Lade-Kosten

Re: Lade-Kosten

Beitragvon INRAOS » Fr 5. Mai 2017, 22:57

Sewi hat geschrieben:
PowerTower hat geschrieben:
Mal im Ernst: Die Hoffnung ist es, die zuletzt stirbt und meine geht dahin, das T&R etwas preisrealistischer sein wird als Allego.


T&R muss ja auch nicht mit dem stromverkauf Geld verdienen. Die locken mit der Ladesäule die Fahrer in Ihr sowieso schon bestehendes Restaurant und verdienen am Umsatz beim Getränke-/Essen-/Sonstiges-Verkauf.

Allego dagegen errichtet seine Ladesäulen unabhängig von anderen Marktaktivitäten und MUSS somit alleine durch den Umsatz an der Ladesäule seinen Geschäftsbetrieb finanzieren
BMW i3 BEV 94 Ah seit 29.12.2016. Mittlerweile schon über 27.000 km vollelektrisch gefahren.
Passat GTE seit 28.08.2018. Das Abenteuer PHEV beginnt - es gibt noch viel zu entdecken.
INRAOS
 
Beiträge: 612
Registriert: Fr 14. Okt 2016, 21:05
Wohnort: Delbrück

Anzeige

Re: Lade-Kosten

Beitragvon Taxi-Stromer » Sa 6. Mai 2017, 10:54

Na, und bei welchem Anbieter wird dann der E-Mobilist, wenn er die Wahl hat, vermutlich laden? ;)
8-)
Seit 11.11.2015 Leaf Tekna 24 kWh (EZ 03/2015), bisher 80.000 gefahrene Kilometer, und
seit 14.08.2018 Leaf Acenta 30 kWh (EZ 07/2016), bisher 2.900 gefahrene Kilometer
In der Pipeline: Sono Sion.... 8-)
Benutzeravatar
Taxi-Stromer
 
Beiträge: 1366
Registriert: So 25. Okt 2015, 20:16
Wohnort: Gloggnitz/südl. NÖ

Re: Lade-Kosten

Beitragvon geko » Sa 6. Mai 2017, 11:41

T&R wird gar keine Preise für die DC-Säulen verlangen, da sie diese nicht betreiben. RWE/innogy wird dieses Jahr noch ein Preismodell für DC-Lader an T&R-Standorten starten. EnBW hat dies ja bereits getan.
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D
Tesla Model ≡ reserviert
geko
 
Beiträge: 2239
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 08:27
Wohnort: München

Re: Lade-Kosten

Beitragvon harlem24 » Sa 6. Mai 2017, 12:09

Hm, ich glaube, dass T&R das Prinzip wie die Stationen betrieben werden, geändert hat.
Auf den weißen Stationen steht wirklich nur T&R drauf, keine Erwähnung von RWE/Innogy, während auf den blauen Stationen nur EnBW draufsteht, aber nicht T&R.
Von daher glaube ich schon, dass sich auch das Betreibermodel unterscheidet.
Zumindest war an der Innogy-T&R in Bad Camberg nur ein RFID-Leser aber kein EC-Gerät, das ja wohl an den EnBW-Säulen verbaut wurde.
Kann mir aber vorstellen, dass T&R auch an den "eigenen" Stationen ein Bezahlmodel vergleichbar mit dem bei den EnBW Stationen einführt.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
harlem24
 
Beiträge: 3999
Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41

Vorherige

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste