Nicht nur kostenlos laden, sondern Geld dafür bekommen!

Nicht nur kostenlos laden, sondern Geld dafür bekommen!

Beitragvon Janowl » Di 22. Dez 2015, 01:58

Hallo,

in diesem Moment ist es wieder so weit: Es wird so viel Windstrom eingespeist, dass ein negativer Strompreis aufgerufen wird. :shock:
Wenn das an die Verbraucher weitergegeben werden würde, bedeutet dies: Man bekommt Geld fürs E-Auto laden!!
Da würde ich doch gerne aushelfen. :D

Epex Spot Intraday: 22.12.15 01:00 Uhr: -4,56.- Euro

http://www.eex-transparency.com/

https://www.epexspot.com/de/Unternehmen/grundlagen_des_stromhandels/negative_preise

VG

Jan
ZOE Intens White 03/2013, 42.000 km
Benutzeravatar
Janowl
 
Beiträge: 166
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 11:23
Wohnort: Ostwestfalen

Anzeige

Re: Nicht nur kostenlos laden, sondern Geld dafür bekommen!

Beitragvon Berndte » Di 22. Dez 2015, 07:41

Für das Geld würde ich auch noch zusätzlich meinen Wasserspeicher aufkochen!
Ich finde das sowieso unter aller Sau... als wir bei ordentlich Wind aus Gelting zurück gefahren sind, waren teilweise Windräder rausgedreht und abgeschaltet, aber die Häuser nebenan haben sicher mit Libyen-Öl oder Putin-Gas ordentlich geheizt... ein Irrsinn!

Ich habe 40kWh Batteriespeicher und 100kWh Wasserspeicher hier... also wer mir was schenken will ;)
Muss dafür auch nicht noch Geld bekommen, würde ich als Regelenergie gratis anbieten und derjenige, der sich um die Regelung kümmert darf die 4cent einsacken... ich die Energie. So hat jeder was davon.

Ein Forumskollege hier betreibt das ja so schon als Schwarmkraftwerk (mit negativer Regelenergie).
Vielleicht mag er was dazu schreiben.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5475
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Nicht nur kostenlos laden, sondern Geld dafür bekommen!

Beitragvon eDEVIL » Di 22. Dez 2015, 08:18

Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11325
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Nicht nur kostenlos laden, sondern Geld dafür bekommen!

Beitragvon Hasi16 » Di 22. Dez 2015, 10:48

So ein Quatsch - das passiert halt mal und deshalb glaubt der dumme Bürger, dass Windkraft ganz böse ist...
Oder das mit überschüssigen Windstrom Gas erzeugen kann. Auch Quatsch, es gibt nicht regelmäßig zu viel Windstrom. Und bald erst recht nicht mehr, wenn es die DC Leitungen endlich gibt...

Viele Grüße
Hasi16
 

Re: Nicht nur kostenlos laden, sondern Geld dafür bekommen!

Beitragvon Pelle_HB » Di 22. Dez 2015, 13:01

E3DC ist da auch dran mit den Hauskraftwerken.
Sonnenseite http://www.sonnenseite.com/de/
Energiewende TV http://www.warroom.tv/

ZOE (Q210) Intens (Bj 07/2014) ab 09.11.2015
GM EV-1 :twisted: time for revenge :twisted:
Reservierung Tesla Modell ≡ am 21.04.2016
Benutzeravatar
Pelle_HB
 
Beiträge: 278
Registriert: Mi 8. Apr 2015, 19:22
Wohnort: Bremen-Nord

Re: Nicht nur kostenlos laden, sondern Geld dafür bekommen!

Beitragvon Berndte » Di 22. Dez 2015, 13:01

Hast wohl den Ironie-Tag vergessen ;)
Nicht dass das noch einer glaubt.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5475
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Nicht nur kostenlos laden, sondern Geld dafür bekommen!

Beitragvon Janowl » Di 22. Dez 2015, 13:15

Heute Morgen um 7.00 Uhr war dann das andere Extrem zu verzeichen: 35.- Euro/MWh

Auf jeden Fall kann ich mir vorstellen, dass es zu einer deutlichen Glättung der Überangebots/Unterangebotskurve führen würde, wenn die Ladezeiten extern gesteuert werden könnten, sofern der Nutzer dies möchte...
ZOE Intens White 03/2013, 42.000 km
Benutzeravatar
Janowl
 
Beiträge: 166
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 11:23
Wohnort: Ostwestfalen

Re: Nicht nur kostenlos laden, sondern Geld dafür bekommen!

Beitragvon michaell » Di 22. Dez 2015, 13:19

Janowl hat geschrieben:
Auf jeden Fall kann ich mir vorstellen, dass es zu einer deutlichen Glättung der Überangebots/Unterangebotskurve führen würde, wenn die Ladezeiten extern gesteuert werden könnten, sofern der Nutzer dies möchte...


Smart Meter lässt grüßen
und dann wenn das da ist, die Staffelung der Preise nach Spitzenverbrauch
ist dann Dank Smart Metering alles gut erfassbar :lol:
ZOE intens seit 11/2014, IONIQ Style Orange seit 11/2017
Info (at) Solar-lamprecht.de
Ladestation Typ 2 mit 11 kW
Lademöglichkeit auf Anfrage
michaell
 
Beiträge: 1377
Registriert: Fr 28. Nov 2014, 16:26
Wohnort: 90765 Fürth

Re: Nicht nur kostenlos laden, sondern Geld dafür bekommen!

Beitragvon Hasi16 » Mi 23. Dez 2015, 11:23

Janowl hat geschrieben:
Auf jeden Fall kann ich mir vorstellen, dass es zu einer deutlichen Glättung der Überangebots/Unterangebotskurve führen würde, wenn die Ladezeiten extern gesteuert werden könnten, sofern der Nutzer dies möchte...

Negative Strompreise kommen an ca. 70 Stunden im Jahr vor - meistens in den windreichen Zeiten, im Sommer eher nicht. Die Herausforderung der EVUs wird es sein, die Elektroautos laden zu lassen, wenn kaum Verbraucher am Netz sind -> Spät Abends bis früh morgens! Für die restlichen Zeiten gibt es genügend Pumpspeicher und Alu-Hütten, die das ausgleichen können.

Viele Grüße
Hasi
Hasi16
 

Re: Nicht nur kostenlos laden, sondern Geld dafür bekommen!

Beitragvon TeeKay » Mi 23. Dez 2015, 12:47

Die Preise müssen ja nicht negativ sein. Schon deutliche Preisrückgänge zeigen ein Stromüberangebot an. Und das passiert im Sommer häufig zu den besten Mittagsstunden.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Nächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste