17 ist Produziert und auf dem Schiff . Voraussichtliche Lieferung Anfang Januar ;) so es geht voran wir haben wohl schon eine Fahrgestellnummer
Benutzeravatar
M-M
 
Beiträge: 23
Registriert: Mo 27. Jun 2016, 14:24

Re: Goodbye Ampera e

Beitragvon Rudi L » Mi 5. Jul 2017, 21:36

Rudi L hat geschrieben:
Rudi, das war ein grobes Faul und doppelt falsch. Die Ladeleistung wären 50 kW die geladene Strommenge 50 kWh.

Hast recht :oops:
Rudi L
 
Beiträge: 1226
Registriert: Do 12. Jan 2017, 15:17

Re: Goodbye Ampera e

Beitragvon lightrider » Do 6. Jul 2017, 06:53

Jan hat geschrieben:
Volvo will jetzt ab 2019 nur noch Fahrzeuge mit elektrischem Anteil verkaufen. :)


Falsch. Sie wollen nicht ab 2019 nur noch Fahrzeuge mit elektrischem Anteil verkaufen, sondern ab dann wird es von Volvo keine Neuentwicklungen mehr ohne elektrischen Anteil geben. Ich bin mal gespannt, wie gross dieser elektrische Anteil pro Fahrzeug dann ist.

Ich habe mich schon im Oktober 2016 vom Ampera e verabschiedet. Erstens wollte ich keinen GM (ok, das hätte sich erledigt). Zweitens gefällt mir der Typ Minivan nicht. Drittens machen die Bilder vom Innenraum einen sackbilligen Eindruck. Und viertens und entscheidend war der Schnarchlader mit AC.

Teslafighter Ampera e? Superwitz! :lol:
- Model 3 vorbestellt -
Benutzeravatar
lightrider
 
Beiträge: 58
Registriert: Do 20. Apr 2017, 06:28
Wohnort: St. Gallen

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Opel Ampera-e

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: offtopic und 6 Gäste