neue allego Schnelllader in Deutschland

Re: neue allego Schnelllader in Deutschland

Beitragvon Greenhorn » Mi 8. Jun 2016, 12:48

Laut Anzeige war die 43 kW, wenn das der am Tripple ist die ganze Zeit nicht auf Fehler. Nacht der Freischaltung sollte ich immer Typ2 nehmen, weil nur CCS/Chademo nicht gingen.

Gesendet von meinem YOGA Tablet 2-830F mit Tapatalk
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 70.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4148
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Anzeige

Re: neue allego Schnelllader in Deutschland

Beitragvon TeeKay » Mi 8. Jun 2016, 12:49

stromer hat geschrieben:
Mein erster Ladepunkt war schon nach 35 km in Achern, was natürlich auf Grund des relativ vollen Akkus recht ungünstig ist. Da ich für die 125 km lange Strecke von Achern nach Bad Rappenau aber vollladen musste kam ich recht schnell in den Bereich in dem das Fahrzeug nur noch langsam geladen hat. Im Winter wäre diese Strecke allerdings nicht zu schaffen.

Wieso sollte das mit der Zoe nicht zu schaffen sein? Das bisschen Steigung bei Bad Rappenau ist doch nichts.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: neue allego Schnelllader in Deutschland

Beitragvon dibu » Mi 8. Jun 2016, 17:37

eDEVIL hat geschrieben:
Greenhorn hat geschrieben:
Übrigens geht Hohenwarsleben (der linke Tripple) wieder!

hat mla jemand AC43KW getestet. Meine zwei versuche schlugen bisher fehl und am We ghets nach hannover.

Bei meinem letzten Besuch vor ca. 3 Wochen hat 43 kW funktioniert. Nur leider hat meine Zoé gezickt.
Zoé Zen weiß, seit Juli 2013. Eon-Wallbox 22 kW
Kein Verbrenner im Haushalt
Benutzeravatar
dibu
 
Beiträge: 932
Registriert: Do 1. Nov 2012, 19:52
Wohnort: Braunschweig, Deutschland

Re: neue allego Schnelllader in Deutschland

Beitragvon AbHotten » Do 9. Jun 2016, 06:48

So, war am Sonntag und gestern am Tripple in Eichenzell, CHAdeMO hat mit dem i-MiEV problemlos funktioniert.
Ist das Konzept an dem Standort eigentlich ähnlich wie bei Tesla? Also ein "Maschinenhaus" mit Gleichrichtern und sonstiger Technik, die sich alle Säulen teilen, und die eigentlichen Säulen sind nur noch Kabelverzweiger mit RFID?
Renault Zoé (Carsharing) vom 31.10.2014 bis zum 31.09.2015
Tesla Model ≡ reserviert am 02.03.2016
Mitubishi i-MiEV seit dem 16.04.2016
Benutzeravatar
AbHotten
 
Beiträge: 476
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 16:45
Wohnort: Bad Sooden-Allendorf

Re: neue allego Schnelllader in Deutschland

Beitragvon stromer » Do 9. Jun 2016, 07:10

Die Technik und die Gleichrichter befinden sich in separaten Schaltschränken, die meist irgendwo hinter den Ladesäule stehen. Pro Ladesäule ein Schaltschrank, aber nicht wie bei Tesla zusammen in einem "Maschinenhaus".
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2286
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Re: neue allego Schnelllader in Deutschland

Beitragvon AbHotten » Do 9. Jun 2016, 07:20

OK, also pro DC-fähiger Säule ein eigener Gleichrichter. Wirkt irgendwie verschwenderisch :lol:
Renault Zoé (Carsharing) vom 31.10.2014 bis zum 31.09.2015
Tesla Model ≡ reserviert am 02.03.2016
Mitubishi i-MiEV seit dem 16.04.2016
Benutzeravatar
AbHotten
 
Beiträge: 476
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 16:45
Wohnort: Bad Sooden-Allendorf

Re: neue allego Schnelllader in Deutschland

Beitragvon Berndte » Do 9. Jun 2016, 07:58

Naja, selbst Tesla hat zumindest für zwei SuC Anschlüsse einen eigenen Gleichrichterschrank.
Bei einem 8er SuC findest du im "Technikhäuschen" auch 4 separate Gleichrichtereinheiten.

Das ist auch ok so, da so eine Redundanz vorhanden ist.

Leider sieht das bei den EBG Säulen teilweise komisch aus... da kann aber der Hersteller nichts dafür, sondern der Betreiber/Aufsteller.
Hier stehen dann mal locker 8 einzelne Schränke verteilt auf der Wiese rum... ist das Kunst?
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5475
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: neue allego Schnelllader in Deutschland

Beitragvon eDEVIL » Do 9. Jun 2016, 11:02

Berndte hat geschrieben:
... ist das Kunst?

Wahrscheinlich :lol:

@Greenhorn Aktivieren konnte ich damals die beiden 43KW anshclüsse, aber das laden began nicht. Kein Shcütz zu hören.
Hotline konnte nur die Säulen neu starten, was aber nix brachte.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: neue allego Schnelllader in Deutschland

Beitragvon graefe » Di 21. Jun 2016, 21:57

i300 hat geschrieben:
" Fast-E wird entlang der Hauptverkehrsachsen im Abstand von maximal 80 Kilometern Multi-Standard-Schnelllader aufbauen."
80 km sind nicht optimal (es sei denn es gibt garantiert keine Ausfälle und genug Ladeplätze :roll: ) aber ganz ok.
Was mich etwas stutzig macht ist die Einschränkung mit den Hauptverkehrsachsen. Da heißt doch konkret: von Berlin nach München, Belgien über Ruhrgebiet, Frankfurt (aM!) und immerhin zurück. Aber was ist mit Richtung Dresden, Polen, Prag, Rostock (Ostseeküste)..? :(

Mittlerweile gibt es in Belgien 17 Allego-Schnelllader, toll! Aber von wegen Hauptverkehrsachsen oder max. 80km: 11 der Lader knubbeln sich in Brüssel und 4 in Antwerpen. Wer das schon wieder geplant hat... :evil:
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2286
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Re: neue allego Schnelllader in Deutschland

Beitragvon i300 » Mi 22. Jun 2016, 01:36

Na und die restlichen 2 stehen im Abstand von 80km an den Hauptverkehrsachsen... :twisted:
Benutzeravatar
i300
 
Beiträge: 1302
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 21:49

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste