Ladestation Freilandmuseum Bad Windsheim

Re: Ladestation Freilandmuseum Bad Windsheim

Beitragvon Maverick78 » Do 29. Okt 2015, 22:03

seitenschneider und lüsterklemmen hast doch sicher einstecken :lol:
Maverick78
 

Anzeige

Re: Ladestation Freilandmuseum Bad Windsheim

Beitragvon eDEVIL » Fr 30. Okt 2015, 07:33

Na na,ihr wisst doch das verlängern von Typ2 pöse ist :-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Ladestation Freilandmuseum Bad Windsheim

Beitragvon Maverick78 » Fr 30. Okt 2015, 07:44

Nix verlängern, eimfach eine Dose vorne drauf flanschen.
Maverick78
 

Re: Ladestation Freilandmuseum Bad Windsheim

Beitragvon samuel2612 » Di 3. Nov 2015, 12:41

Ja, muss auch mal meinen Senf dazugeben. Hatte mich riesig gefreut, dass Bad Windsheim vorangeht und eine Ladestation am Freilandmuseum aufbaut. War abgrundtief enttäuscht, dass es bloß eine kleine und nur mit einem Steckertyp ist.

Genauso wie beim letzten Stammtisch in Cadolzburg. Ich schätze den Einsatz der Sponsoren (privater Sponsor wie in Cadolzburg oder wie den Bad Windsheimer VW Händler)sehr, verstehe aber nicht wie man nur eine kleine Station hinsetzen kann. An der Benzintankstelle bekomme ich ja auch keinen gedrosselten Treibstoff und muss eine Stunde lang an der Tanke stehen um meinen Tank voll zu bekommen.
Das Argument hat mir fast die Tränen in die Augen getrieben...wir wollen dass die Leute nicht nur durchreisen, sondern beim langsamen Stromladen die Stadt genießen. ...und wenn dann ein zweiter kommt, der die "Stadt genießen" möchte?
Kein Stecker mehr frei.

Wenn dann das Fazit gezogen wird für einen weiteren Ausbau, wird man feststellen, dass die Station kaum genutzt wird und ein weiterer Ausbau nicht lohnt :cry:

Immer das gleiche....solange für jede einzelnen Ladestation ein großes Brimborium gemacht wird, bleibt es etwas Besonderes und Politiker können sich profilieren. So wie Tesla und Tank und Rast und RWE soll es sein....einfach machen und richtig, dann wird das was.

so, "flame off" ... :-)
Die Antwort lautet immer 42!
samuel2612
 
Beiträge: 27
Registriert: So 22. Mär 2015, 13:54
Wohnort: Mittelfranken

Re: Ladestation Freilandmuseum Bad Windsheim

Beitragvon TeeKay » Di 3. Nov 2015, 12:44

Dann soll doch Bad Winsheim in die Gemeindesatzung schreiben, dass Tankstellen grundsätzlich nur Durchflussmengen von 50ml pro Minute zulassen dürfen.

"wir wollen dass die Leute nicht nur durchreisen, sondern beim langsamen Tanken die Stadt genießen"

Wird sicher ein voller Erfolg und die Tankstellen außerhalb des Gemeindegebiets, bei denen es weiterhin 10l pro Minute gibt, werden nach und nach Pleite gehen.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Ladestation Freilandmuseum Bad Windsheim

Beitragvon Spürmeise » Di 3. Nov 2015, 12:52

samuel2612 hat geschrieben:
Genauso wie beim letzten Stammtisch in Cadolzburg. Ich schätze den Einsatz der Sponsoren (privater Sponsor wie in Cadolzburg.

Das Argument hat mir fast die Tränen in die Augen getrieben...wir wollen dass die Leute nicht nur durchreisen, sondern beim langsamen Stromladen die Stadt genießen. ...und wenn dann ein zweiter kommt, der die "Stadt genießen" möchte?
Kein Stecker mehr frei.

Mehrere Ladeanschlüsse wären zwar normalerweise von Vorteil, aber vor der Ladesäule in Cadolzburg parken normal eh zwei "Benz" (die ganze Altstadt scheint aus Benz-Fahrern zu bestehen), so dass für "normale" E-PKW eh kein Platz ist.

Und ein Schnelllader mitten im Altstadtzentrum wäre Unsinn. Glaubt nicht, ich würde für Euch im Minutentakt die Ladesäule räumen und umparken, blos weil ihr da reinrumpelt :P
Spürmeise
 

Re: Ladestation Freilandmuseum Bad Windsheim

Beitragvon MarkusD » Di 3. Nov 2015, 12:56

Ich denke, das werde ich nächstes Jahr mal provozieren.
Hinfahrt mit dem i-MiEV in der Erwartung laden zu können - und dann hoppala, was ist denn das blödes, ein Typ2-Stecker?
Tja, damit ich wieder nach Hause komme, müssen sie mich dann wohl an der Kasse laden lassen. Wenn nicht, fahre ich gleich wieder weg, da ich zu einer E-Tankstelle muß und dann dort die 5 Stunden Ladezeit irgendwie überbrücken muß - anstatt im Museum.

Apropos:
Beim Reisemobil-Hafen http://www.goingelectric.de/stromtankst ... se-7/9057/ kommt man nur mit WoMo an die Steckdosen. E-PKWs werden mehr oder weniger freundlich wegkomplimentiert, selbst wenn man für den Stellplatz bezahlen würde.

Gruß
Markus
MarkusD
 

Re: Ladestation Freilandmuseum Bad Windsheim

Beitragvon Maverick78 » Di 3. Nov 2015, 13:12

Interessant, ich hab damals die Auskunft erhalten, das dies in Notfällen möglich wäre.
Maverick78
 

Re: Ladestation Freilandmuseum Bad Windsheim

Beitragvon MarkusD » Di 3. Nov 2015, 13:21

Maverick78 hat geschrieben:
Interessant, ich hab damals die Auskunft erhalten, das dies in Notfällen möglich wäre.
Ein Bekannter wäre letztens beinahe mit einem Fluence dort gestrandet, hat sich dann aber mit Hängen und Würgen doch noch nach Neustadt retten können. An die P&C in Obernzenn hat er leider nicht gedacht, wäre kürzer gewesen, Zugang hat er.
MarkusD
 

Re: Ladestation Freilandmuseum Bad Windsheim

Beitragvon Maverick78 » Di 3. Nov 2015, 13:25

Dann zum löschen markieren. Ich lösch sie auch bei Lemnet raus.
Maverick78
 

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste