Verbund VENIOX?

Re: Verbund VENIOX?

Beitragvon energieingenieur » So 28. Sep 2014, 20:24

Ich kenne zwar weder den Erklärungstext der Änderung, noch den Grund der Ablehnung, aber ich möchte sagen, dass auch ich vermutlich "Veniox" als Betreiber abgelehnt hätte:

Ich kenne Veniox von vielen Messen, ausschließlich als Anbieter von Ladesäulen. Auch auf der Website von Veniox entsteht der Eindruck, dass diese Ladesäulen (inkl. Abrechnungstechnik) verkaufen - aber nicht als Endkundenanbieter als Verbund betreiben.

Es gibt in Bremen mehrere Projekte. Die beiden Schnelllader (Bremen und Bruchhausen-Vilsen) gehören zum e-home-Projekt der Avacon AG. Störmeldungen gehen dorthin und auch die Reparaturen in den letzten Wochen wurden darüber abgewickelt. Nutzer scubablau kann dazu vll. mehr sagen. Veniox ist hier bisher weder als Betreiber, noch als Ansprechpartner in Erscheinung getreten. Was wieder nicht heißt, dass sie als Hersteller bei einer Reparatur vom Betreiber beauftragt werden und ggf. die Hotline bereitstellen. Bei 2 Säulen ist auch nicht unbedingt gleich von einem "Verbund" zu sprechen.

Dann gibt es sehr viele Säulen in Bremen, welche zum UI Elmo-Projekt gehören http://www.ui-elmo.de/Autos-laden.
Da sind auch die meisten Säulen von Veniox. Vermutlich sogar die ganze Abrechnungstechnik. Dennoch ist Veniox hier auf keinen Fall Betreiber oder Verbundanbieter, sondern ausschließlich Lieferant und Dienstleister.

Ich kenne auch noch keinerlei Portal oder Vertragsverhältnis, in dem Veniox als Betreiber auftritt. Natürlich kann es sein, dass Veniox die Technik und auch die Abrechnungsdienstleistung dazu liefert, aber Verbundbetreiber ist meinem Verständnis nach letztlich der, mit dem der Endkunde ein Vertragsverhältnis eingeht.

Mennekes liefert ja auch massenweise Ladesäulen, Autorisierungs- und Abrechnungstechnik. (Verbund)Betreiber sind dennoch immer noch die, die diese Technik/Dienstleistung von Mennekes gekauft haben und dem Endkunden anbieten. Nicht Mennekes selbst.

Der von Bendte genannte Link zeigt nur, das Veniox entsprechende Technik anbietet, die einen Verbundbetrieb ermöglicht. Dort steht aber nicht, das Veniox als Verbundbetreiber auftritt, und dort steht auch nicht, dass die Schnellladesäule in Bremen von Veniox betrieben wird. Um zu entscheiden, wer hier tatsächlich Anbieter ist, muss wohl noch etwas detaillierter recherchiert werden.

Ich halte es übrigens für völlig normal und sinnvoll, dass sich Jemand, der eine Änderungen der Daten vorschlägt, dafür insofern rechtfertigen muss, dass er eine für alle nachvollziehbare Begründung bzw. Quelle angibt, die die Änderung prüfbar macht. Nur so lässt sich eine entsprechende Datenqualität sicherstellen. Wenn die Erläuterung der Änderung nicht prüfbar ist oder nicht ausreichend detailliert war, um eine Prüfung vorzunehmen, ist es legitim, dass diese abgelehnt wird. Derjenige, der weiterhin ändern will, ist dann am Zug, eine entsprechend bessere Begrüdung zu liefern: Zumindest den Informationen nach, die ich dem Thread hier entnehmen kann, fehlt diese Begründung bisher.
energieingenieur
 
Beiträge: 1643
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Anzeige

Re: Verbund VENIOX?

Beitragvon energieingenieur » Di 30. Sep 2014, 13:45

Habe eben aufgrund eines anderen Themas mit dem Veniox-Techniker telefoniert, der sowohl die Ladesäulen des UI Elmo-Projektes, als auch die Schnelllader in Dille und Ochtum Park betreut. Veniox ist hier definitiv nicht Verbundanbieter, sondern wie vermutet "nur" Lieferant und Dienstleister und kümmert sich auch in allen technischen Belangen und die Ladesäulen.

Anbieter/Betreiber der UI Elmo-Säulen sind jeweils die Privatleute bzw. Unternehmen, wo die Säulen stehen. Im aktuellen Schritt gibt es hier also keinen Verbund.

Die beiden Schnelllader wurden von der Avacon AG beauftragt und bezahlt. Diese betreiben diese beiden Säulen. Bis Jahresende laufen sie kostenfrei. Dann soll geprüft werden, ob es notwendig ist, ein Abrechnungssystem einzuführen oder ob es weiterhin kostenfrei bleibt. Also auch hier ist Veniox nicht Anbieter, sondern die Avacon AG.

Wer das prüfen möchte, dem übersende ich gerne per PN Name und Telefonnummer des Technikers.
energieingenieur
 
Beiträge: 1643
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Re: Verbund VENIOX?

Beitragvon DCKA » Di 30. Sep 2014, 14:01

Hast du zufällig gefragt, ob noch weiter Ladesäulen geplant sind?
„Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.“

Hermann Hesse
Benutzeravatar
DCKA
 
Beiträge: 632
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 16:38

Re: Verbund VENIOX?

Beitragvon rolandk » Di 30. Sep 2014, 14:28

Die Verwirrung stammt wahrscheinlich davon, das in den Displays teilweise die Information steht, das eine "Veniox"-Karte zur Freischaltung benötigt wird.
UI-ElMo (UnternehmensInitiative ElektroMobilität) erscheint nach meinen bisherigen Erfahrungen so gut wie nirgends, und wenn dann gut versteckt.

Die haben mal damit angefangen untereinander Ladesäulen aufzustellen, bei denen die beteiligten Partnerunternehmen Strom laden können (ähnlich wie beim DSN).
Gleichzeitig gab es Fahrzeuge zu leasen und dafür gab es auch Fördergelder. Die benötigten Ladekarten haben auch nur die Partnerunternehmen bekommen und die liegen dann auch auf Dauer in Ihren Fahrzeugen (z.B. C&G in Stuhr).
Angeblich sollen die Ladesäulen dieses Verbunds auch mit swb-Karten frei geschaltet werden können (laut Aussage der swb). Das ist aber ganz offensichtlich nicht der Fall.

Aus gutem Grund sind die meisten der Säulen auch nicht um GE-Verzeichnis gelistet, weil es eben ein "Privatverbund" ist, wenn die Säule nicht gerade frei verfügbar ist (wie z.B. bei Tönnies in Delmenhorst).

Es wäre schön, wenn die Säulen frei verfügbar wären oder zumindest mit swb/EWE Karten freizuschalten wären.

Gruss
Roland

PS.: eine Anfrage meinerseits diesbezgl. an die UI-ElMo wurde nicht beantwortet. Scheint für die also unwichtig zu sein.
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Verbund VENIOX?

Beitragvon energieingenieur » Di 30. Sep 2014, 19:26

Berndte hat geschrieben:
Das Miteinander hier lässt zu wünschen übrig.
[...]
Ich trage keine neuen Säulen mehr ein und änder auch nichts mehr.


Ich möchte jetzt nicht beurteilen, ob die Art der Ablehnung angemessen war, da ich den Text nicht kenne. Aber ich würde dich darum bitten nicht von wenigen Usern auf alle zu schlussfolgern. Hier sind überwiegend nette Leute im Forum und dennoch treffen mit zunehmender Userzahl alle Arten von Verhalten aufeinander. Und mal geht auch was schief oder entgleist ein Verhalten und schaukelt sich hoch. Ist glaube ich jedem schonmal passiert. Es wäre schade, wenn deine Mitarbeit aufgrund eines einzigen Falls dadurch verloren ginge.

Der Hinweis, Veniox aus dem Verbund zu entfernen ist aber gut. Ich gebe das an Guy weiter. So wie es aussieht, stimmt dies auch für die 2 Säulen nicht, welche derzeit unter Veniox eingetragen sind. Mal abgesehen davon, dass wir uns nach einigen Diskussionen geeinigt haben, dass 2 Säulen noch kein Verbund darstellen sind die Betreiber in dem Falle auch Stadtwerke, dessen Karten gegenseitig funktionieren. Aber eben nur an 2 Säulen.
energieingenieur
 
Beiträge: 1643
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Re: Verbund VENIOX?

Beitragvon Guy » Mi 1. Okt 2014, 19:54

Ich habe mir erlaubt das Thema etwas zu entschärfen. Wer nun wen falsch verstanden hat, ist besser per PN zu klären.

Da sich ja mittlerweile scheinbar alle einig sind, dass Veniox nicht als Verbund zu zählen ist, habe ich das bei den beiden verbliebenen Einträgen gelöscht. Für mich ist ein Verbund ein Zusammenschluss von Ladesäulen eines oder mehrer Anbieter, die für Endkunden mit demselben Zugang nutzbar sind. Der Name des Infrastrukturbetreibers ist daher nicht sehr interessant.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: Verbund VENIOX?

Beitragvon Bogenfisch » Mi 2. Dez 2015, 21:53

Ist schon Verwirrend. In Grasberg beim VBN Park and Ride folgende Ladesäule im Bau entdeckt ...

IMG_1141.JPG


Da könnte einer doch verstehen das mann einen Veniox karte benötigt.

In Lilienthal steht genau der gleicher Säule, ebenfals beim Park and Ride am Falkenberger Kreuz. Einbau scheint voll endet zu sein, jedoch Säule noch nicht aktiviert (Display schwarz.)
BMW i3 CCS REX
I001-17-07-500
58705/62001 km ==> 94,7% Elektrisch seit 28.07.2015 Stand 03.12.2017
22kW Grubentelefon
Benutzeravatar
Bogenfisch
 
Beiträge: 138
Registriert: Di 6. Jan 2015, 20:18
Wohnort: Quelkhorn

Re: Verbund VENIOX?

Beitragvon kaimaik » Mi 2. Dez 2015, 22:50

Das gleiche in Bremen Nord beim Klinikum bzw.
Bahnhof .
Dateianhänge
20151128_083036.jpg
kaimaik
 
Beiträge: 441
Registriert: So 28. Jul 2013, 10:40
Wohnort: Bremen

Re: Verbund VENIOX?

Beitragvon kaimaik » Mi 2. Dez 2015, 23:00

Dann müsste in Loxstedt auch was sein.
Das war damals (Ende 2014) das Ziel diese Strecke für E-Bike und E-Autos abzudecken bzw. auszubauen
Gab im Weser Kurier mal eine Streckenplanung.
Muss ich morgen mal schauen ob ich die noch finde.
kaimaik
 
Beiträge: 441
Registriert: So 28. Jul 2013, 10:40
Wohnort: Bremen

Anzeige


Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: gonium, Ranzoni und 8 Gäste