Problem mit EnBW Ladesäulen

Problem mit EnBW Ladesäulen

Beitragvon ChristophW » Sa 27. Dez 2014, 21:15

Hallo zusammen,

ich bin heute das erste Mal etwas weiter mit dem / der ZOE unterwegs gewesen. Habe leider bei der EnBW Säule in Herrenberg (bei der Stadthalle) und in Karlsruhe (beim Europabad bzw. ADAC) beides Mal Probleme gehabt.

Ich verwende den Plugsurfing Schlüsselanhänger.

Herrenberg

Ganz normal versucht erst die Säule freizuschalten (hat funktioniert), dann das Kabel an die Säule anzuschließen (hat funktioniert), dann das Kabel in die ZOE einstecken (hat funktioniert). Dann kam eine positive Meldung von der Säule (Ladevorgang begonnen) und beim ZOE stand "Prüfung". Nach ein paar Sekunden stand im ZOE dann sinngemäß "keine Ladung möglich, Anschluss prüfen" (oder so etwas ähnliches).

Ich habe das ganz ein paar Mal erfolglos probiert, in unterschiedlichen Herangehensweisen (also z.B. zuerst Kabel am ZOE anstecken und dann in die Säule etc. pp.).

Mein ZOE war noch eingestöpselt, mit oben stehender Fehlermeldung. Schließlich kam ein Smart ED daher, die Frau steckte das Kabel ein und benutzte ihre EnBW Ladekarte. Und dann auf einmal schwupps - der Smart und die ZOE hatte BEIDE Saft und alles funktionierte wie vorgesehen ... :shock:

In Karlsruhe habe ich dann am Europabad an der RWE Säule geladen (Danke an RWE für die IMMER problemlos funktionierenden Säulen!). Da ein paar Meter nebendran eine EnBW Säule war, dachte ich mir - probierst es nochmal aus!

Tja .. Pustekuchen - genau wie in Herrenberg war hier eine Ladung NICHT möglich - auch wenn der Plugsurfing Anhänger erkannt wurde und die Ladung anscheinend "gestartet" wurde (zumindest laut Anzeige Ladesäule).

Nochmal ein paar Mal hin und her probiert - nichts ging. Schließlich stieg der ZOE mit "Batterieladung unmöglich" ganz aus (Meldung ging gottseidank nach 5 Minuten warten am abgeschlossenen Fahrzeug wieder weg).

Morgen will ich wieder zurück fahren - ohne die EnBW Säulen sieht die Versorgung hier oben natürlich deutlich schlechter aus .... habe ich irgend etwas falsch gemacht? Wenn ja, was?

Jemand der bei Tesla arbeitet und den ich heute Abend getroffen habe meinte lapidar - "die EnBW Säulen sind bekannt für ihre Probleme". Ist das so?

Vielleicht kann jemand mit mehr Erfahrung helfen. Vielen Dank schonmal.

Christoph
ChristophW
 
Beiträge: 60
Registriert: Do 26. Sep 2013, 12:59

Anzeige

Re: Problem mit EnBW Ladesäulen

Beitragvon stromer » Sa 27. Dez 2014, 23:12

Ähnliche Probleme habe ich an EnBW-Ladesäulen seit 2 Wochen auch. Funktionierten diese bisher relativ zuverlässig, so hatte ich an einer Säule in Karlsruhe das Problem, daß das Laden immer wieder beim Einschalten der Heizung kurz unterbrochen wurde. In Freiburg und Offenburg hörte man den Ladeschütz kurz anziehen, es wurde ein paar Sekunden geladen und gleich wieder beendet. In beiden Fällen retteten mich RWE-Ladesäulen, mit denen ich nie Problemem hatte.
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2286
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Re: Problem mit EnBW Ladesäulen

Beitragvon e-lectrified » Sa 27. Dez 2014, 23:32

Wer vom Ort her flexibel ist, lädt in Karlsruhe umsonst an folgenden Anlaufstellen:

Bild

Außerdem:

- Volkswagen Zentrum GmbH, Gottesauer Str. 1x CCS, 1x 22kW Typ2 (offiziell nur für VW-Fahrzeuge, bisher gab es jedoch keine Beanstandungen seitens der Mitarbeiter)
- Autohaus Zschernitz, Am Mühlburger Bahnhof 2x 22kW Typ2 (nutzbar während der Geschäftszeiten)
- Tiefgarage Kongresszentrum 6x CEE 230V/16A (Strom kostenlos, es fallen aber Parkgebühren an)
- ADAC, Steinhäuserstr. 2x 22kW Typ2 (vom ADAC-Mitarbeiter freischalten lassen)
- Privatanschluss KA-Durlach nach Anmeldung: 1x CEE 400V/63A (63A, 3Ph), 1x HPC Tesla (60A), 1x CEE 400V/32A (32A, 3Ph), 1x Kabel mit Kupplung Typ2 (32A, 3Ph) (E-Mail siehe Lemnet)
e-lectrified
 

Re: Problem mit EnBW Ladesäulen

Beitragvon Poolcrack » So 28. Dez 2014, 11:30

Die Ladesäule in Herrenberg hat mit meinem i3 auch schon Probleme gemacht. Dort zu laden ist wie würfeln. Auch die Hotline konnte manchmal nicht helfen. Bitte dokumentiere Deine Versuche im Ladelog.
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >87.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2025
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Re: Problem mit EnBW Ladesäulen

Beitragvon Major Tom » So 28. Dez 2014, 14:36

Mit den EnBW Säulen habe ich auch ab und zu Probleme. Irgendwie schein die Technik nicht so zuverlässig zu sein, das sind die RWE Säulen definitv besser.

Unbedingt die Fehler an die Hotline der EnBW melden (Telefon oder Mail).
ciao
Tom
http://www.aich.de BMW i3 11/2013 bis 8/2016 (60Ah), ab 8/2016 (94 Ah)
Benutzeravatar
Major Tom
 
Beiträge: 1023
Registriert: So 26. Jan 2014, 18:29

Re: Problem mit EnBW Ladesäulen

Beitragvon e-lectrified » So 28. Dez 2014, 15:57

Major Tom hat geschrieben:
Unbedingt die Fehler an die Hotline der EnBW melden (Telefon oder Mail).


UNBEDINGT! So viel Kohle wir ihr denen in den Rachen schiebt, haben die gefälligst sofort anzutanzen und die Probleme zu beheben... wäre ja noch schöner!
e-lectrified
 

Re: Problem mit EnBW Ladesäulen

Beitragvon Major Tom » So 28. Dez 2014, 18:49

Schön wär's. Mir wurde gesagt, dass nach 17 Uhr die Hotline nicht mehr besetzt ist, d.h. der Anruf wird zu einer allgemeinen Störungsstelle umgeleitet - dort hat man keine Ahnung von Elektromobilität.

Und das sofort ein Techniker kommt halte ich (leider) für unwahrscheinlich.

Ohne Meldung bekommt die Zentrale u.U. gar nicht mit, dass die Säule ein Problem hat.
ciao
Tom
http://www.aich.de BMW i3 11/2013 bis 8/2016 (60Ah), ab 8/2016 (94 Ah)
Benutzeravatar
Major Tom
 
Beiträge: 1023
Registriert: So 26. Jan 2014, 18:29

Re: Problem mit EnBW Ladesäulen

Beitragvon e-lectrified » So 28. Dez 2014, 18:51

Vertrag sofort kündigen wäre meine Reaktion.
e-lectrified
 

Re: Problem mit EnBW Ladesäulen

Beitragvon Major Tom » So 28. Dez 2014, 18:57

Das wird aber schwierig. Oben steht, dass mit Plugsurfing versucht wurde zu laden, d.h. es gibt keinen direkten Vertrag mit der EnBW.
ciao
Tom
http://www.aich.de BMW i3 11/2013 bis 8/2016 (60Ah), ab 8/2016 (94 Ah)
Benutzeravatar
Major Tom
 
Beiträge: 1023
Registriert: So 26. Jan 2014, 18:29

Re: Problem mit EnBW Ladesäulen

Beitragvon e-ju » Do 19. Feb 2015, 16:49

nun ja, ich kann mit meiner Zoe mittlerweile gar nicht mehr an den Enbw Ladesäulen laden - in 95% der Fälle steht dann "Batterieladung unmöglich". Tja, was tun, wenn alle Ladesäulen in Stuttgart von Enbw sind?? (wenn es tatsächlich an den Ladesäulen liegt. In der Werkstatt finden sie keine Störungen bzw. Fehlermeldungen...:(...)
Zur Familie gehören: 3 Elektroroller, Zoe, Tesla S und ein Kater!
Benutzeravatar
e-ju
 
Beiträge: 27
Registriert: Mi 21. Jan 2015, 18:31
Wohnort: Stutgart

Anzeige

Nächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: snaptec und 2 Gäste