Ladesäulen sind vor allem was für die Pressefotos...

Ladesäulen sind vor allem was für die Pressefotos...

Beitragvon TeeKay » Do 8. Mai 2014, 10:52

Mal eine kurze Schilderung meiner ernüchternden Recherchen im Umkreis Berlin der letzten Monate. Wenn ich von "öffentlichkeitswirksam" rede, dann meine ich damit mehrere Presse-Artikel mit Foto in den örtlichen Medien.

Ernst-von-Bergmann-Klinik: Öffentlichkeitswirksamer Kauf eines i3 und Bau 2er Ladesäulen in Potsdam und Bad Belzig. Meine Frage, ob die Säule auch Besucher und andere Personen als der Geschäftsführer nutzen dürfen, bleibt unbeantwortet.

Stadtwerke Schwedt: Öffentlichkeitswirksam werden 2 Ladesäulen gebaut, angeblich für 50.000 Euro (sind 11kW Wallboxen...). Auf meine Frage zur Jahreswende, wie man denn dort laden könne, gab es keine Antwort. Als ich nach vier Monaten nochmal anrief, war der zuständige Mitarbeiter nicht da, rief aber von sich aus zurück. Mit Vorlaufzeit von mehr als 24h machte er mir aber wenig Hoffnung, dass meine Handynummer rechtzeitig im System registriert werden würde, damit ich die Ladung freischalten kann.

Stadt Prenzlau: Öffentlichkeitswirksame Eröffnung einer Ladesäule, Pressemitteilung inklusive Kontaktdaten zur Tourismus- und Wirtschaftsförderungs-Mitarbeiterin der Stadt. eMail mit Frage, wie man dort laden könne, bleibt unbeantwortet. Beim Anruf war sie ebenfalls nicht da. Rückruf gabs im Gegensatz zu Schwedt keinen.

Neustrelitz: Öffentlichkeitswirksame Eröffnung einer Ladesäule. Meine eMail mit der Frage, wie man laden könne, bleibt unbeantwortet. Beim Anruf war auch niemand da. Ich wurde jedoch zurückgerufen und über die Ladekonditionen informiert. Mit dabei war die Falschinfo, dass ich die Ladekarte behalten könne (sie haben nur 2). Wenngleich der Start mit der ausbleibenden Antwort und der Falschinfo nicht so gut war, sieht es nach hinten raus deutlich besser aus. Nach dem Wochenende kam der Rückruf des Geschäftsführers mit Dank fürs Laden. Mein Vorschlag, die Säule bei The New Motion einzubinden, damit man 24/7 laden könne, wurde wohlwollend aufgenommen. Dem Gefühl nach stehen die Chancen gut, dass sie das auch machen.

Norwegen: Der norwegische Elektroauto-Verein ist Herr über die Schlüssel für die meisten öffentlichen Ladesäulen in Norwegen. Den gibts für Vereinsmitglieder. Meine Frage, ob ich auch als Ausländer für den Urlaub an den Schlüssel käme, blieb bis heute unbeantwortet.

Uneingeschränkt positiv war nur der Kontakt zu den Stadtwerken Greifswald. Meine Fragen wurden schnell, umfassend und korrekt beantwortet. Mit Ausnahme des Fakts, dass man die Ladekarte nur während der Öffnungszeiten bekommt (immerhin Mo-So), ist dort alles perfekt. Die Karte konnte ich auch wie in der eMail zugesagt behalten und bin künftig unabhängig von Öffnungszeiten.

Sehr schnell ist auch Clever aus Dänemark. Zwischen Bestellung, Überweisung des Kaufpreises und Ankunft der Karte bei mir lagen nur sieben Tage - davon ein Feiertag und das Wochenende.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Re: Ladesäulen sind vor allem was für die Pressefotos...

Beitragvon green_Phil » Fr 9. Mai 2014, 09:51

Ich weiß, es schlaucht, aber wo Du keine Antwort bekommen hast, nochmal nachhaken!
Willst Du nach Norwegen in den Urlaub? Dann unbedingt dran bleiben! Das wäre ganz sicher auch eine super Pionierarbeit für viele andere EV-Besitzer, die ähnliche Gedanken hegen.
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Re: Ladesäulen sind vor allem was für die Pressefotos...

Beitragvon TeeKay » Fr 9. Mai 2014, 12:30

Vielleicht wäre es einfacher, bei den öffentlichen Betreibern ohne Reaktion eine Anzeige wegen Veruntreuung aufzugeben. Die wird zwar vermutlich zu nichts führen, aber eine Anzeige muss auf jeden Fall erstmal bearbeitet werden. Die Chancen stehen also gut, dass mal jemand Offizielles bei den Fördermittelgebern nachfragt, was denn eine Ladesäule soll, von der niemand wissen und laden darf.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Ladesäulen sind vor allem was für die Pressefotos...

Beitragvon TeeKay » Fr 27. Jun 2014, 14:57

Heute kam Antwort aus Prenzlau, mehr als zwei Monate nach meiner Frage. Man setzte leider mehr Energie in moderne Abrechnungstechnik (SMS) als in die Ladetechnik (CEE blau 3,7kW). Keine Antwort kam bisher vom Elektroautoverein Norwegen und von der Ernst-von-Bergmann-Klinik.

Sehr schnell war Tropical Island, die innerhalb von Minuten antworteten, dass man dort nicht laden kann.

Die Stadtwerke Werningerode antworteten auch binnen Stunden.

Die Stadtwerke Braunschweig und die Stadtwerke Wolfenbüttel antworteten ebenso wenig wie die Uni Clausthal-Zellerfeld, die immerhin zahlreiche Forschungsprojekte für Elektromobilität aquirieren konnte und auch min. eine Wallbox besitzt.

Besonders positiv bei der Antwort stachen die Stadtwerke Leipzig hervor. Antwort in kurzer Zeit, Hinweis auf ohne Ladekarte nutzbare Ladesäulen in ihrem Gebiet. Und als die per Einschreiben versandte Ladekarte wegen meines Fehlers zurückgeschickt wurde, sagte man mir umgehend zu, sie ein zweites Mal kostenlos zu versenden.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Ladesäulen sind vor allem was für die Pressefotos...

Beitragvon eDEVIL » Fr 27. Jun 2014, 17:07

Stadtwerke Leipzig kann ich auch lobend erwähnen.
Sehr positiv war auch der Zoo Magedeburg, der zwar noch nichts in der RIchtung hat, aber extra für mich wurde eine Kabeltrommel öffentlichkeitswirksam neben dem Haupeingang aufgebaut :D (Werd da mal bei gelegnheit mal anchbohren, ob da schon etwas in Arbeit ist)

Neustrelitz hat gut funktioniert und der Mitarbeiter war auch sehr hilfbereit und hat die auf 2h begrenzte Ladung dann nochmal in unserer Abwesenheit aktiviert, aber die Begrenzung an sich ist schon etwas ungünstig. Ein TNM-Zugang wäre toll (kann man den einfach bei jeder Säule nachrüsten?).
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Ladesäulen sind vor allem was für die Pressefotos...

Beitragvon energieingenieur » Fr 27. Jun 2014, 17:24

Um einen anderen Forenuser zu zitieren: "Auf die Stadtwerke Braunschweig und Wolfenbüttel passt der Ausdruck: "hochdynamisch" im ironischen Sinne."

Wobei ich von beiden letzlich doch eine Ladekarte bekommen habe und völlig kostenfrei laden kann. Ich nutze die Säulen regelmäßig. Die Stadtwerke Braunschweig (BS Energy) hat die Ladesäulen derzeit in die Hand der TU Braunschweig gegeben, die an den Säulen ein Lastmanagement testen. Der Kontakt zur TU ist sehr zuverlässig bei Auskünften und antwortet auch schnell auf E-Mails. Eine Handvoll Fahrer aus der Region Braunschweig stehen auch mit der TU in Kontakt, damit das Lastmanagement getestet werden kann. Ich kann über das Engagement der TU (nach gewissen Anlaufschwierigkeiten) inzwischen absolut nicht mehr meckern.

Das täuscht jedoch nicht darüber hinweg, dass der Mail- bzw. Telefonkontakt zu den Stadtwerken selbst eine Katastrophe ist. Dass kann schonmal sein, dass man dort tagelang Niemanden erreicht oder Mails nur sehr sporadisch beantwortet werden.
energieingenieur
 
Beiträge: 1649
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Re: Ladesäulen sind vor allem was für die Pressefotos...

Beitragvon TeeKay » Fr 27. Jun 2014, 18:04

eDEVIL hat geschrieben:
Neustrelitz hat gut funktioniert und der Mitarbeiter war auch sehr hilfbereit und hat die auf 2h begrenzte Ladung dann nochmal in unserer Abwesenheit aktiviert, aber die Begrenzung an sich ist schon etwas ungünstig. Ein TNM-Zugang wäre toll (kann man den einfach bei jeder Säule nachrüsten?).


TNM funktioniert mit allen Ladesäulen, die das OCPP-Protokoll beherrschen. Mennekes scheint das nicht zu tun - jedenfalls sind sie kein Mitglied der Open Charge Alliance und wenn man mal nach beidem googelt, kommen auch keine verwertbaren Ergebnisse. TNM hatte ich dem LEEA schon empfohlen und sie zeigten sich sehr aufgeschlossen.

Ich kann nur empfehlen, dem LEEA zu sagen, dass die 2h-Begrenzung Quatsch ist und weg muss.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Ladesäulen sind vor allem was für die Pressefotos...

Beitragvon Spüli » Fr 27. Jun 2014, 18:16

TeeKay hat geschrieben:
...wenig wie die Uni Clausthal-Zellerfeld, die immerhin zahlreiche Forschungsprojekte für Elektromobilität aquirieren konnte und auch min. eine Wallbox besitzt.


Ich konnte denen einen Antwort bereits entlocken.
Es existiert eine Säule, diese steht aber ausdrücklich nur den Gästen der TU zu den Geschäftszeiten zur Verfügung.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2578
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Ladesäulen sind vor allem was für die Pressefotos...

Beitragvon eDEVIL » Fr 27. Jun 2014, 18:26

Ich denke mal, das die Erkenntnis dort auch schon angekommen ist, da der Vorschlag mit dem nochmaligen aktivieren ja ohne meine Nachfrage kam.
Da es schon schwierig ist, dort 4h halbwegs sinnvoll zu überbrücken, wird eh niemand länger Laden als unbedingt nötig. :twisted:
Bis da mal echte Engpässe bestehen, wird noch viel Zeit vergehen.
Der Standort eignet sich gut für einen Schnellader, da man dort fast Mittig zum Chademo nach Greifswald ist, wenn man von Berlin nach Rügen möchte (Mein Reisezeit würde sich damit auf fast die hälfte reduzieren)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Ladesäulen sind vor allem was für die Pressefotos...

Beitragvon TeeKay » Fr 27. Jun 2014, 19:15

@Spüli: Ich wäre ja Gast bei der TU. Denen hatte ich explizit geschrieben, dass ich dort jemanden zur Prüfung bringe und wieder abhole. Interessiert hat es keinen - es kam keine Antwort.

@eDevil: Ja, Schnelllader wäre dort perfekt. Das haben ihnen nach eigener Aussage auch die Stadtwerke Greifswald empfohlen - wurde aber überhört.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Nächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: OlafSt und 7 Gäste