Schnelladestandard-Diskussion

Re: Faszination Wissen - Elektroautos (Bericht im BR)

Beitragvon kai » Fr 28. Nov 2014, 20:57

Hi Leute,

ich fand den Bericht echt gut, vor allem mit Blick über die Landesgrenzen und Einsatz als Flottenfahrzeug.
Das TYP2 EU-Standard ist, BMW und VW diesen nicht voll ausnutzt und stattessen CCS für Schnelladung anbietet, mehr hat der Typ doch gar nicht gesagt. Das ist doch sachlich korrekt.

Ich habe mir mein Auto auch nach Anzahl Ladestationen um mich herum und Ladegeschwindigkeit zuhause ausgesucht. Ist doch ein valides Argument.

Im Beitrag bleibt davon ja nur "Man muss seine Strecken nach den Ladestationen planen".
Und das stimmt eben. Ob CHAdeMO, CCS oder TYP2.

Die gewählte "Teststrecke" von München Haar über Garmisch, Füssen und zurück zeigt doch das man auch weitere Strecken fahren kann, was postitiv ist.

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Anzeige

Re: Faszination Wissen - Elektroautos (Bericht im BR)

Beitragvon hHoch3 » Fr 28. Nov 2014, 21:02

Also mir ging es eigentlich darum, das ich es nicht ok finde das jemand in der Öffentlichkeit über andere e-Auto-Hersteller herzieht. Ich hätte es genau so besch... gefunden wenn eGolf Fahrer über Probleme mit dem ZOE Motor berichtet hätte oder ein Leaf-Fahrer über Probleme mit Tesla-Akku - Sowas ist Wasser auf die Mühlen derer die das e-Auto schlecht machen wollen und....

... Mal angenommen 100.000 Zuschauer und 15% von denen spielen zumindest mit dem Gedanken sich ein eAuto zu kaufen. Und wenn nur ein Prozent durch so eine Aussage von abgeschreckt wird, sind das 1000 weniger potentielle Käufer

Um jetzt will ich was zur CCS Diskussion beizutragen:
CCS-Mythen:
1. Es gibt nur ganz wenige CCS-Schnelladestationen:
Nicht so ganz:
Bild
(quelle: http://www.goingelectric.de/stromtankst ... utschland/ )

2. CCS Haben VW und BMW entwickelt
- und -
3. CCS ist ein Deutscher Sonderweg
Leider wieder falsch:
CCS wurde von der SEA entwickelt. (Society of Automotive Engineers; eine Amerikanische Ing. Vereinigung)
"SAE is developing a Combo Coupler variant of the J1772-2009 connector with additional pins to accommodate fast DC charging at 200–450 Volts DC and up to 90 kW. This will also use Power Line Carrier technology to communicate between the vehicle, off-board charger, and smart grid.[11] Seven car makers (Audi, BMW, Daimler, Ford, General Motors, Porsche and Volkswagen) had agreed to introduce the "Combined Charging System" in mid-2012"
(Quelle: http://en.wikipedia.org/wiki/SAE_J1772# ... ing_system)

Im August 2010 war schon CCS für Typ1 ind den USA definiert.
(Quelle: http://www.transportation.anl.gov/batte ... kissel.pdf )
Erst später wurde dann der Stecker u.a. von Phoenix für den Mennekes-Stecker adaptiert.

e-lectrified hat geschrieben:
... Ich hätte nur nicht gedacht, dass ich in einem Forum wie diesem hier mal lesen muss, dass jemand den CCS-Wahnsinn komplett blind unterstützt. ...


Darauf antworte ich mit Wikipedia "Als Wahnsinn oder Verrücktheit wurden in der Geschichte des Abendlandes bis zum Ende des 19. Jahrhunderts bestimmte Verhaltens- oder Denkmuster bezeichnet, die nicht der akzeptierten sozialen Norm entsprachen." :)
hHoch3
 
Beiträge: 46
Registriert: Mo 21. Jul 2014, 09:45

Re: Faszination Wissen - Elektroautos (Bericht im BR)

Beitragvon kai » Fr 28. Nov 2014, 21:14

@Hhoch3

Na Du legst Dir die Karten aber schön. Bleib doch sachlich.

Fakt ist in Deutschland
TYP2:
- 29 x 43kw
- 3700 x 22kw
- 1300 x 11kw

CCS:
- 56 x 50kw
- 57 x 20kw

Damit ist CCS ne totale Nische.
Und vom Speed gibts keinen Unterschied von 50kw CCS zu 43kw AC oder 50kw CHAdeMO.
Richtig Gleichstrom kann nur Tesla.

Kannst ja gerne mal nach Schleswig-Holstein kommen, da haben wir nur eine CCS und die ist am WE oder nach 20:00 Uhr zu. Da lade ich lieber an 22kw TYP2 und komme an. Serienmäßig!

CCS und CHAdeMO und 43kw AC wird in einigen Jahren gleichviel angeboten werden, und zwar an Autobahnen.
TYP2 ist immer weiter verbreitet und günstiger.

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Faszination Wissen - Elektroautos (Bericht im BR)

Beitragvon JuergenII » Fr 28. Nov 2014, 22:27

kai hat geschrieben:
CCS:
- 56 x 50kw
- 57 x 20kw

Damit ist CCS ne totale Nische.
Und vom Speed gibts keinen Unterschied von 50kw CCS zu 43kw AC oder 50kw CHAdeMO.

Lese ich das gerade richtig? Vor einem Jahr gab es genau zwei CCS Lader. Einen in München und einen irgendwo im Norden. Keine 360 Tage später haben wir schon über 100 davon?

Das nenne ich doch mal einen schnellen Aufbau. Damit sind hier die CCS Lader verbreiteter als das uralte CHAdeMO System. Und innerhalb eines Jahres gibt es mehr 50 kW CCS Lader als die angeblich so sinnvollen 43kW AC Lader?

Ich denke mal eine flächendeckende Verbreitung der 43 kW AC Lader wird es in Deutschland nicht mehr geben, zumal gerade zwei Fahrzeugtypen es nutzen könnten.

Fahrzeuge ohne DC Lader dürften in zwei bis drei Jahren unverkäuflich werden. Da sollte sich Renault und Daimler mal anstrengen.

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1966
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: Faszination Wissen - Elektroautos (Bericht im BR)

Beitragvon EV_de » Fr 28. Nov 2014, 22:46

Ja CCS ist die Zukunft .. wo kähmen wir denn da hin, wenn man mit einem FI+Schütz+Platine+Bastelei für wenige 100 Euro an jeder dahergelaufenen CEE Dose schnell laden könnte !!

Da muss ordentlich Technik dazwischen , sonst taugt das nix !

Ahh vergessen es ging ja um den Bericht ...

Ich fand Ihn Klasse, mit das Beste was ich mir dieses Jahr anschauen musste / durfte
Bild ... ZOE #47 ... Team Sieger eRUDA 2014+2015
Bild Model S P85+ - seit 05.12.14 / Model X EU P9 - verkauft ...
Benutzeravatar
EV_de
 
Beiträge: 618
Registriert: Sa 17. Aug 2013, 14:21
Wohnort: Ingolstadt , BY

Re: Faszination Wissen - Elektroautos (Bericht im BR)

Beitragvon AbHotten » Fr 28. Nov 2014, 23:03

EV_de hat geschrieben:
...für wenige 100 Euro an jeder dahergelaufenen CEE Dose schnell laden könnte !!


+1

Nicht zu vergessen die 3.700 x 22 kW und 1.300 x 11 kW Typ 2 Ladestellen... :lol:
Renault Zoé (Carsharing) vom 31.10.2014 bis zum 31.09.2015
Tesla Model ≡ reserviert am 02.03.2016
Mitubishi i-MiEV seit dem 16.04.2016
Benutzeravatar
AbHotten
 
Beiträge: 476
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 16:45
Wohnort: Bad Sooden-Allendorf

Re: Faszination Wissen - Elektroautos (Bericht im BR)

Beitragvon e-lectrified » Fr 28. Nov 2014, 23:52

hHoch3 hat geschrieben:
2. CCS Haben VW und BMW entwickelt
- und -
3. CCS ist ein Deutscher Sonderweg


Ich denke doch aber, dass diese theoretische Darstellung aus Wikipedia dennoch nicht den praktischen Unsinn hinter der Sache widerspiegelt. Ich sehe mir die Welt an, in der es überwiegend Typ 1 und Chademo gibt und in der es wunderbar ohne CCS funktioniert hat und dann sehe ich Deutschland, wo auf einmal Typ 2 und CCS es richten sollen und alles andere ist "kein Mindeststandard". KEIN Land der Welt sagt: Chademo, Typ1 oder Teslas Anschluss seien alles keine Mindesstandards! Nur ein paar deutsche Lobbyisten meinen, sie könnten sich zu solch einer Aussage erdreisten.

Und nur, weil die Amis es erfunden haben mögen, stecken überwiegend deutsche Hersteller (auch wenn GM und Ford sicher potente amerikanische Autokonzerne sind) hinter der Nummer und haben sie letztlich zum deutschen Sonderweg gemacht. Und die Praxis?

1. Welchen Anschluss hat denn ein Ampera / Volt?
2. Welchen Anschluss hat denn ein Ford Focus Electric?
3. Hat ein B-Klasse Elektroauto CCS?
4. Und der Audi, der vielleicht irgendwann mal kommt... na ja, lassen wir's!

Also stehen noch nicht mal die Erfinder des Standards dahinter, na herzlichen Glückwunsch!!!

Und hier nochmal zum Mitlesen, wie in der Schule:

http://www.austrian-mobile-power.at/amp ... oautos.pdf

Und nein: ich habe nichts gegen Typ 2 (dank 6,6 kW-Lader kann ich mit meinem Leaf zumindest etwas annäherndes wie Schnellladung machen, während ich auf eine Chademo-Säule wahrscheinlich noch eine gefühlte Ewigkeit warten muss!), ich habe auch im Grund genommen auch nichts gegen CCS, aber es kann nicht sein, dass der Rest der Welt für ALLE Standards offen ist und NUR Deutschland, wo die dicken Automobilkonzerne bestimmen, was "Mindeststandard" ist, einen ganz eigenen Weg gehen will. Und wogegen ich auch sehr allergisch bin: wenn ein Mega-Lobbyist, wie VW (genauer: mein VW-Händler vor Ort) mit meinen Steuergeldern eine CCS-/Typ2-Ladesäule aufstellt und dann offiziell nach außen sagt, die Säule sei "nur für VW-Fahrzeuge" da und der Rest solle schauen, wo er bleibt. Da spucke ich Gift und Galle!


Also entweder grenzenlose E-Mobilität für alle, oder sichere Ausgrenzung anderer nur wegen des armseligen Versuchs drei oder mehr Jahre Elektromobilität, die man in Deutschland verschlafen hat, wettzumachen.

Und: mir geht es absolut nicht darum, wer zuerst da war oder irgendwelche Dinge aneinander zu messen. Wäre CCS zuerst da gewesen, wäre es genau die gleiche Nummer! Es müssen ALLE laden können! E-Autos haben es in Deutschland auch so schon schwer genug, da können wir Sonderwege und Einzelgänger nicht brauchen...
e-lectrified
 

Re: Faszination Wissen - Elektroautos (Bericht im BR)

Beitragvon e-lectrified » Sa 29. Nov 2014, 00:00

JuergenII hat geschrieben:
als das uralte CHAdeMO System.


Wieso uralt? Jetzt tue ich es mal Hhoch3 gleich und zitiere Wikipedia:

"Mitglieder des CHAdeMO-Industriekonsortiums, das den Standard schuf und am 15. März 2010 einführte, sind The Tokyo Electric Power Company (TEPCO), Nissan, Mitsubishi und Fuji Heavy Industries (die Herstellerfirma der Marke Subaru). Toyota schloss sich später als fünftes Mitglied an."

Nochmal zum Vergleich:

"SAE is developing a Combo Coupler variant of the J1772-2009 connector with additional pins to accommodate fast DC charging at 200–450 Volts DC and up to 90 kW. This will also use Power Line Carrier technology to communicate between the vehicle, off-board charger, and smart grid.[11] Seven car makers (Audi, BMW, Daimler, Ford, General Motors, Porsche and Volkswagen) had agreed to introduce the "Combined Charging System" in mid-2012"

Und mal davon abgesehen: Was soll das aussagen? Heißt alt gleichzeitig schlecht? Rechtfertigt das, einen großen Teil der E-Auto-Fahrer auszugrenzen?
e-lectrified
 

Re: Faszination Wissen - Elektroautos (Bericht im BR)

Beitragvon e-lectrified » Sa 29. Nov 2014, 00:02

ZoePionierin hat geschrieben:
Ein Vorteil von drei Standards ist ja auch, dass nicht alle am gleichen Lader Schlange stehen. :geek:


Wenn es eine entsprechende Säule ist, hast du auf jeden Fall Recht. Die Realität ist aber aktuell leider eine andere :( .
e-lectrified
 

Re: Faszination Wissen - Elektroautos (Bericht im BR)

Beitragvon hHoch3 » Sa 29. Nov 2014, 00:07

@kai
Zunächst einmal, wo bin ich unsachlich geblieben? ;)

ja ich rede hier von Schnellladung. Weil in dem Fernsehbeitrag auch von Schnellladung gesprochen wurde. Und genau das habe ich auch geschrieben. Ich habe nirgendwo von Normalladung mit 11 oder 22kw geschrieben.


Natürlich sind 22kW besser als 7,2 oder 3,6kW. Und der Zoe (oder die Zoe :) ) ist ein tolles Auto. Aber wenn es um das schnellladen geht, sieht mit 21 Schnellladestationen es nicht besser aus als bei Autos mit CCS. Natürlich, beim Laden 22kw Drehstrom gibt ein klaren Vorteil zu Autos mit Chademo oder CCS die nur einphasig laden.

Aber selbst im Norden ist die Versorgung mit CCS besser geworden. Man käme jetzt sogar mit einem i3 von z.B. Leezen nach z.B. Holzminden

Was die Zukunft bringt. Also ich vermute CCS (oder Chademo)auch für Zuhause. (ggf. verbunden mit Haus-Speicher der Solaranlage.) Wechselstromlader mit 3,6KW oder 7,2kW nur als Notlader. Die Ladestationen werden immer billiger werden. (Wenn man sich jetzt schon mal die Preise bei Alibaba für chiesische Chademo-Ladestationen anschaut, ist das schon erstaunlich...)
Wobei: Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen.

@EV_de: Aber dafür bezahlst du die AC-Ladung beim Kaufpreis mit (wenn man kein Zoe fährt - und den zoe-Lader kann kein Hersteller verwenden der auch in den USA (oder Japan) verkaufen will)

@all: Was ja der ursprüngliche Post von mir aussagen wollte, das ich es nicht gut finde, wenn ein eAuto-Fahrer andere eAutos schlecht macht. Zum Beispiel hatte ich mal irgendwo im Internet gelesen, wo jemand behauptet das CCS System sei von der deutschen Industrie dazu da, um ausländiche Hersteller zu behindern. Und solche aussagen finde ich Suboptimal.
Ich hab doch nichts gegen AC-Ladung oder Chademo. Jedes System hat vor und Nachteile. Bei den Verbrenner gibt es auch mehr als ein Treibstoff. Super E5, Super E10, Superplus E5, Diesel. Und das funktioniert auch. ;)
hHoch3
 
Beiträge: 46
Registriert: Mo 21. Jul 2014, 09:45

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: mi28havoc, roxxo_by und 9 Gäste