Kölner Rat beschließt das Ende der privaten Elektromobilität

Re: Kölner Rat beschließt das Ende der privaten Elektromobil

Beitragvon R2D2 » Sa 5. Dez 2015, 13:57

[color=#40FF40]Seit Januar pendele ich mehrfach in der Woche zwischen dem Kölner Umland und Köln Innenstadt - in den letzten Wochen hat sich die Situation verschärft: weder im Parkhaus in der Richmodstraße noch in dem in der Lungengasse ist an Laden zu denken. In der Lungengasse verschärft zudem Flinkster die Situation: oft stehen Flinkster-Wagen auf den öffentlichen Plätzen, wahrscheinlich, weil die abgebenden Fahrer das Auto einfach nur schnell los werden wollen - wenn die Flinkster-Plätze dann belegt sind, stellt man die Kiste halt daneben - nach mir die Sintflut. Somit gurkt mann dann - zwar elektisch leise und emissionsfrei aber dennoch - lustig durch die verstopfte Kölner City und sucht nach Ladepunkten. Und trägt zu dem bei, das die Grünen ja eigentlich reduzieren möchten: Verkehrschaos. Glückwunsch!
Wenn man die Anwohner der großen Verkehrsadern oder der Innenstaddt von Köln fragt, was Ihnen lieber ist: viele Autos, die Krach machen und Abgase produzieren oder viele Autos die leise dahin surren und die Luft nicht verpesten - sie würden die letztere Option wählen. Den Verkehr zu reduzieren, ist grundsätzlich keine schlechte Absicht - aber das Gegenteil von "gut" ist "gut gemeint" - wie man in Köln deutlich sieht!
Meine Erfahrung mit dem E-Auto nach fast einem Jahr: ein tolles Auto, eine tolle Idee, aber hier im Kölner Raum wird alles dafür getan, um die E-Mobilität zu behindern. Das frustet
:cry:
Benutzeravatar
R2D2
 
Beiträge: 3
Registriert: So 11. Jan 2015, 12:43

Anzeige

Re: Kölner Rat beschließt das Ende der privaten Elektromobil

Beitragvon graefe » Sa 5. Dez 2015, 15:28

pedrocologne hat geschrieben:
Der Kölner Rat, so steht es heute im Express, will in Köln einen Mobilitätsmix aus Fahrrädern und ÖPNV. PKW Verkehr ist politisch nicht gewollt.

Der Individualverkehr bzw. der private PKW war linken Klassenkämpfern schon immer ein Dorn im Auge. Dabei geht es gar nicht um Emissionen oder so, sondern einfach um das Dogma des kollektiven Bewegungsmittels als Ideal. Selbstverständlich ist der politische Kader als gesellschaftliche Elite davon ausgenommen.

Graefe
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2286
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Re: Kölner Rat beschließt das Ende der privaten Elektromobil

Beitragvon Toumal » Sa 5. Dez 2015, 19:07

Ist in Wien nicht anders. Ich erfuhr von der wien energie dass man das Netz nicht wirklich gross ausbaut weil dies die damalige gruene Vizebuergermeisterin nicht wollte.

Ebendiese faehrt gerne mit dem Fahrrad, aber nur solange Kamerateams dabei sind. Sobald sie ausser Sichtweite ist, steigt sie in ihren fetten Audi samt Chauffeur um. Autos pfui, ausser dem eigenen natuerlich...
Bild
Benutzeravatar
Toumal
 
Beiträge: 1568
Registriert: Di 5. Mai 2015, 11:11

Re: Kölner Rat beschließt das Ende der privaten Elektromobil

Beitragvon Nordlicht » Sa 5. Dez 2015, 23:06

HubertB hat geschrieben:
...einen Termin für den Anschluss habe, das wird recht kompliziert und teuer.


...habe GaLaBau gelernt Hubert. Wenn es also um Ausschachten, Baggern und Pflastern geht, könnte ich meine Spende ja auch in "Naturalien" abarbeiten... :lol:
(Der Vorschlag ist ernst gemeint!!!)

Liebe Grüße aus dem stürmischen Norden, Jan-Hinnak
09/2009: 29kw Holzpelletanlage für 2 Wohnhäuser
06/2013: 5 kwp PV-Anlage mit S10 Speicher von e3/dc
06/2015: ZOE Intens R240, Neptungrau
03/2016: CF-Box Standort mit offenem FreiFunk W-LAN
nächster E-Stammtisch Schleswig-Holstein: Folgt in Kürze
Benutzeravatar
Nordlicht
 
Beiträge: 1338
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 16:31
Wohnort: 24589 Seedorf

Re: Kölner Rat beschließt das Ende der privaten Elektromobil

Beitragvon EVduck » So 6. Dez 2015, 09:48

Falls du 5*16mm^2 dafür brauchst, melde dich bei mir, bis zu 60m kannst du dafür gerne haben.
Und falls ich die Zeit finde, verlege ich es dir auch.
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeug: Zoe Intens perlweiß
ORDER≡D 2016-04-01 03:58
EVduck
 
Beiträge: 1425
Registriert: Do 2. Aug 2012, 09:14

Re: Kölner Rat beschließt das Ende der privaten Elektromobil

Beitragvon HubertB » So 6. Dez 2015, 18:47

Danke für die Hilfsangebote, es ist aber noch etwas früh.
Die Gutschrift für Tiefbau-Eigenleistung ist marginal, ich denke nicht dass sich der weite Weg dafür lohnt.
Wenn es so klappt wie vorgesehen werden es auch relativ kurze Kabelwege ab ZAS.
Twizy seit 3/2015, Zoe 12/2015-11/2017
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2154
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Vorherige

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste