MOVE grösstes öffentliches Ladestationennetz der Schweiz

Re: MOVE grösstes öffentliches Ladestationennetz der Schweiz

Beitragvon trainlord » Di 16. Dez 2014, 20:30

Also das ist Wucher wie schon erwähnt, ich war immer Stolz auf das was unser Land mit dem Ladenetz aufbau erreicht hat, ein Einheitliches Bezahlsystem mit Wenigen Ausnahmen, aber das fand ich Toll aber Die Entwicklung macht mir echd Sorgen :cry:
Besitze kein Elektroauto, Träum aber von einem :)
Schallerreservierung Nr. 28 und freue mich wenn ich mein Erstes eigenes Auto hab, auch wenn nur als Hobby ;) :lol:
trainlord
 
Beiträge: 117
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 18:55
Wohnort: Schweiz, Winterthur

Anzeige

Re: MOVE grösstes öffentliches Ladestationennetz der Schweiz

Beitragvon tom » Di 16. Dez 2014, 21:36

Also ich bin nicht der Meinung, dass das Wucher ist. Man überlege sich mal, wie viele Benutzer MOVE wohl etwa hat. Ich bin mir fast sicher, mehr als ca. 200 kommen da derzeit nicht zusammen.
Und jetzt rechne man mal, was die Säulen bisher gekostet haben, und deren Wartung und der Strom. Groupe-e ist wohl der Meinung, dass sich das halt einfach irgendwann mal selbst tragen sollte. Klar man kann das zu früh finden, aber das ist schlussendlich die Entscheidung von Groupe-e bzw. MOVE. Es gibt ja schliesslich keine Recht au subventioniertes öffentliches Laden.
MOVE hat mit ihrem Konzept aber eventuell ein grundsätzliches Problem. Der Massenmarkt wird bei den Emobilen voraussichtlich frühestens mit der nächsten Reichweitengeneration kommen. Wenn dann aber 300 km tatsächliche Reichweite drin sind, wer interessiert sich dann noch für Typ 2 Säulen, die irgendwo bei einem Renaulthändler oder in der Innenstadt stehen? Hier kann MOVE den Strom dann entweder verschenken oder so teuer anbieten, dass niemand lädt. Beides ist unwirtschaftlich. Ich bin überzeugt, die wirklich genutzte öffentliche Infrastruktur werden in naher Zukunft die grossen DC Lader an den Raststätten darstellen. Ich denke, dass hat MOVE auch erkannt und beginnt sich dort langsam ins Spiel zu bringen (siehe 50 KW Tripplelader Burins VD und Grauholz BE). Ich glaube ja immer noch, dass MOVE das gesuchte einheitliche Abrechnungssystem von EVite werden wird...

Gruss Thomas
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem
umfangreichen Onlineshop unter: http://www.schnellladen.ch

Schnelllade-Infrastruktur-Blog: http://www.schnellladen.ch/blog
tom
 
Beiträge: 1732
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 09:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Re: MOVE grösstes öffentliches Ladestationennetz der Schweiz

Beitragvon trainlord » Fr 19. Dez 2014, 10:02

Okey Kann ich ja einsehen, aber man hätte doch die Jahresgebühr dafür ein wenig Reduzieren können auf z.B 50 Franken ?
Besitze kein Elektroauto, Träum aber von einem :)
Schallerreservierung Nr. 28 und freue mich wenn ich mein Erstes eigenes Auto hab, auch wenn nur als Hobby ;) :lol:
trainlord
 
Beiträge: 117
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 18:55
Wohnort: Schweiz, Winterthur

Re: MOVE grösstes öffentliches Ladestationennetz der Schweiz

Beitragvon Hellsau » Mo 19. Jan 2015, 14:15

das ist wirklich frech..... Am Grauholz kann man zbs. am Kiosk eine Ladekarte mieten. Miete inkl. 1x Volladen für pauschal Fr.20.--

Ein Kleinwagen Benziner Kosten 150km, Bleifrei 95 ca. Fr. 12.--

BMW i3 eine CCS Ladung 50kW am Grauholz für max. 150km eher weniger Fr. 20.--

steht ja wohl in keinem Verhältnis !!!

Wer hat überhaupt eine RFID Karte von MOVE ?


Sowas gehört eigentlich Boykottiert..... :D
Hellsau
 
Beiträge: 49
Registriert: Mo 15. Dez 2014, 23:50
Wohnort: Hellsau

Re: MOVE grösstes öffentliches Ladestationennetz der Schweiz

Beitragvon SwissGunung » Mo 19. Jan 2015, 16:28

Das ist ungefähr der Preis wie mit SMS Ladung.

3.2.4. Was kostet die Aufladung per SMS?
Der Pauschalpreis für die Aufladung per SMS beträgt CHF 15.- für schnelle und CHF 18.- für ultraschnelle Ladestationen.

http://www.groupe-e.ch/de/move/haeufig-gestellte-fragen
Benutzeravatar
SwissGunung
 
Beiträge: 90
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 11:18
Wohnort: Zürich

Re: MOVE grösstes öffentliches Ladestationennetz der Schweiz

Beitragvon ^tom^ » Mo 23. Nov 2015, 07:43

Ich mach mal hier weiter.
Ich weiss nicht wie alt meine Info nun ist, doch:
Also jetzt kommen je kWh bis 40kW Leistung noch 50 Rappen je kWh dazu und bei über 40kW Leistung der Säule sind es gar 80 Rappen je kWh.
Die Jahresgebühr von Fr. 96.- sollte mal jedem Beziner für jede Marke von Tankstellenbetreiber auch aufgedrückt werden!
Hatten die ersten Benzintankstellenbetreiber auch solche Margen von 1000%?
Sollen Benzintankstellen die sicher Millionen kosten auch gleich innert einem Jahr bezahlt sein?

Gefallen tut mir dies alles nicht.
Mit der Jahresgebühr von Fr. 96.- sollten für Fr. 50.- kWh inkludiert sein (was etwa 100kWh sind).
Dann sollte der Preis je kWh Jahresmengebezogen abgerechnet werden.
Wer viel lädt bezahlt weniger und sollte bis auf 25 Rappen je kWh runter kommen.
Als "Homeloader" schätze ich kaum mehr als einmal je Monat auswärts laden zu müssen.
Das wären etwa 200kWh jährlich.
Diese sollen also ca. Fr. 130.- plus Fr. 96.- Jahresgebühr kosten.
Wären die ersten 50kWh inkludiert wären wir bei etwa Fr. 160.- jährlich und somit bei 80 Rappen je kWh im Schnitt (was wohl mehr als ausreichend sein sollte).
Aktuell (2016 mal sicher) sollte MOVE es besser für Fr. 96.- inkl. allen kWh anbieten und dafür Erfahrungen sammeln und Statistiken anlegen.
Doch Preis hin oder her, geht das nicht alles auch mit einer Prepaid oder Kreditkarte (also meine Kreditkarte hat schon mal ein WIFI Symbol drauf) wo ich dann an jeder Säule laden kann. Eventuell hat dann auch jeder Säulenbetreiber seinen eigenen Preis und so entsteht auch ein Preisgefälle mit Nebenbullen.
Was jede Benzintankstelle (Tankautomat ) kann, sollte doch elektrisch nicht so schwierig sein!
Wie machen das eigentlich die Japaner und zu welchen Preisen etc.?

Ich bin für mehr Typ2 Ladestationen im EInkaufzentren....32A please!
Und für die Durchreise dürfen es gerne 50kW Maschinen sein, denn 20kW Teile verdoppeln die Reisezeit.
--
Ab Jan.2016 BMW i3 BEV WP, AC+, DC. I001-15-11-504
Ab Juli 2015 KIA Soul EV mit Sitzbelüftung und Chademo
Bis Juli 2015 i-MiEV 13'500km
Sommer 2015, Verbrenner verkauft (für den KIA)
Sommer 2016 der 2. Verbrenner verkauft (für den BMW)
Benutzeravatar
^tom^
 
Beiträge: 1189
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 19:20
Wohnort: Nordwest-Schweiz

Re: MOVE grösstes öffentliches Ladestationennetz der Schweiz

Beitragvon p.hase » Di 24. Nov 2015, 10:40

wie und wieviel zahlt der gemeine tourist ohne irgendwelche karten?
VERKAUFE WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel), auch für Smart, etc.
AKTUELL Verkaufe ab 10/11-2017 30kWh LEAF TEKNA 6,6kW anthrazith, 2/2017, 15900km
AKTUELL Verkaufe 22kWh ZOE R240 INTENS, 5/2016, 6600km, th-blue
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5248
Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
Wohnort: Stuttgarter Feinstaubgürtel

Re: MOVE grösstes öffentliches Ladestationennetz der Schweiz

Beitragvon strahler » Di 24. Nov 2015, 15:18

Hellsau hat geschrieben:
das ist wirklich frech..... Am Grauholz kann man zbs. am Kiosk eine Ladekarte mieten. Miete inkl. 1x Volladen für pauschal Fr.20.--



Ist das immer noch so? Warum steht das nicht auf der Ladesäule? Als ich neulich im Grauholz laden wollte standen wir zufällig zwei i3 an der Säule und wir beide hatten keine Karte. Wir haben es beide mit dem SMS versucht. Leider ohne Erfolg. Die Säule wurde nicht freigeschaltet. Danach kam ein ZOE und der Besitzer hatte eine Karte. Er konnte laden. Ich habe ihn gefragt, warum er eine Karte hätte. Die Antwort: Weil er die Säule regelmässig nutzt. Warum in aller Welt ist es nicht möglich, dass ich als Tourist dort laden kann, ohne eine Karte besitzen zu müssen? Ich verstehe das nicht. So wird das nichts mit den Ladesäulen. Warum kann nicht ein barrierefreies Bezahlsystem eingeführt werden, analog zu den Benzinsäulen. Wo liegt der Unterschied!

Ich bin dann weitergefahren ohne zu laden (REX sei Dank!). In Münsingen neue Raststätte mit grossem Schild einer Elektrotanksäule. Hoffnungsvoll rausgefahren und ran an die Säule. Da trifft mich schon wieder der Schlag. Die Säule liefert nur 20 kW. Das darf doch nicht wahr sein. Eine neu gebaute Ladesäule mit nur 20 kW. Ich will und kann nicht eine Stunde warten bis das Auto geladen ist. Kommt nicht in Frage. Also wieder weiterfahren mit REX. Liebe Säulenbetreiber, so wird das nichts.
BMW i3 REX - vernünftiger Kompromiss, aber Ziel noch nicht erreicht
strahler
 
Beiträge: 56
Registriert: Sa 4. Apr 2015, 10:01

Re: MOVE grösstes öffentliches Ladestationennetz der Schweiz

Beitragvon HOSCHLA » Di 24. Nov 2015, 17:00

Das mit SMS Freischaltung !!
Ist das so an der Säule angeschrieben??
ZOE-Intens weiss 26.6.2013 WBox Mennekes Amaxc2 11KW
Benutzeravatar
HOSCHLA
 
Beiträge: 286
Registriert: Mi 3. Jul 2013, 20:42
Wohnort: Zürich

Re: MOVE grösstes öffentliches Ladestationennetz der Schweiz

Beitragvon tom » Di 24. Nov 2015, 17:12

HOSCHLA hat geschrieben:
Das mit SMS Freischaltung !!
Ist das so an der Säule angeschrieben??

Das vermag leider meines Wissens bisher niemand verbindlich zu sagen. Auch auf seiner Website schweigt sich MOVE zur SMS Zahlung aus. Ich habe mehrfach nachgefragt...
Da jedoch MOVE bei EVITe dabei ist und die Statutenänderung von Anfang Jahr mit abgenickt hat, müssen Sie in Kürze auch Kreditkartenzahlung anbieten:
http://www.schnellladen.ch/de/evite-def ... estationen
Da sie wohl kaum neue Terminals zu den bestehenden Stationen hinzufügen wollen, wird es meiner Einschätzung nach auf die Anbringung eines QR Codes hinauslaufen, so ähnlich wie bei swisscharge. Also eine Integration in Hubject/Intercharge.
Vielleicht erleben wir auch eine Überraschung bezüglich des neuen Abrechnungssystems EASY4YOU, das im Dezember lanciert werden soll. Dabei handelt es sich wohl um diese Ankündigung vom letzten Februar: http://www.schnellladen.ch/de/bald-einh ... er-schweiz

Gruss Thomas
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem
umfangreichen Onlineshop unter: http://www.schnellladen.ch

Schnelllade-Infrastruktur-Blog: http://www.schnellladen.ch/blog
tom
 
Beiträge: 1732
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 09:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Gulfoss und 3 Gäste