Zeittarif in Österreich

Re: Zeittarif in Österreich

Beitragvon yousoom » Sa 11. Nov 2017, 23:50

RasiK22 hat geschrieben:
enabler hat geschrieben:
cpeter hat geschrieben:
Die Ladesäulenbetreiber dürfen nach kWh abrechnen.

Nö. Aber EVUs dürf(t)en. Und die meisten Ladesäulenbetreiber sind EVU.


Nach kWh abrechnen darf tatsächlich jeder.
bmvit.jpg
Webshop für Ladestationen und Ladekabel: https://www.yousoom.com
Facebook Unternehmen: https://www.facebook.com/yousoom
seit Aug. 2017 Hyundai Ioniq Style (AT) - zuvor Nissan eNV200
Mit dem Ioniq nach Marokko. #soomtoafrica RIVE MAROC 2017
Benutzeravatar
yousoom
 
Beiträge: 9
Registriert: Mo 11. Sep 2017, 12:19
Wohnort: Gmunden - AT

Anzeige

Re: Zeittarif in Österreich

Beitragvon enabler » So 12. Nov 2017, 00:02

yousoom hat geschrieben:
enabler hat geschrieben:
Nö. Aber EVUs dürf(t)en. Und die meisten Ladesäulenbetreiber sind EVU.

Nach kWh abrechnen darf tatsächlich jeder.
bmvit.jpg

Das steht da aber nicht drin. Drin in dieser Folie steht: um eine Ladestation zu betreiben (und diese Dienstleistung anzubieten), muss man nicht EVU sein, sondern es reicht (warum auch immer) irgendein Gewerbeschein.
Der Handel von Energie (nach kWh) ist weiterhin lt. ElwoG einem konzessionierten Energieversorger vorbehalten - andere Modelle wie Zeittarif oder eine Pauschale sind (vorbehaltlich eichrechtlicher Probleme) hingegen möglich.
enabler
 
Beiträge: 180
Registriert: Sa 19. Mär 2016, 22:49

Re: Zeittarif in Österreich

Beitragvon cpeter » So 12. Nov 2017, 11:38

enabler hat geschrieben:
Der Handel von Energie (nach kWh) ist weiterhin lt. ElwoG einem konzessionierten Energieversorger vorbehalten - andere Modelle wie Zeittarif oder eine Pauschale sind (vorbehaltlich eichrechtlicher Probleme) hingegen möglich.

Wo im ElWOG steht das? Kannst du bitte den entsprechenen Link in RIS (https://ris.bka.gv.at/default.aspx) angeben (oder den entsprechenden Paragraphen nennen)?

Unter der Annahme, dass das stimmt: Warum darf Tesla in Österreich kostenpflichtige SuC Ladesessions nach kWh (aktuell 23 Cents pro kWh) abrechnen?
Im Pulldown auf https://www.tesla.com/de_AT/support/supercharging?redirect=no sieht man, dass Tesla in Deutschland einen Minutentarif verrechnet, aber in Österreich nach kWh.
Seit 01/2017 Nissan Leaf Tekna 30 kWh mit 6,6 kW AC Lader
cpeter
 
Beiträge: 819
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 10:08

Re: Zeittarif in Österreich

Beitragvon cpeter » So 12. Nov 2017, 11:48

RasiK22 hat geschrieben:
Tesla verrechnet keinen Zeittarif, sondern erst nach Ende des Ladevorgang(+15 Minuten) eine Strafgebühr für's blockieren!

Standardmäßig werden neue Tesla Model S und Model X nicht mehr mit unlimited Supercharging ausgeliefert sondern nur mit einer Supercharger-Gutschrift von 400 kWh (~1.600 km) jährlich. Wenn man nach Verbrauch dieser 400 kWh weiterhin in dem jeweiligen Jahr am SuC lädt, bekommt man eine Rechnung für die zusätzlich konsumierte Energie - in Österreich sind das aktuell 23 Cents pro kWh.
Siehe https://www.tesla.com/de_AT/support/supercharging?redirect=no

tesla.com hat geschrieben:
Für die Nutzung über die jährliche Gutschrift hinaus wird eine kleine Gebühr erhoben.
...
Wo möglich, wird die Nutzung nach kWh (Kilowattstunden) in Rechnung gestellt - die einfachste und fairste Methode. In anderen Gebieten berechnen wir den Service pro Minute.
Seit 01/2017 Nissan Leaf Tekna 30 kWh mit 6,6 kW AC Lader
cpeter
 
Beiträge: 819
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 10:08

Re: Zeittarif in Österreich

Beitragvon yousoom » So 12. Nov 2017, 12:06

enabler hat geschrieben:
yousoom hat geschrieben:
enabler hat geschrieben:
Nö. Aber EVUs dürf(t)en. Und die meisten Ladesäulenbetreiber sind EVU.

Nach kWh abrechnen darf tatsächlich jeder.
bmvit.jpg

Das steht da aber nicht drin. Drin in dieser Folie steht: um eine Ladestation zu betreiben (und diese Dienstleistung anzubieten), muss man nicht EVU sein, sondern es reicht (warum auch immer) irgendein Gewerbeschein.
Der Handel von Energie (nach kWh) ist weiterhin lt. ElwoG einem konzessionierten Energieversorger vorbehalten - andere Modelle wie Zeittarif oder eine Pauschale sind (vorbehaltlich eichrechtlicher Probleme) hingegen möglich.


Nachdem das Betreiben einer Ladestation nicht unter das Elwog fällt (siehe Folie BMVIT), gelten die Regelungen des Elwog nicht für den Betreiber. Eine Ladestation betreiben fällt nicht unter "Strom verkaufen" sondern unter "Anbieten einer Dienstleistung". Hab das mehrfach von Vertretern des BMVIT gehört. Kannst ja dort mal nachfragen.
Webshop für Ladestationen und Ladekabel: https://www.yousoom.com
Facebook Unternehmen: https://www.facebook.com/yousoom
seit Aug. 2017 Hyundai Ioniq Style (AT) - zuvor Nissan eNV200
Mit dem Ioniq nach Marokko. #soomtoafrica RIVE MAROC 2017
Benutzeravatar
yousoom
 
Beiträge: 9
Registriert: Mo 11. Sep 2017, 12:19
Wohnort: Gmunden - AT

Re: Zeittarif in Österreich

Beitragvon midget77 » Mo 13. Nov 2017, 11:52

RasiK22 hat geschrieben:
Helfried hat geschrieben:
Leute, weckt doch keine schlafenden Hunde! Es wird bestimmt nicht billiger, wenn die Stromvertreiber zum Minutentarif noch einen kWh-Tarif dazurechnen.

Bei Smatrics kostet die Kilowattstunde bzw. die entsprechende Zeit dafür weniger als daheim.

Komisch wie du denkst und rechnest.
Nehmen wir mal eine Zoe mit großem Akku. Zu Hause von 0 auf 100 kostet mich €7,2, bei Smatrics.com 18€ Im Single Net.


Ioniq-Fahrer (Helfried) rechnen "anders" ;-)

Fix ist : smatrics war (nur) beim alten Tarif günstig
midget77
 
Beiträge: 275
Registriert: Do 6. Mär 2014, 10:20

Re: Zeittarif in Österreich

Beitragvon Helfried » Mo 13. Nov 2017, 12:02

midget77 hat geschrieben:
Ioniq-Fahrer (Helfried) rechnen "anders" ;-)


Die Tarife für Ioniq-Fahrer sind bei 22kW-Säulen nicht so schlecht hierzulande.
Helfried
 
Beiträge: 5014
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Zeittarif in Österreich

Beitragvon midget77 » Mo 13. Nov 2017, 12:13

Ich zahle dennoch lieber EUR 4,- für 30 Minuten als EUR 4,5- für 10 Minuten...
midget77
 
Beiträge: 275
Registriert: Do 6. Mär 2014, 10:20

Re: Zeittarif in Österreich

Beitragvon RasiK22 » Do 16. Nov 2017, 18:06

DANKE an alle die so fleißig mitdiskutieren. Also ich kann mir nicht vorstellen, dass wen nach kW/h abgerrechnet würde, infolge irgend jemand mehr bezahlt, als im leidigen Zeittarif und es wäre auf jedenfall gerechter.Ich verwehre mich ja gar nicht gegen den Zeittarif grundsätzlich, aber eben erst wenn nach dem Ladevorgang, die ladesäule unnötig blockiert wird.
Ich glaube das sich da noch einiges ändern wird, so ist das System nicht massentauglich. In meine eMotion APP sehe ich doch schwarz auf weiß, das verschieden Fahrzeuge bei gleicher Ladedauer extreme Preisunterschiede haben. Da kostet dann die kW/h schon mal mehr als 1€!!!! Geht´s noch?
RasiK22
 
Beiträge: 26
Registriert: Mi 2. Aug 2017, 07:29

Re: Zeittarif in Österreich

Beitragvon RasiK22 » Do 16. Nov 2017, 18:09

enabler hat geschrieben:
RasiK22 hat geschrieben:
Aha, du weißt mehr als die Behörde. Es gibt doch eine klare Aussage der e-Control die genau das Gegenteil aussagt.

Ich würde mir nie anmaßen, mehr als eine Behörde zu wissen - in Kakanien weiß die Behörde alles.
Ich möchte nur diese Aussage sehen. Das dürfte ja nicht zu viel verlangt sein.
yousoom hat geschrieben:
Erstens ist praktisch nirgends der Einheitspreis (€/min oder €/kWh) an den Ladestationen angeschrieben. Zweitens kann man nie sehen, wieviele Kosten im Laufe des Ladens bereits aufgelaufen sind.

Bei Benzin und Diesel muss der Preis pro Liter schon an großen Säulen sichbar sein. Und während des Tankens sieht man nicht nur die Liter, sondern auch die Euro, die schon reingeflossen sind.

Diese Tarifauszeichnung kann nur funktionieren, wenn eine Direktbezahlung ermöglicht wird. Wie soll das hingegen bei Kundenkarten funktionieren, wenn jeder Kartenherausgeber dem Kunden an der selbe Ladesäule andere Tarife anbietet? Wenn ich als Telekom-Kunde nach Österreich fahre, weiss ich auch nicht, zu welchem Tarif andere Kunden an der selben Basisstation der Mobilkom Austria telefonieren, oder?

Wie ich schon schrieb, die sind drann, ist aber laut deren Aussage gar nicht so leicht zu durchschauen.
RasiK22
 
Beiträge: 26
Registriert: Mi 2. Aug 2017, 07:29

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste