Deutschland verschenkt Strom ins Ausland

Nette Gespräche - gerne über den Tellerrand hinaus

Re: Deutschland verschenkt Strom ins Ausland

Beitragvon AndreR » Di 15. Mai 2018, 17:26

Mal ne dumme Zwischenfrage zu den Speichern: Gibt es mittlerweile schon Möglichkeiten, den Gleichstrom aus dem Hausakku unmittelbar per CCS o.Ä. ins Auto zu laden, ohne ihn erst wechsel- und anschließend wieder gleichrichten zu müssen?
Hyundai i30 109 PS 1.4 Benziner (*09, 10–12); Smart Fortwo 71 PS 1 Benziner (11–12); Renault Mégane III Dynamique 106 PS 1.5 Diesel (*07, 12–16); Mégane 4 BOSE Edition EDC 110 PS 1.5 Diesel (*16, 16–17); Mégane 4 GT 165 PS 1.6 Diesel (*17, 17–)
AndreR
 
Beiträge: 586
Registriert: Fr 6. Apr 2018, 16:24
Wohnort: Crailsheim

Anzeige

Re: Deutschland verschenkt Strom ins Ausland

Beitragvon Solarmobil Verein » Di 15. Mai 2018, 17:46

Technisch: ja
Bezahlbar: nein

Die paar % Verluste, die du da einsparst, zahlst du zigfach beim Aufwand drauf.
Solarmobil Verein
 
Beiträge: 792
Registriert: So 27. Mär 2016, 20:28

Re: Deutschland verschenkt Strom ins Ausland

Beitragvon Lewis » Di 15. Mai 2018, 18:36

Es gibt so Tage, da fungiert mangels Hausspeicher halt das Auto als Energiespeicher :)

IMG_20180515_182006.png

Da wird garnix verschenkt und mir geht persönlich das Herz auf ... 8-)
2013er R210 ZEN (MA 7) 06/13
2017er Q90 INTENS (MB 17R) 07/17
Wer hört noch gerne Schiller (CvD) im BEV ?
Benutzeravatar
Lewis
 
Beiträge: 227
Registriert: Di 23. Mai 2017, 17:23
Wohnort: Osthessen

Re: Deutschland verschenkt Strom ins Ausland

Beitragvon AndreR » Di 15. Mai 2018, 18:44

Dann kann man also nur hoffen, dass die Technik auf dem Massenmarkt ankommt ^^
Hyundai i30 109 PS 1.4 Benziner (*09, 10–12); Smart Fortwo 71 PS 1 Benziner (11–12); Renault Mégane III Dynamique 106 PS 1.5 Diesel (*07, 12–16); Mégane 4 BOSE Edition EDC 110 PS 1.5 Diesel (*16, 16–17); Mégane 4 GT 165 PS 1.6 Diesel (*17, 17–)
AndreR
 
Beiträge: 586
Registriert: Fr 6. Apr 2018, 16:24
Wohnort: Crailsheim

Re: Deutschland verschenkt Strom ins Ausland

Beitragvon Tengri_Lethos » Mi 16. Mai 2018, 09:38

Solarmobil Verein hat geschrieben:
Tengri_Lethos hat geschrieben:
Leider ist die Einspeisung noch zu oft (auch durch die garantierte Abnahme zu Festpreis) "wirtschaftlicher" ...
Zum Glück gibt's Leute, denen das egal ist.
Würde man bei Umwelt&Co immer nur auf die Wirtschaftlichkeit schielen, gäbe es wohl kaum eine lebenswerte Umwelt mehr ... so ungefähr ...

Klar, jetzt im Sommer wüßte ich trotz 20kWh immobilen und 24kWh mobilen Speicher auch nicht, wohin mit dem überschüssigen Strom, wenn ihn mir der Versorger nicht abnehmen würde (müßte!).
Aber ich habe mir das Dach mit PV vollgeknallt, damit ich auch von Nov-Feb eine möglichst hohe Eigendeckung rausbekomme. Das wenige an Strom, was da erzeugt wird, wird entweder gleich verbraucht oder geht eben in die Akkus, um die langen Nächte möglichst weit zu überbrücken.


Hab ja an anderer Stelle geschrieben das Daten von drei Anlagen habe (2 private und 1 "gewerbliche") , private werden ja langsam auf hohe Autarkie umgerüstet bzw direkt darauf ausgelegt. Früher wurde hier aber eher in Richtung hohe Einspeisung für schnelle Amortisierung geplant! Und die privat Anlagen sind ja auch weniger das Problem, die reinen Wind und Solarparks komplett ohne Eigenverbrauch und co hier eher angefragt zu handeln!

Nachtrag: Die zwei privaten waren direkt auf Autarkie ausgelegt, der Nachsatz bezieht sich auf die Allgemeinheit!
Zuletzt geändert von Tengri_Lethos am Mi 16. Mai 2018, 10:21, insgesamt 1-mal geändert.
Solaranlage im Mehrparteienhaus? Nächste Auto = E-Auto bei min 600 km echter Reichweite !
Benutzeravatar
Tengri_Lethos
 
Beiträge: 107
Registriert: So 24. Sep 2017, 18:13

Re: Deutschland verschenkt Strom ins Ausland

Beitragvon harlem24 » Mi 16. Mai 2018, 09:50

Dann sind die privaten Anlagen aber eher eine Spielerei der Besitzer, denn bei den heutigen Preisen rechnet sich ein Speicher eher nicht.
Am Besten finde ich dann die Kalkulationen, die die Größe der Anlage reduzieren um zum gleichen Preis noch einen Speicher einbauen zu können.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
harlem24
 
Beiträge: 3440
Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41

Re: Deutschland verschenkt Strom ins Ausland

Beitragvon Tengri_Lethos » Mi 16. Mai 2018, 10:37

harlem24 hat geschrieben:
Dann sind die privaten Anlagen aber eher eine Spielerei der Besitzer, denn bei den heutigen Preisen rechnet sich ein Speicher eher nicht.
Am Besten finde ich dann die Kalkulationen, die die Größe der Anlage reduzieren um zum gleichen Preis noch einen Speicher einbauen zu können.

ist halt die Frage ob man kurzfristig "Gewinn" machen will oder eher richtig "Gewinn" langfristig ; ferner natürlich auch ob man die Mehranschaffungskosten stemmen kann! Ohne Speicher halt günstiger und Kosten vielleicht nach 6-10 Jahren wieder drin , mit Speicher eher 15-20 Jahre nötig , dafür dann aber mehr "Gewinn" pro zusätzlichem Jahrlaufzeit.

Solche Kalkulationen gibt es echt? Also ich würde zuerst schauen, das bis knapp unter 10 kWp komme und dann viel Speicher ich mir leisten kann , im Zweifel den halt nachrüsten! Anlage reduzieren um direkt Speicher zu holen, sehe ich auf die Schnelle keinen Sinn drin!
Solaranlage im Mehrparteienhaus? Nächste Auto = E-Auto bei min 600 km echter Reichweite !
Benutzeravatar
Tengri_Lethos
 
Beiträge: 107
Registriert: So 24. Sep 2017, 18:13

Re: Deutschland verschenkt Strom ins Ausland

Beitragvon bm3 » Mi 16. Mai 2018, 10:42

Bitte jetzt wieder zurück zum Thema des Threads.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 6802
Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06

Re: Deutschland verschenkt Strom ins Ausland

Beitragvon JuGoing » Di 22. Mai 2018, 07:55

Erzählt man uns nicht immer, dass Braunkohlekraftwerke nicht runtergeregelt werden können.
Für mich sieht das so aus, dass nur der Druck (negativer Strompreis) hoch genug sein muss, dann geht das scheinbar doch ?
Dateianhänge
Agora.png
10/13 PV 9,75 kWp (Ost / West) & Pelletsheizung ÖkoFen 25 kW mit 15 qm Solarthermie
02/17 Hauskraftwerk E3/DC S10E12 mit 13,8 kWh Batteriekapazität und Notstromversorgung
06/17 ZOE R90 ZE 40 22 kW
11/17 Sion vorbestellt
JuGoing
 
Beiträge: 815
Registriert: So 16. Okt 2016, 20:46
Wohnort: 58300 Wetter

Re: Deutschland verschenkt Strom ins Ausland

Beitragvon harlem24 » Di 22. Mai 2018, 09:26

Am Sonntag und gestern sind die Braunkohlemeiler deutlich gedrosselt worden und es ist trotzdem nichts passiert.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
harlem24
 
Beiträge: 3440
Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Off-Topic / Stammtisch

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Fridgeir und 2 Gäste