Nutzung der Ladesäulen von Schnell- und Langsamladern

Nutzung der Ladesäulen von Schnell- und Langsamladern

Beitragvon EV_de » Sa 14. Jun 2014, 14:08

energieingenieur: Thema abgetrennt von: http://www.goingelectric.de/forum/infrastruktur/ladesaeulenpranger-falschparker-sonstige-misstaende-mit-foto-t3122-200.html

X5 Plugin Hybrid - Werkstestwagen mit Klingelleitung belegt 22KW Säule ;-) :lol: :roll:

Bild
Bild ... ZOE #47 ... Team Sieger eRUDA 2014+2015
Bild Model S P85+ - seit 05.12.14 / Model X EU P9 - verkauft ...
Benutzeravatar
EV_de
 
Beiträge: 618
Registriert: Sa 17. Aug 2013, 14:21
Wohnort: Ingolstadt , BY

Anzeige

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

Beitragvon STEN » Sa 14. Jun 2014, 14:39

Ja - der Hybridtechnik gehört die Zukunft.
Wenigstens belegen diese die längste Zeit die Säulen obgleich sie nicht müßten - vielen Dank auch.

Insgeheim ist es doch nur eine Sonderform um elektrisch privilegierte Sonderparkformen
nutzen zu können. "... Schatz - fahr doch mit dem hybriden Kindergartentaxi (Hausfrauenpanzer) zum Einkauf, dann
kannst Du kostenfrei auf der Pole-Position parken und musst auch deine neuen Pömms nicht so weit zum Auto tragen ..."
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2789
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 14:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

Beitragvon lingley » Sa 14. Jun 2014, 15:06

Na siehste ... und sie belegen die 22kW doch ...
Ich sage ja, es wird demnächst eng werden vor den begehrten 22kW AC-Säulen, sollten die neuen Kriechstromlader nicht schnellstens ihre CCS Monster montiert bekommen. :roll:
lingley
 

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

Beitragvon TeeKay » Sa 14. Jun 2014, 15:27

Solange sie mit Schuko laden, kann man den Stecker ja notfalls von der Säule abziehen...
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

Beitragvon Hasi16 » Sa 14. Jun 2014, 23:25

Na, macht sich wieder die übliche Missgunst breit? :roll:
Hasi16
 

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

Beitragvon Yahira » So 15. Jun 2014, 00:05

Es ist nicht unbedingt Missgunst, es ist schlichtweg Ärger, wenn man statt der geplanten 50 Minuten etwa 2 Stunden bei der Säule verbringen muss, nur weil ein Stromkollege sein Auto an der einzigen 22kW Säule anschließt, obwohl genügend andere Möglichkeiten da wären.

Grüße
Uwe
Meine Kinder sollen lächeln, nicht strahlen.

Kalkhoff Agattu XXL, 605Wh, RW Sommer 75km, RW Winter 40km
Zoe Intens schwarz mit 17" Felgen, RW 154 km, RW Winter 119 km
Benutzeravatar
Yahira
 
Beiträge: 129
Registriert: Di 3. Sep 2013, 11:41
Wohnort: Duisburg

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

Beitragvon Hasi16 » So 15. Jun 2014, 00:11

Mit meinem i3 Rex habe ich ja immer die Möglichkeit mit Benzin zu fahren. Mit meinem 3,7 kW-Lader dürfte ich mich nach dieser Logik ja nie an eine 22 kW-Säule anstöpseln, weil ja jemand kommen könnte, der es dringender braucht.
Und jetzt komm mir nicht mit alternativen Lademöglichkeiten, die gibt es in der Regel nicht...
Hasi16
 

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

Beitragvon lingley » So 15. Jun 2014, 00:14

Hasi16 hat geschrieben:
Mit meinem i3 Rex habe ich ja immer die Möglichkeit mit Benzin zu fahren. Mit meinem 3,7 kW-Lader dürfte ich mich nach dieser Logik ja nie an eine 22 kW-Säule anstöpseln, weil ja jemand kommen könnte, der es dringender braucht.
Und jetzt komm mir nicht mit alternativen Lademöglichkeiten, die gibt es in der Regel nicht...

allgemeine-themen/schon-mal-beim-laden-ein-zweites-elektroauto-angetroffen-t3129-180.html#p96618
lingley
 

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

Beitragvon Hasi16 » So 15. Jun 2014, 00:26

Dass mich der Groll erwischt hatte ich ja schon befürchtet, aber mal ein ganz konkretes Beispiel:
Diese 43 kW-Typ 2 Ladesäule liegt direkt neben einem IKEA:
http://www.goingelectric.de/stromtankstellen/Deutschland/Brinkum/Ochtum-Park-Bremer-Strasse-107/3734/

Ich kann die Säule mit SOC 40 % erreichen, muss also 20 % laden, um mit Strom wieder nach Hause zu kommen. Da ich kein CCS habe, die Säule aber CCS/Chademo/Typ 2 (zwei von drei gleichzeitig nutzbar) hat, kann ich nur den 43 kW Typ 2-Stecker benutzen. Nach einem 2 stündigen Einkauf könnte ich wieder emmissionsfrei nach Hause kommen.
Alternativen? Eine drei Kilometer entfernte Ladesäule am Flughafenparkhaus... oder eine 5 Kilometer entfernte Säule im Innenstadtparkhaus.

Ist das jetzt asozial den OPTIMAL gelegenen, kostenfreien Parkplatz OHNE Parkgebühren zu belegen? Hier ist immer der große Schrei, wenn es um (Steuer-)Gelder geht. "Only CCS"-Säulen sind doof... bla bla bla. Aber wenn ein Hybrid an einer Ladesäule läd, dann gehört er an den Pranger? Sorry, das ist alles mit gespaltener Zunge gesprochen... Und ich kann bei dem Bild keine Alternative erkennen!
Hasi16
 

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Misstände mit

Beitragvon lingley » So 15. Jun 2014, 00:51

Kriechstrom aus einer 43/50er ziehen :shock: , Entschuldigung, das ist ja noch dreister und ja - find ich voll egoistisch gedacht.
Du nimmst in den zwei Stunden theoretisch vier Schnellladern die Möglichkeit flott weiterzukommen.
Bin nicht ortskundig, aber auf dem Bild gegenüber ist Gewerbegebiet (Waschstrasse) zu sehen.
Da gibt's sicher irgendwo eine Schukodose für zwei Stunden.
Somit wäre die 43/50er für Durchreisende frei und zum IKEA wäre es nur 25m weiter ...
lingley
 

Anzeige

Nächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste