Ladekarten überflüssig ab 18.11.16?

Re: Ladekarten überflüssig ab 18.11.16?

Beitragvon eDEVIL » Di 8. Nov 2016, 11:02

was ist, wenn es keinen Reservierten Parkplatz gibt?
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12097
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Anzeige

Re: Ladekarten überflüssig ab 18.11.16?

Beitragvon AndiH » Di 8. Nov 2016, 11:15

eDEVIL hat geschrieben:
was ist, wenn es keinen Reservierten Parkplatz gibt?


Ob reserviert oder nicht spielt wahrscheinlich keine Rolle. Der Formulierung nach handelt es sich lediglich um die Abstellflächen für Fahrzeuge auf denen die Anschlüsse nutzbar sind. Was mich eher irritiert ist das "tatsächlich befahren werden kann"...
Mit einem entsprechenden Fahrzeug ist dafür ja auch ein Gartenzaun kein Hindernis und meine private Ladestation hängt im Hof, "tatsächlich befahren" kann das jeder, öffentlich ist die trotzdem nicht???

Gruß

Andi
Seit 02/2016 über 1.900 Liter Diesel NICHT verbrannt...
AndiH
 
Beiträge: 1439
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 22:49

Re: Ladekarten überflüssig ab 18.11.16?

Beitragvon mweisEl » Di 8. Nov 2016, 11:26

AndiH hat geschrieben:
Mit einem entsprechenden Fahrzeug ist dafür ja auch ein Gartenzaun kein Hindernis und meine private Ladestation hängt im Hof, "tatsächlich befahren" kann das jeder, öffentlich ist die trotzdem nicht???

Eine gute Frage - was genau "öffentlich" ist, könnte in der (ursprünglich für 18. November terminierten) Änderung der Ladesäulenverordung besser erläutert werden. Könnte.
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1.8 kWh-Akku) und seit 1991 an keiner Sprit-Zapfsäule mehr.
Benutzeravatar
mweisEl
 
Beiträge: 1971
Registriert: Di 5. Apr 2016, 21:00

Re: Ladekarten überflüssig ab 18.11.16?

Beitragvon Tho » Di 8. Nov 2016, 11:26

Im Sinne der Ladesäulenverordnung ist sie dann öffentlich.
Es geht ja um "befahren werden kann", nicht "darf".
Hier würde wahrscheinlich nur z.B. ein klappbarer, abschließbarer Poller helfen.
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6837
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Ladekarten überflüssig ab 18.11.16?

Beitragvon Noritz » Di 8. Nov 2016, 12:20

Also, was öffentlich ist und was nicht ist -fast- eindeutig geregelt: :|
Nicht öffentlich ist mein privater Anschluss, auch, wenn er sich im nicht geschlossenen Bereichen befindet:
Ladepunkte, die sich auf privaten Carports oder privaten Garageneinfahrten befinden, sind - unabhängig von physischen Barrieren - also grundsätzlich keine öffentlich zugänglichen Ladepunkte.

Das wäre jetzt eindeutig, aber jetzt kommts:
Es sei denn der Zugang wird der Allgemeinheit ausdrücklich vom Betreiber der Ladeeinrichtung gewährt.

Ich verstehe das so, dass meine Ladebox zuhause mit der Verordnung nichts am Hut hat, wenn Sie nur für mich ist (oder einem bestimmten weiteren Personenkreis)
Erlaube ich aber einen unbestimmten weiteren Personenkreis die Nutzung der Box, dann fällt sie wieder unter der Verordnung. Das alles aber nur, wenn sie nach dem 17.März errichtet wurde.

Das Privatleute, also nicht Supermärkte, Baumärkte u.s.w die LSV beachten müssen, wenn sie freundlicherweise ihren Ladepunkt auch unbestimmten Anderen überlassen, finde ich nicht in Ordnung. Das führt dazu, dass sie das nicht mehr tun.
Ansonsten finde ich es aber gut und wichtig, dass man nicht mehr an jeder Säule erstmal studieren muss, welche Karte gilt und welches Verfahren ich denn jetzt anwenden muss, um laden zu können.

Quelle:http://www.bundesnetzagentur.de/DE/Sachgebiete/ElektrizitaetundGas/Verbraucher/NetzanschlussUndMessung/_function/faq_NetzanschlussUndMessung-table.html
seit Juli 16: Zoe Q210.
seit August 17: Zoe Q90.
Fahren, als wennste schwebst ;)
Benutzeravatar
Noritz
 
Beiträge: 269
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:37
Wohnort: Wuppertal

Re: Ladekarten überflüssig ab 18.11.16?

Beitragvon Solarmobil Verein » Di 8. Nov 2016, 12:25

Noritz hat geschrieben:
Das Privatleute, also nicht Supermärkte, Baumärkte u.s.w die LSV beachten müssen, wenn sie freundlicherweise ihren Ladepunkt auch unbestimmten Anderen überlassen, ...
Vielleicht geht folgendes Argument:
Ich überlasse sie nur bestimmten Leuten, nämlich denen, die eine TNM-Karte haben (oder was für einen Zugang man auch immer hat).
Solarmobil Verein
 
Beiträge: 885
Registriert: So 27. Mär 2016, 20:28

Re: Ladekarten überflüssig ab 18.11.16?

Beitragvon gthoele » Di 8. Nov 2016, 12:51

"Bestimmter Personenkreis" heißt, das du jederzeit alle Namen (oder sonstiges Merkmal) aufzählen können müsstest.
"Menschen mit TNM-Karte" ist unbestimmt, da sich ja alle Menschen jederzeit eine holen können ohne dir ihren Namen sagen zu müssen.
gthoele
 
Beiträge: 384
Registriert: Do 13. Mär 2014, 11:22

Re: Ladekarten überflüssig ab 18.11.16?

Beitragvon Noritz » Di 8. Nov 2016, 12:54

gthoele hat geschrieben:
"Bestimmter Personenkreis" heißt, das du jederzeit alle Namen (oder sonstiges Merkmal) aufzählen können müsstest.
"Menschen mit TNM-Karte" ist unbestimmt, da sich ja alle Menschen jederzeit eine holen können ohne dir ihren Namen sagen zu müssen.

Ja, so verstehe ich das auch. Familienmitglieder und auch die unmittelbare Nachbarschaft sind m.E. nach ein bestimmter Personenkreis. Die ganze Stadtteil dann schon nicht mehr.
Zuletzt geändert von Noritz am Di 8. Nov 2016, 12:56, insgesamt 1-mal geändert.
seit Juli 16: Zoe Q210.
seit August 17: Zoe Q90.
Fahren, als wennste schwebst ;)
Benutzeravatar
Noritz
 
Beiträge: 269
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:37
Wohnort: Wuppertal

Re: Ladekarten überflüssig ab 18.11.16?

Beitragvon Tho » Di 8. Nov 2016, 12:55

Super. Dann fängt man jetzt am besten wieder an eigene RFID Karten auszugeben. :?
So gesehen hat Chemnitz keine öffentliche Ladestation. :lol:
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6837
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Ladekarten überflüssig ab 18.11.16?

Beitragvon mweisEl » Di 8. Nov 2016, 12:57

Vergesst die FAQ-Seite der Bundesnetzagentur. Sie bezieht sich aber nur auf eine Gesetzesbegründung eines alten Entwurfs der Ladesäulenverordnung von 2015. In dieser Form hat die Ladesäulenverordnung aber nie Rechtskraft erlangt, von daher dürfte die Gesetzesbegründung und auch die FAQ rechtlich nicht relevant sein.
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1.8 kWh-Akku) und seit 1991 an keiner Sprit-Zapfsäule mehr.
Benutzeravatar
mweisEl
 
Beiträge: 1971
Registriert: Di 5. Apr 2016, 21:00

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Apple-FanBoy1976, kub0815 und 5 Gäste