Noch (k)ein Grund für CCS u.ä.

Noch (k)ein Grund für CCS u.ä.

Beitragvon rolandk » Mi 8. Okt 2014, 14:15

Habt Ihr das schon gesehen....

Privatsphäre beim Strom laden (Quelle: Heise)

Ich komme immer mehr zu dem Schluß das die einzig sinnvolle Lademöglichkeit entweder das Drehstromnetz oder ein privat aufgebautes Netz mit Typ2 ist.

Ich hätte auch kein Problem mit privaten DC-Ladern. Nur glaube ich nicht, das die in nächster Zukunft bezahlbar sind.
Es hat also seinen Grund, warum massiv an CCS geschraubt wird (und T-Online ein Abrechnungssystem etablieren will) und die Lobby dort CCS=Typ2 schreibt (was, wie wir wissen, ja nicht stimmt).

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Anzeige

Re: Noch (k)ein Grund für CCS u.ä.

Beitragvon Spüli » Mi 8. Okt 2014, 14:41

Moin!
So lange das Auto zunehmend online ist, liegen die Daten eh schon beim Hersteller auf dem Server. Und zur Zeit haben wir ja alle noch genügend Auswahl an RFID, da kann man auch mal die Anbieter wechseln.

Klar ist aber, das sich darüber auch prima Bewegungsmuster ermitteln lassen. Aber das geht einem mit jedem Handy so.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2569
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Noch (k)ein Grund für CCS u.ä.

Beitragvon Greenhorn » Mi 8. Okt 2014, 15:05

Alle die ein Android, Apple oder Windows Phone nutzen vortreten:

Es besteht die Gefahr, dass ihr ausspioniert werdet und eure Daten gespeichert werden :lol:

Alle die nicht vorgetreten sind könne sich jetzt Gedanken machen, ob sie sich der Gefahr der Überwachung bei einem neuen EV preisgeben wollen. Bei denen die vorgetreten sind ist es überflüssig, da passiert es bereits im großen Stil.

Wir könnten auch noch alle Inhaber von Kunden- und Rabattkarten nehmen, aber dann würde fast keiner mehr stehen bleiben.

Es gibt keinen Weg zurück. Weder von der totalen IT Überwachung noch vom EV.

Wobei mich nur freut, dass es keinen zurück mehr vom EV gibt :D
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 70.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4145
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Noch (k)ein Grund für CCS u.ä.

Beitragvon MaxPaul » Mi 8. Okt 2014, 15:13

Das betrifft nicht nur Smartphones. Auch mit normalen Handys können Bewegungsprofile erstellt werden, da sich ein Handy immer in Mobilfunkzellen einbucht... Wenn man sich bewegt bucht sich das Handy in eine neue Zelle ein... Und schon ist das Profil fertig...
Glücklicher e-Golfer seit 10.02.2015
Benutzeravatar
MaxPaul
 
Beiträge: 396
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 21:51

Re: Noch (k)ein Grund für CCS u.ä.

Beitragvon rolandk » Mi 8. Okt 2014, 15:17

Mein Problem ist gar nicht so sehr die Überwachung (wie bereits geschrieben, gibt's das schon für EC-Karten, Mobiltelefone, EVs) sondern die Regulierung des Stroms.

Das läuft dann ähnlich wie bei den Telefon-Datentarifen ... es ist jetzt schon schlimm (RFID...) und es wird noch schlimmer. Und uns wird es als Fortschritt verkauft.

Ähnlich wie bei HD+

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Noch (k)ein Grund für CCS u.ä.

Beitragvon Spürmeise » Mi 8. Okt 2014, 15:21

rolandk hat geschrieben:
Quelle: Heise

andere Themen hat die Parteizentrale der "Piraten" halt nicht
Spürmeise
 

Re: Noch (k)ein Grund für CCS u.ä.

Beitragvon Greenhorn » Mi 8. Okt 2014, 15:30

Wenn man sehen möchte wohin es geht, kann man sich das Projekt der T-Systems zu dem Thema ansehen:

https://www.uni-ulm.de/fileadmin/website_uni_ulm/iui.proelek/Dokumente/vortraege/f04-berger.pdf

In der Präsentation ist gut dargestellt, wohin die Reise gehen soll.

Du gibst im Navi deine Route ein und um den rest kümmert sich die Technik. Es wird berechnet, wie schnell du fährst, wie weit du damit kommst und das System bucht dir dann automatisch einen freien Platz an der Ladesäule und lotst dich dorthin.

Die Idee finde ich genial, wenn man bedenkt, dass wir hoffentlich und möglichst schnell 50 Millionen EV haben (habe mal 10 Mio vom Bestand für Oldtimer agezogen). Aber das was dann an Daten gesammelt und vorgehalten kann macht uns endgültig gläsern. So durchsichtig schafft heute nicht mal Ajax Fensterreiniger :lol:
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 70.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4145
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Noch (k)ein Grund für CCS u.ä.

Beitragvon rolandk » Mi 8. Okt 2014, 15:40

Naja und den Service wird es sicher nicht für lau geben....

Nicht das wir uns falsch verstehen, für den Strom bezahle ich gerne. Aber auf den Rest drumherum kann ich gerne verzichten.

Dann doch lieber das Tesla-Verfahren.....

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Noch (k)ein Grund für CCS u.ä.

Beitragvon PowerTower » Mi 8. Okt 2014, 16:34

Von mir aus sollen die ruhig Bewegungsprofile erstellen, dann würden sie wenigstens sehen, welches Fahrzeug dem Kunden fehlt.
-> In der EVU Zentrale: "Wieso lädt der Münchener mit seinem Elektroauto auf einmal in Hannover? Fehler in der Software?"
-> Info des EVU an die Autohersteller: "Die Elektroautofahrer sind bekloppt und fahren viel weiter als die Reichweite zulässt!"
-> Schlauer Autohersteller denkt: "Da biete ich eben doch mal größere Akkus und bessere Lademöglichkeiten an."

Das wäre zumindest eine sinnvolle Funktion eines solchen Bewegungsprofils...
Betrifft im Übrigen nicht nur CCS, sondern sämtliche Ladepunkte, an denen man sich per Telefon oder personalisierter RFID Karte autorisieren muss. Das kann sogar ne einfache Schukodose sein.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4280
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Noch (k)ein Grund für CCS u.ä.

Beitragvon Greenhorn » Fr 10. Okt 2014, 23:18

....schlauer Autohersteller denkt.....
Da liegst Du glaube ich falsch. Die fahren weiter als wir wollen. Lasst uns mal die Ladeleistung reduzieren. Wir müssen die Spinner bremsen, sonst werden es noch mehr :-D
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 70.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4145
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Anzeige

Nächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste