Ramponierte Stecker an Schnellladern

Re: Ramponierte Stecker an Schnellladern

Beitragvon DCKA » Di 21. Apr 2015, 12:44

Die Idee von Chargelounge, die Kabel von oben runter zu ziehen, siehe das Video auf http://www.chargelounge.de finde ich sehr gut. Schade, dass das kein Anbieter hat.
„Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.“

Hermann Hesse
Benutzeravatar
DCKA
 
Beiträge: 632
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 16:38

Anzeige

Re: Ramponierte Stecker an Schnellladern

Beitragvon Jack76 » Di 21. Apr 2015, 12:45

mlie hat geschrieben:
Warum gibt es nur an Ladesäulen das Problem mit überfahrenen Kabeln? An Zapfsäulen kommt das nicht vor.
Immerhin kann man doch problemlos eine Feder oder sowas einbauen/oben drauf bauen, die das Kabel zur Säule zurückzieht. Entschärft auch gleich das Bodenkontaktproblem, da das Kabel ja sofort zur Säule gezogen wird...


Nun, moderne Zapfsäulen haben diesen Mechanismus, ja. Das Problem sehe ich aber eher in der Handlichkeit (Größe, Gewicht, SPerrigkeit durch Kabel etc.) und der Arretierung des Steckers an der Säule. Ich kenne die Variante von ABB und wenn man da nicht explizit drauf achtet, fällt einem der Stecker recht schnell wieder entgegen... Um Dein Vergleich mit den Zapfsäulen wieder aufzugreifen, bei den alte Zapfsäulen hat man ja auch oft die Pistole in so einen Haken einhängen müssen (worauf die Pumpe auch meist hörbar stoppte)... Einfach und funktionell und wenn die Pistole da drin hing, fiel da auch nix mehr runter....

Grüße
Jack
Jack76
 
Beiträge: 2390
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Re: Ramponierte Stecker an Schnellladern

Beitragvon mlie » Di 21. Apr 2015, 12:52

Ich wollte die Phönixstecker nicht schlecht machen. Gibt es überhaupt CCS-Stecker von anderen Herstellern? ;-)

Ich habe jetzt den vergleich Typ2-Typ1 Kabel von Renault und von Phoenix, und das Renaultkabel sieht noch recht gut aus an en Steckern, das Phönixkabel hat schon Kerben und Dellen an den Kanten vom Steckermaterial. Vielleicht ist der Kunststoff abhängig vo der Temperatur einfach zu weich oder so, ich bin kein Materialwissenschaftler.
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3231
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Ramponierte Stecker an Schnellladern

Beitragvon Maverick78 » Di 21. Apr 2015, 13:00

Greenhorn hat geschrieben:
Schreibt das der Maverick, der immer davon redet die Chademo Fraktion würde hetzen.
Mir gehen diese ewigen Bemerkungen sowas von auf den Sack.


Naja mal Hand auf's Herz, ist das so unwahrscheinlich? Ich habe selbst schon sehr impulsive Ausbrüche eines Chademo Anhängers auf 2 Treffen erlebt als es um das Thema Ladesäulen ging. Zumindest dieser Person würde ich das zutrauen.
Maverick78
 

Re: Ramponierte Stecker an Schnellladern

Beitragvon Guy » Di 21. Apr 2015, 13:42

Lasst uns daraus nicht wieder ein CCS vs X Thema machen. Idioten findest du doch in jeder Fraktion.

Wie geschrieben, ich vermute, dass es eher an der häufigeren Nutzung liegt und nicht an Vandalismus. Theoretisch sollten die Stecker ja alle 100.000 Ladungen aushalten, wenn man die Stecker so nutzt wie sie gedacht ist. Ich fand es eben erschreckend, wie viele Stecker nach so kurzer Zeit schon mitgenommen aussahen.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: Ramponierte Stecker an Schnellladern

Beitragvon mlie » Di 21. Apr 2015, 14:01

Das 100.000 bezieht sich ja auf die Steckzyklen. Im Labor wurde wohl ein Stecker 100.000x rechtwinklig in die Dose geführt und wieder rausgezogen.
Wenn du totale Hafensänger als Bediener hast, die auf dem Weg zur Ladesäule den Stecker 3x runterschmeissen, weil se nicht zeitgleich Kippe, Handy und Ladestecker in der Hand halten können, dann dürften davon nur wenige hundert Zyklen übrigbleiben...
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3231
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Ramponierte Stecker an Schnellladern

Beitragvon TeeKay » Di 21. Apr 2015, 14:04

Ist dann bei einem mehr als 2.000 Euro teuren Stecker, den es nur zusammen mit dem gratis Spezialkabel gibt, aber ein Problem - um nicht zu sagen ein Designfehler.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Ramponierte Stecker an Schnellladern

Beitragvon Guy » Di 21. Apr 2015, 14:14

So genau habe ich mir die Stecker noch nicht angesehen, aber kann man die nicht öffnen? In den meisten Fällen müsste ja nur etwas Plastik ausgetauscht werden, das sollte doch zu einem Bruchteil zu machen sein.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: Ramponierte Stecker an Schnellladern

Beitragvon Nik » Di 21. Apr 2015, 14:16

@ Jack76
+1 mit Sternchen

Ich habe selber schon Stecker mit meinem Schienenbein auffangen dürfen, weil beim
Einhängen des Typ 2 ein CCS oder Chademo Kabel aus der "Halterung" gefallen ist.
Und die Biester sind echt schwer und tun sau weh.
Nächstes mal lass ich das Kabel fallen.
Als Maschbauer hat man ja relativ selten was zu melden hier. Aber die Säulen könnten echt ein Redesign vertragen.
Gruß Nik
Benutzeravatar
Nik
 
Beiträge: 787
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 16:53
Wohnort: Nordharz

Re: Ramponierte Stecker an Schnellladern

Beitragvon p.hase » Di 21. Apr 2015, 17:40

shaun wir mal welcher stecker am längsten määääht...
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel, auch für Smart, BMW, etc.
VERKAUFE 2x ZOE INTENS R240, neuwertige 2016er, je 13900€ inkl. MwSt.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5441
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste