Zuverlässigkeit Allego Ladesäulen

Zuverlässigkeit Allego Ladesäulen

Beitragvon sonnenschein » Do 18. Aug 2016, 09:24

Wie zuverlässig sind die von Allego betrieben Ladesäulen?
Wie sind da eure Erfahrungen?

Ich selbst habe sie bisher gemieden, wenn man hier so quer liest scheinen sie nur bedingt empfehlenswert.

Der eine hat Ladeabbrüche, der ander bekommt den Ladevorgang garnicht erst gestartet. Der nächste kann sein Kabel nicht mehr abstecken, beim übernächsten kann nicht mal mehr die Hotline helfen. :?

Da hat man ja schon fast Angst hin zu fahren.

Ich weiß, auch bei anderen Betreibern läuft nicht alles rund, da Allego aber recht ambitionierte Preise aufruft erwarte ich im Gegenzug eine funktionierende Infrastruktur.

Wie seht ihr das?
Intens Q210 7/13

Gegen den Strom zu schwimmen ist deshalb so schwer,
weil einem so viele entgegen kommen.
sonnenschein
 
Beiträge: 719
Registriert: So 7. Jul 2013, 10:50

Anzeige

Re: Zuverlässigkeit Allego Ladesäulen

Beitragvon Beetle » Fr 19. Aug 2016, 02:00

Ich bin einmal nach Berlin (480 km) und einmal nach Lengenfeld(560 km) gefahren. Auf den Strecken waren diverse Allego Säulen, die immer funktioniert haben (Nissan Leaf, also CHAdeMO).

Gesendet von meinem SM-A510F mit Tapatalk
Meine E-Mobility Historie: Citroen Saxo electrique -> Renault Fluence -> Nissan Leaf -> Hyundai Ioniq
Benutzeravatar
Beetle
 
Beiträge: 683
Registriert: Di 4. Dez 2012, 23:07
Wohnort: Ibbenbüren

Re: Zuverlässigkeit Allego Ladesäulen

Beitragvon Poolcrack » Fr 19. Aug 2016, 09:17

Ich habe jetzt 4 mal bei Allego und 6 mal bei Tank&Rast geladen. Nur einmal wollte mein Auto bzw.die Tank&Rast-Säule den CCS-Stecker nicht entriegeln (lassen). Mit ein paar Klimmzügen hat es dann doch noch funktioniert. Nicht freigegebene Ladekabel ist ein seltenes Phänomen und nicht Allego-spezifisch.
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >83.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 1970
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 19:34

Re: Zuverlässigkeit Allego Ladesäulen

Beitragvon solar man » Fr 19. Aug 2016, 10:34

SLAM Ladestationen von Allego haben in der Regel nur einen Chademo-Anschluss und keine TYP2 Steckdosen.

Ich würde daher Allego Ladestationen mit asiatische Fahrzeugen nur anfahren, wenn noch genügend Restreichweite vorhanden ist um eine Alternative anfahren zu können. Oder gleich die Alternative anfahren, wegen Zeitverlust und so...

Bei Tank&Rast funktionieren die Säulen zuverlässig, leider meist zugeparkt wegen fehlender Singnalisation.

Abhilfe in einem Notfall könnte diese Lösung schaffen: http://www.goingelectric.de/forum/nissan-leaf-laden/kupplung-typ1-stecker-auf-typ2-buchse-t1769.html
KIA Soul EV, Biiista Johammer
Benutzeravatar
solar man
 
Beiträge: 233
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 19:41

Re: Zuverlässigkeit Allego Ladesäulen

Beitragvon sonnenschein » Fr 19. Aug 2016, 10:57

Dann scheint es sich bei den von mir als Beispiel angeführten Fällen wohl doch um Ausnahmen zu handeln die man unter Anfangsschwierigkeiten" abheften kann, habe ich den Eindruck.
Intens Q210 7/13

Gegen den Strom zu schwimmen ist deshalb so schwer,
weil einem so viele entgegen kommen.
sonnenschein
 
Beiträge: 719
Registriert: So 7. Jul 2013, 10:50

Re: Zuverlässigkeit Allego Ladesäulen

Beitragvon fridgeS3 » Fr 19. Aug 2016, 10:57

sonnenschein hat geschrieben:
Wie zuverlässig sind die von Allego betrieben Ladesäulen?
Wie sind da eure Erfahrungen?


Auf meiner letzten Tour über die A2 habe ich an diversen Allego-Säulen geladen, hat alles einwandfrei geklappt. Wenn Du an Schnellladesäulen stehst, achte mal auf das Slam bzw FAST-E Projekt. Die FAST-E Säulen sind bei TNM ohne Preisangaben. Ansonsten ist Charge&Pay interessant, dort zahlt man 4,98 EUR pro Stunde, scheinbar auch für's Schnellladen, wenn man nur 30 Minuten lädt ( und in dieser Zeit 80% schafft) ist der Preis außerordentlich fair.
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-17-07-500 - max. SoC 19,4kWh nach 17,8kWh (Erläuterungen zum kWh-Update siehe hier)
Benutzeravatar
fridgeS3
 
Beiträge: 1923
Registriert: Di 8. Sep 2015, 14:38
Wohnort: Berlin


Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste