Warum sind eigentlich die Ladesäulen nicht überdacht?

Re: Warum sind eigentlich die Ladesäulen nicht überdacht?

Beitragvon TeeKay » Fr 23. Mai 2014, 15:24

Dann mal los. Das Wirtschaftsministerium sucht grad Investoren für 400 Schnelllader an Autobahnen und Bundesstraßen.
Autor wurde von Elon Musks Mutter und Tesla Aufsichtsratsmitglied Antonio J. Gracias bei Twitter blockiert
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12856
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Re: Warum sind eigentlich die Ladesäulen nicht überdacht?

Beitragvon midimal » Fr 23. Mai 2014, 16:33

TeeKay hat geschrieben:
Dann mal los. Das Wirtschaftsministerium sucht grad Investoren für 400 Schnelllader an Autobahnen und Bundesstraßen.

:lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Bild
I3s 94Ah+REX ab Nov'18 -> Ladesäule zu teuer oder kaputt - so what ... :roll:
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 6579
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Warum sind eigentlich die Ladesäulen nicht überdacht?

Beitragvon Spüli » Fr 23. Mai 2014, 17:28

Moin!
Das mit den Dächern hat eigentlich einen ganz einfachen Hintergrund.
Früher[tm] hatten die Tankstellen alle kein Dach. Das hat sich erst später entwickelt, um dem Kunden in den 5-10Minuten einen Wetterschutz zu bieten. Da Du als eFahrer den Stecker nicht festhalten mußt entfällt dieser Grund fast vollständig.
Ein paar Jahre später kam man auf die Idee, das das Benzin nicht gut für die Umwelt ist. Daher solle möglichst kein Regenwasser die Benzinlache in den nächsten Graben spülen. Auch dieser Grund ist also an Ladesäulen hinfällig.

Es wäre also sicher nett ein Dach als Regen- oder Sonnenschutz an der Ladesäule zu haben. Aber den Mehrpreis möchte niemand bezahlen. Und eine PV wirft auch nicht genügend ab, um eine solche Konstruktion zu finanzieren.

Nicht umsonst verzichtem immer mehr Leute auf eine Garage neben Ihrem Eigenheim.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2818
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Warum sind eigentlich die Ladesäulen nicht überdacht?

Beitragvon Elektrolurch » Fr 23. Mai 2014, 18:41

TeeKay hat geschrieben:
Eine Tankstelle verdient in der überwiegenden Zahl der Fälle Geld - selbst mit Dach.

Aber nicht mit Sprit, oder? ;)
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 3082
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: Warum sind eigentlich die Ladesäulen nicht überdacht?

Beitragvon midimal » Fr 23. Mai 2014, 18:51

Bild
I3s 94Ah+REX ab Nov'18 -> Ladesäule zu teuer oder kaputt - so what ... :roll:
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 6579
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Warum sind eigentlich die Ladesäulen nicht überdacht?

Beitragvon fbitc » Sa 24. Mai 2014, 22:18

midimal hat geschrieben:
Selbst Supercharger von Tesla nicht.
In San Francisco mag es kein Problem sein - aber hier bei uns nicht (kalter Herbst Regen / Schnee usw.)
Gibt es eigentlich nicht überdachte Tankstellen? Ich kann mich an keine erinnern!


das stimmt so auch nicht :

Warum hat nicht jeder Supercharger ein Sonnendach?
Tesla plant, nach und nach alle Supercharger-Ladestationen mit Solarpanelen zu überdachen.

Zitat von der Webseite Tesla
fbitc
 
Beiträge: 4699
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: Warum sind eigentlich die Ladesäulen nicht überdacht?

Beitragvon eDEVIL » Do 29. Mai 2014, 00:32

Hätte man die Elektromobilität in Deutschland nicht so lange stiefmütterlich behandelt, hätte man massenhaft ohne Geld in die Hand zu nehmen Solardächer gehabt :mrgreen:
Aktuell sieht es da schwieriger aus :roll:

Nicht überall geht das ohne weiteres, aber wenn man ein Dach in der nähe hat, sollte man es doch auch nutzen.
Mein Leaf stand heute mehrere Stunden im Regen direkt vor der Kaufland Tiefgarage im Havelpark an der ich Notgeladen habe, weil RWE-50KW -Chademo eher Glücksspiel ist.


@midimal soweit ich mich erinnern kann, sind CCS und Chademo in Hannover beim Tüv nicht überdacht, aber ansonsten eine schöne Ansammlung von LAdemöglichkeiten. (Habe dort leider nur kurz mit 11KW am Chadmeo laden können, da der Akku fast voll war)
Für eine "Muster-E-Tanke" fehlt aber ohnehin der 24/7 Zugang :geek:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12107
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Update: Warum sind eigentlich die Ladesäulen nicht überdacht

Beitragvon UlrichSchweiker » Di 7. Aug 2018, 13:28

Bild

... weil es bisher niemanden gab, der eine Lösung anbieten konnte, die zugleich Witterungsschutz, Überwachungskamera, Vandalismusschutz, Sicherheit beim Parken, Sicherheitsgefühl bei Dunkelheit durch LED-Beleuchtung, Kfz-Suchfunktion auf großen Parkplätzen, normgerechte Planung, Produktion der Komponenten und Montage, Solarenergie vom Dach mit höchster Energieeffizienz, Rentabilität nach kurzer Zeit, Energiespeicherung, Ladesäulen-Integration, Energiemanagement-System, Outdoor-LED-Display für information, Werbung, Unterhaltung, App-Kommunikation, WLAN, Blutooth, Sensoren, Bewegungsmelder, günstige Finanzierung, günstige Versicherungsbedingungen, komplette Micro-Grid-Integration, zertifizierte Qualität, industrielle Vorfertigung, Vorteile aus Serienfertigung, modulare Qualitätskomponenten Made in Germany, German Engineering, Variabilität in Höhe, Breite und Multifunktionalität, Parkplatz-Lösungen für Belegschaft, Kundschaft, Gäste, Kombi-Leasing mit Fahrzeugen und Ladesäulen, Steuervorteilen, Fördermöglichkeiten ... vereint.

Die Lösung aus Mannheim, der Stadt der Erfinder (vom Fahrrad durch F. Drais, Automobile durch Benz und Daimler, Diesel, Traktoren durch Lanz bis hin zu Vögele-Teermaschinen, etc.) - und noch immer werden hier von John Deere Landwirtschaftsmaschinen konzipiert und gebaut, Busse von Mercedes / Daimler, Dieselmotoren von Caterpillar und vieles mehr!

Und nun auch smarte Überdachungen für Parkplätze! - Da die (zum Patent angemeldete) Konstruktion keine Seitenständer benötigt, daher beständig ist ohne Anfahrschäden, sind die Kosten nur geringfügig höher als bei Hausdach-Solaranlagen; zusätzlich kommen die Nutzung für Ladestationen, integrierte Energiespeicher (für schattige Tage) und die Video-Anlagen, die bisher nur von Häuserwänden und in U-Bahn-Stationen bekannt sind, nun aber das gute alte individuelle Autokino neu erfinden, hinzu. -

Viele bisherige Behauptungen sind damit veraltet bzw. nun falsch.

P.S. Bäume als Beschattung auf Parkplätze, die einige Bau- und Grünflächenämter empfehlen bzw. vorschreiben, sollten revidiert werden; diese Bäume sind Alibi-Funktionen, keine wirklich sinnvollen Biotope - dort nisten keine Vögel ... und die Autos leiden unter Säuren / Blättern / Ästen / Samen / Blüten ...
Benutzeravatar
UlrichSchweiker
 
Beiträge: 12
Registriert: Di 7. Aug 2018, 12:59

Re: Warum sind eigentlich die Ladesäulen nicht überdacht?

Beitragvon Barthi » Di 7. Aug 2018, 14:07

Ich stimme zu - über Ladestationen gehören (wenigstens ganz billige) Dächer! Auch wenn man nicht mehrere Minuten neben dem Auto steht, bei richtigem Regen reichen auch ein paar Sekunden um durchnässt zu werden, und dann kommt man sich als E-Autofahrer blöd vor, während die Verbrennerfahrer im Trockenen stehen. Finde ich einfach unfair. Habe es selbst schon erlebt, ich war total durchnässt! Was soll das?
Wenn die Emobiltät massentauglich werden soll, dürfen die Leute keine im Regen durchnässten und gestressten E-Autofahrer sehen! PV ist nicht unbedingt notwendig, es geht primär um Wetterschutz für Mensch und die Ladestation. Ein weiterer Vorteil ist im Sommer Schatten der die Ladestation schont und dem Fahrer gut tut. Im Winter muss man weniger Schnee räumen.
kW ≠ kWh ≠ kW/h --- 2015-18: German E-Cars Stromos, seit April 2018: Drilling (Leasing e-flat.com)
aktuell Studium „Elektrotechnik & Elektromobilität“ (THI)
Wir bauen eine öff. DC-Ladestation! (ChargIN) Bild
Benutzeravatar
Barthi
 
Beiträge: 301
Registriert: So 20. Sep 2015, 12:19
Wohnort: Ingolstadt

Re: Warum sind eigentlich die Ladesäulen nicht überdacht?

Beitragvon EVduck » Di 7. Aug 2018, 14:10

Die €10.000,- machen den Kohl auch nicht fett, bei den riesen Gewinnen, die man mit den Ladesäulen erzielen kann.

NB: Wer Sarkasmus findet, kann ihn behalten...
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeug: Zoe Intens perlweiß 118.000km
ORDER≡D 2016-04-01 03:58
EVduck
 
Beiträge: 1973
Registriert: Do 2. Aug 2012, 09:14

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: motoqtreiber und 11 Gäste