Ladesäulen oder wie komme ich an den Strom ?!

Re: Ladesäulen oder wie komme ich an den Strom ?!

Beitragvon EVplus » Fr 1. Mär 2013, 15:07

ewb = Energie-und Wasserversorgung Bruchsal hat heute die RFID Ladekarte geschickt. Kosten 17,85 incl. MwSt. Zugang zu derzeit zwei Ladesäulen im Stadtgebiet Bruchsal. Stromkosten bis Jahresende 2013 inclusive.

Damit ist ein Aufladen beim Treff im Technik Museum Sinsheim ersteinmal gesichert.

EnBW und "verko(u)ppelte" Unternehmen , die wahrscheinlich alle viel Steuergelder im crome Projekt kassieren , lehnen bisher eine Ladekarte auf prepaid Basis für Durchreisende ab.

Einzig die Stadtwerke Karlsruhe sind bisher noch für "Verhandlungen" offen. Ich wurde auf Montag nächste Woche vertröstet.
Verhandlungen bedeutet : 50.- Euro Pauschale ( Stromkosten bis Ende 2013 incl. ) + 35.- Euro Aktivierung der RFID Karte
Meine Anfrage ist auch schon ein paar Tage alt. Noch besteht Hoffnung, da ich keine konkrete Absage erhalten habe. Die Ladesäulen des " crome Projektes" schliessen auch Einige auf der französischer Seite ein. Raum Strassburg.

01.03.2013 14-19-39_0014.jpg
RFID ewb - Bruchsal


Grüsse EVplus
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Anzeige

Re: Ladesäulen oder wie komme ich an den Strom ?!

Beitragvon Jogi » Fr 1. Mär 2013, 16:37

EVplus hat geschrieben:

EnBW und "verko(u)ppelte" Unternehmen , die wahrscheinlich alle viel Steuergelder im crome Projekt kassieren , lehnen bisher eine Ladekarte auf prepaid Basis für Durchreisende ab.


...und produzieren somit am Bedarf vorbei... :evil:

Bei der EnBW sehe ich da klares "Claimabstecken".
Die klatschen ihre beiden Ballungsräume mit Ladesäulen zu, um die Konkurrenz abzuschrecken.
Erst in ferner Zukunft (wenn überhaupt) wird man sich da in Richtung Flächendeckung bewegen.
So bleiben auf dem flachen Land nur die Krümel, die sich neben RWE nur noch die kleinen und privaten Anbieter aufpicken dürfen.

Ich sehe auch kein Szenario, in dem sich ein Prinzip (die spontan zugänglichen Ladepunkte oder diejenigen mit Vorregistrierung) gegen das andere flächendeckend durchsetzt. Wir werden lernen müssen, mit der buten Vielfalt der Systeme zurecht zu kommen.
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3190
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: Ladesäulen oder wie komme ich an den Strom ?!

Beitragvon EVplus » Fr 1. Mär 2013, 16:47

Jogi hat geschrieben:
Wir werden lernen müssen, mit der bunten Vielfalt der Systeme zurecht zu kommen.



Bunt ist es....wobei die Farben grün und blau überwiegen.

01.03.2013 16-42-09_0015.jpg
Ein paar bunte Ladekarten...
]
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: Ladesäulen oder wie komme ich an den Strom ?!

Beitragvon EVplus » Mi 6. Mär 2013, 10:32

Die Antworten der angeschriebenen Ladesäulenbetreiber kommen spärlich und erst nach längerer Wartezeit.

Bei den meisten Betreibern bin ich mit dem Wunsch nach einer Ladekarte für Durchreisende abgeblitzt !

Der Energieversorger in Rastatt, star.Energiewerke , hat mir jetzt eine Ladekarte angeboten. Siehe Textauszug :


Sehr geehrter Herr ABC


bezugnehmend auf Ihre Anfrage, bezüglich Ladekarte Stromtankstellen in Rastatt,

können wir Ihnen folgendes anbieten.



Da für Sie als Durchreisender das CROME Projekt nicht in Frage kommt,

würden wir Ihnen anbieten, an der E-Tankstelle bei unserem Verwaltungsgebäude

oder der E-Tankstelle in der Kaiserstraße zu tanken.



Beide Tankstellen sind ca. 5 Minuten von der Autobahn entfernt zu erreichen.



Dies würde über einen Chip passieren, den Sie erstmalig mit einem Betrag zwischen ca.

30 bis 40 EUR aufladen müssten.



Sollten Sie hier interessiert sein, senden Sie uns eine kurze Info, damit wir persönlich

mit Ihnen Kontakt aufnehmen können um die weitere Vorgehensweise zu besprechen.



Wir hoffen sehr, dass dieser Vorschlag Ihren Interessen entspricht.





Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.



Mit freundlichen Grüßen aus Rastatt
FGH JKL

Vertrieb & Energiebeschaffung



In Karlsruhe besteht man darauf , daß die Ladekarte nur in einer der Filialen persönlich abgeholt wird. Kein Postversand....
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: Ladesäulen oder wie komme ich an den Strom ?!

Beitragvon Rogriss » Do 7. Mär 2013, 09:52

Möchtest Du hier nur Angaben aus Deutschland oder soll ich auch Erfahrungen aus dem kleineren der Alpenländern beisteuern?
Benutzeravatar
Rogriss
 
Beiträge: 732
Registriert: Do 15. Nov 2012, 10:33

Re: Ladesäulen oder wie komme ich an den Strom ?!

Beitragvon EVplus » Do 7. Mär 2013, 10:10

@Rogriss

Bitte berichten ! Damit man solche Erfahrungen möglichst vermeiden kann :

Auszug eines Berichtes aus einem "Nachbarforum"

<< Nachdem Rafael erfolgreich in Fribourg bei e group an der Typ 2 Säule geladen hat, wollte ich es ihm gleichtun, aber ich habe das Original Tesla-Typ2.Ladekabel versucht. Ergebnis: Es geht nicht.

Es kommt eine Fehlermeldung im Fahrzeug, das auf ein fehlerhaftes Pilotsignal hinweist, ein Laden ist nicht möglich. Habe alle 3 verfügbaren Dosen ausprobiert.

Die Säulen sollten die gleichen sein, die auch RWE in D verwendet, denn dort funktioniert mein Kabel.

Zum Glück habe ich noch 139km Reichweite drin, sollte also morgen bis zum "la Reserve" reichen. >>
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: Ladesäulen oder wie komme ich an den Strom ?!

Beitragvon Rogriss » Fr 8. Mär 2013, 12:13

Gut, dann machen wir mal "Lademöglichkeiten Schweiz" auf. Fokus auf meine Region Bern/ Freiburg.
"Offene" oder private Zugänge erwähne ich nicht, das lemnet ist diesbezüglich sehr komplett.

Park & Charge
Vorraussetzungen:
- P&C Vignette
- P&C Schlüssel

Kosten:
- Jahresbeitrag für Vignette (max. 100 CHF, abhängig von der EV-Klasse)
- einmalig 100 CHF Depot für den Schlüssel

Anschlüsse/ Technologie:
- T13
- CEE 16 (in Einzelfällen nur T13)

Infos:
http://www.park-charge.ch/d/benutzer.htm

----------------------------------------------------------------------------------------------
MOVE (Groupe E)
Vorraussetzungen:
- Vetrtrag mit Groupe E (lange Zeit war auch die Rede von spontan-Laden, dazu finde ich aber auf der Website nichts mehr - kläre ab)
- RFID-Karte oder
- Hotline oder
- Handy-App

Kosten:
- Jahresbeitrag 96 CHF (im 2013 noch gratis)
- eventuelle Parkgebühren
- ohne Vertrag: 5.-- für eine Freischaltung (siehe aber oben, kläre ab)

Anschlüsse/ Technologie:
- RWE-Säulen mit Type 2-Buchse, 500V-Kabel wird verlangt
- Am Hauptsitz in Granges-Paccot steht auch ein Schnellader in der Grösse eines Kleiderschrankes - Details dazu muss ich noch rausfinden

Infos:
http://www.groupe-e.ch/de/move/netz

----------------------------------------------------------------------------------------------
Weitere Lademöglichkeiten mit einzelnen Ladestationen. Diese sind alle bei lemnet aufgeführt, aufgrund besserer Alternativen nutze ich sie allerdings nicht:
- Parking Bern Bahnhof, reservierte Parkplätze mit gratis CEE16-Säulen (Parkgebühren fallen an, Strom ist gratis)
- BKW, erfordert RFID, nur für Strom-Kunden (Preis unbekannt)
- TCS/ Mobilitätsakademie, erfordert RFID, Anmeldung 1-2 Tage im Voraus, Parkplatz über Nacht eingeschlossen (symbolischer Beitrag für die RFID, Strom ist gratis)
Benutzeravatar
Rogriss
 
Beiträge: 732
Registriert: Do 15. Nov 2012, 10:33

Re: Ladesäulen oder wie komme ich an den Strom ?!

Beitragvon Rogriss » Fr 8. Mär 2013, 12:18

EVplus hat geschrieben:
<< Nachdem Rafael erfolgreich in Fribourg bei e group an der Typ 2 Säule geladen hat, wollte ich es ihm gleichtun, aber ich habe das Original Tesla-Typ2.Ladekabel versucht. Ergebnis: Es geht nicht.


Weisst Du wann das war?
An den Groupe E-Säulen konnte man bislang gratis tanken, seit 2013 aber nicht mehr (siehe mein Post). Zudem findet man bei ihnen immer diese komische Angabe "Kabel Typ2, 500V" - die habe ich sonst noch nirgends gesehen.
Benutzeravatar
Rogriss
 
Beiträge: 732
Registriert: Do 15. Nov 2012, 10:33

Re: Ladesäulen oder wie komme ich an den Strom ?!

Beitragvon Eberhard » Fr 8. Mär 2013, 13:44

Seit dem 1.3. benötigt man eine RFID Karte oder per SMS aber nur mit schweizer telefonvertrag.
ich hatte zwar mit der hotline telefoniert, aber leider erfolglos. auf der rückfahrt habe ich an einer autobahnraststätte eine ladestation getestet, die neben ein Chademo auch noch einen typ 2 stecker hatte, leider war der völlig inaktiv. mein bemühen wurde aber beobachtet und die überaus freundliche und hilfsbereite stationsmanagerin kam mit einer ganzen mappe mit RFID-karten. so gelang es mir an der anderen säule von group e doch noch eine dose zu aktivieren und zu laden. bei der gelegenheit hatte ich noch die P&C kiste mit 1x Schuko und 2x cee blau 16A besichtigt. da dort auch noch das hotel Lully ist, wäre dies die bessere übernachtungsalternative für mich gewesen.

lg

eberhard
Benutzeravatar
Eberhard
 
Beiträge: 334
Registriert: Sa 26. Jan 2013, 16:30
Wohnort: 97702 Münnerstadt

Re: Ladesäulen oder wie komme ich an den Strom ?!

Beitragvon EVplus » Fr 8. Mär 2013, 18:55

Zur Aufladung in der Schweiz mit groupe-e habe ich mal etwas im Internet recherchiert :

http://www.groupe-e.ch/de/move/netz

http://www.youtube.com/watch?v=x2y3eLOedXc

Derzeit erhält man den Zugang bis Ende Jahr 2013 gratis !!!

Habe mir sofort einen Zugang bestellt !

groupe-e.jpg
groupe-e gratis in 2013 !!
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste