Ladesäulenvandalismus und keiner merkt es ! Desinteresse ?

Ladesäulenvandalismus und keiner merkt es ! Desinteresse ?

Beitragvon EVplus » Mi 10. Apr 2013, 09:04

Ladesäulensabotage !

P1390138.JPG
sabotierte RWE Ladesäule durch Silvesterkracher



Schon im letzten Jahr habe ich diesen Aspekt bei den RWE Ladesäulen mit den Drehklappen in irgendeinem Thread angesprochen . Gestern am 09.04.2013 an der RWE Ladesäule beim ADAC der Beweis.

Sabotage durch Silvesterkracher . Die Farbreste deuten zumindest daraufhin. Silvester ist nun schon über ein Vierteljahr vorbei. Keiner hat es gemerkt , bzw. die sabotierte Säule wurde nicht instandgesetzt.

Bild Bild Bild Bild
Zuletzt geändert von EVplus am Mo 22. Sep 2014, 15:00, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Anzeige

Re: Ladesäulensabotage... und keiner merkt es ! Desinteresse

Beitragvon BuzzingDanZei » Mi 10. Apr 2013, 09:32

Hast du es dann noch gereinigt bekommen, ja?
Die Zusatzausrüstung eines Elektroautofahrers ist also eine Dose Druckluft? :o
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2594
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 16:21
Wohnort: Wuppertal

Re: Ladesäulensabotage... und keiner merkt es ! Desinteresse

Beitragvon Rasky » Mi 10. Apr 2013, 19:07

Wichtig ist, das derjenige, welcher die Säule so vorfindet das der Hotline meldet. Wenn jeder denkt das ein anderer das macht passiert nix. St wie mit dem Koch, dem man nie sagt das es nicht schmeckt. Er wird nie anders kochen [SMILING FACE WITH OPEN MOUTH AND SMILING EYES]
Wenn Du an der Ampel in der ersten Reihe neben nem Porsche stehst, auf die Akkuanzeige kuckst und Dir sagst "Für den reichts noch"
Benutzeravatar
Rasky
 
Beiträge: 961
Registriert: So 2. Sep 2012, 07:52
Wohnort: 51688 Wipperfürth

Re: Ladesäulensabotage... und keiner merkt es ! Desinteresse

Beitragvon Guy » Mi 10. Apr 2013, 19:33

Vermutlich hat seit Silvester tatsächlich keiner mehr die Säule besucht, traurig aber möglicherweise wahr. Wie ich gehört habe warten hier in Deutschland noch einige Säulen auf ihre Entjungferung, mal abgesehen von der Demoladung für die Presse bei der Inbetriebnahme.

Von Sabotage würde ich nicht unbedingt sprechen, die Böllerreste sprechen ja doch eher für jugendlichen Übermut. Wenn ich mich mal an meine Jugend zurückerinnere, da hat so etwas noch eher zu den harmlosen Dingen gehört.

Sollte nicht sein, keine Frage, aber wir waren ja alle mal jung, oder?
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: Ladesäulensabotage... und keiner merkt es ! Desinteresse

Beitragvon Rasky » Mi 10. Apr 2013, 19:55

Wir als Bew können ein Lied davon singen. Fahre regelmäßig und kontrolliere. Aber trotzdem ist m auf aufmerksame Kunden angewiesen .
Wermelskirchen Kaugummi auf beiden Seiten. 1 Stunde mit Vereisungsspray und Bohrern von Hand raufgearbeitet
ImageUploadedByTapatalk1365620116.488484.jpg
ImageUploadedByTapatalk1365620139.697282.jpg
Wenn Du an der Ampel in der ersten Reihe neben nem Porsche stehst, auf die Akkuanzeige kuckst und Dir sagst "Für den reichts noch"
Benutzeravatar
Rasky
 
Beiträge: 961
Registriert: So 2. Sep 2012, 07:52
Wohnort: 51688 Wipperfürth

Re: Ladesäulensabotage... und keiner merkt es ! Desinteresse

Beitragvon Stephan » Mi 10. Apr 2013, 20:06

Äquivalent dazu sollten wir mal Tankrüssel mit Bau-Schaum zuschmieren :D
Spaß beiseite: Schon Mist so etwas, aber das wird mit steigender Benutzung sicher schneller erkannt werden.
C-Zero und Elektromotorrad (Eigenkonstruktion)
Benutzeravatar
Stephan
 
Beiträge: 271
Registriert: Di 18. Dez 2012, 22:27
Wohnort: Duisburg

Re: Ladesäulensabotage... und keiner merkt es ! Desinteresse

Beitragvon Guy » Mi 10. Apr 2013, 20:20

Ich will das auch gar nicht verharmlosen, durch solche Art von Vandalismus entstehen Schäden in Milliardenhöhe jedes Jahr.

Da hilft nur dingfest machen und bluten lassen. Hätte bei mir jedenfalls sicher etwas gebracht.

Für mich ist das jedoch keine Sabotage an der Elektromobilität, sondern fällt in die gleiche Kategorie wie Automatenbeschädigungen, Grafitis etc.

Sehr sehr ärgerlich, aber das ist nun mal unsere Gesellschaft
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: Ladesäulensabotage... und keiner merkt es ! Desinteresse

Beitragvon Jogi » Mi 10. Apr 2013, 20:30

Na ja, diese Drehklappen werden ja schon lange bemängelt, wie man sieht, zurecht.

Mennekes zeigt, wie's besser geht:
http://www.goingelectric.de/2012/10/page/4/
Mennekes Dose.PNG
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3186
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: Ladesäulensabotage... und keiner merkt es ! Desinteresse

Beitragvon Guy » Mi 10. Apr 2013, 20:40

Da habe ich ebenfalls dran denken müssen. Waren die franz. Forderungen etwa doch nicht so falsch? Die Motivation dahinter ganz sicher, solche Probleme werden sie jedoch eher nicht mit ihrem Vorschlag haben.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: Ladesäulensabotage... und keiner merkt es ! Desinteresse

Beitragvon RWEmobility » Do 11. Apr 2013, 14:44

Liebe Community,

es ist richtig, dass wir von RWEmobility bei äußerlichen Beeinträchtigungen der Ladepunkte immer über eine Meldung bei der Hotline dankbar und auch darauf angewiesen sind. Vielen Dank für den Hinweis. In diesem konkreten Fall ist die Reinigung der Ladesäule bereits beauftragt worden. Dies wird noch im Laufe der Woche geschehen.

Viele Grüße und allzeit gute Fahrt wünscht das Team von RWEmobility.

http://www.rwe-emobility.com
RWEmobility
 
Beiträge: 3
Registriert: Do 11. Apr 2013, 14:24

Anzeige

Nächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Elektrolurch und 3 Gäste