So nicht, oder doch? Umfrage, jede Meinung zählt. bis 22KW

Auto entfernen nach Vollladung.

das Auto ist sofort bei vollgeladenem Akku zu entfernen. Demnach muss der Fahrer kurz vor Ladeende vor Ort sein.
11
14%
nach Vollladung hat der Fahrer 30 Minuten Zeit das Auto zu entfernen.
8
10%
nach Vollladung hat der Fahrer 60 Minuten Zeit das Auto zu entfernen.
5
6%
nach Vollladung hat der Fahrer 90 Minuten Zeit das Auto zu entfernen.
3
4%
nach Vollladung hat der Fahrer 30 Minuten Zeit das Auto zu entfernen. Danach soll das Ordnungsamt ein Verwarnungsgeld aussprechen.
7
9%
nach Vollladung hat der Fahrer 60 Minuten Zeit das Auto zu entfernen. Danach soll das Ordnungsamt ein Verwarnungsgeld aussprechen.
4
5%
nach Vollladung hat der Fahrer 90 Minuten Zeit das Auto zu entfernen. Danach soll das Ordnungsamt ein Verwarnungsgeld aussprechen.
0
Keine Stimmen
Jeder Elektrofahrer soll das Recht haben dies selbst zu entscheiden. Es sind doch vernünftige Menschen. Auch carsharer sollten das selbst entscheiden dürfen, weil sonst ist das Geschäftsmodell carsharing mit Elektroautos nicht tragbar.
20
25%
nach Vollladung hat der Fahrer 90 Minuten Zeit das Auto zu entfernen. Danach soll das Ordnungsamt ein Verwarnungsgeld aussprechen. Nach weiteren 90 Minuten soll das Fahrzeug umgesetzt werden. Halt mit der großen Kabelschere.
2
3%
Nur eine Abrechnung nach Standzeit ist sinnvoll. Es wird dann halt mehr bezahlt und gut ist. So wie bei be emobil, das Berliner Modell.
19
24%
 
Abstimmungen insgesamt : 79

Re: So nicht, oder doch? Umfrage, jede Meinung zählt.

Beitragvon Volt » Mi 17. Mai 2017, 22:35

Ich bringe dieses Thema mal wieder nach oben.
Es beschäftigt mich halt.
Es geht hier um ladesäulen bis 22kw.
Antwort 1 bei der Umfrage kann ich einfach niemanden erklären.
Ihr könnt gerne Eure Abstimmung korrigieren.
Stefan
Zum berechnen der Ladekosten an öffentlichen Ladesäulen ist eine Excel Tabelle sinnig.
Flatrates können keine Lösung sein, sind für viele aber Interessant.
Anstelle zu Hause zu laden werden dann die Ladesäulen verwendet,
das erscheint mir falsch.
Benutzeravatar
Volt
 
Beiträge: 501
Registriert: Do 11. Jun 2015, 12:56

Anzeige

Re: So nicht, oder doch? Umfrage, jede Meinung zählt.

Beitragvon Volt » Mi 17. Mai 2017, 22:52

Stand Anfang 2017 fürs Archiv, zum vergleichen.
Stefan
Dateianhänge
Screenshot_2017-05-17-22-45-54.jpg
Zum berechnen der Ladekosten an öffentlichen Ladesäulen ist eine Excel Tabelle sinnig.
Flatrates können keine Lösung sein, sind für viele aber Interessant.
Anstelle zu Hause zu laden werden dann die Ladesäulen verwendet,
das erscheint mir falsch.
Benutzeravatar
Volt
 
Beiträge: 501
Registriert: Do 11. Jun 2015, 12:56

Re: So nicht, oder doch? Umfrage, jede Meinung zählt.

Beitragvon Karlsson » Do 18. Mai 2017, 13:39

Volt hat geschrieben:
Antwort 1 bei der Umfrage kann ich einfach niemanden erklären. Ihr könnt gerne Eure Abstimmung korrigieren.

Ok, hab vom ersten auf den letzten Punkt korrigiert.
An den guten Willen der Menschen glaube ich nicht. Wir brauchen Tarife mit Zeitanteil, um Anreize zum Freimachen zu schaffen.

Wobei ich auch nicht vorher meinte, das man sofort weg sein muss wenn der Wagen voll ist. Aber eben auch nicht, dass man grundsätzlich eine Zeit X zum Freimachen hätte. Man sollte es halt so schnell wie möglich tun und wenn man schon weiß, dass man den Wagen dort 2h vollgeladen wird stehen lassen und es sind nicht noch 3 weitere Ladepunkte daneben, von denen eh garantiert 2 frei sind, dann sollte bitte dort nicht laden.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14553
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: So nicht, oder doch? Umfrage, jede Meinung zählt.

Beitragvon Alex1 » Do 18. Mai 2017, 14:48

These:
Beim Laden sind alle E-Autos gleich zu behandeln.
Bei Destination Ladesäulen (bis 22KW) wird solange gestanden wie der Fahrer es für richtig erachtet,
bzw. halt maximal solange wie beschildert. Oh, schon voll? egal. Ladescheibe ist Sinnvoll.
So kann ich der These auch zustimmen. Bei der Umfrage selbst war ja nicht zu erkennen, ob ein Desti- oder ein Schnelllader gemeint war.

Und Karlssons Einschränkung möchte ich auch unterstützen: Wenn ich der Einzige bin an 6 Destis, mache ich mir sicher keinen Kopf :lol:

Vielleicht gibt es ja demnäxt Säulen mit mehreren Rüsseln, die dann umgeschaltet werden können, wenn sie nichts mehr (oder kaum noch was) ziehen? Tesla macht ja auch sowas bei den SCs.
Herzliche Grüße
Alex
Zoe 98.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10594
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Vorherige

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste