Ionity – Schnellladenetz

Re: Ionity – Schnellladenetz

Beitragvon Tho » Fr 3. Nov 2017, 13:33

Es ist real, es ist aber gemessen am Geschäftsvolumen der beteiligten Unternehmen winzig klein aufgestellt. :roll:
Ein "All In" sieht anders aus.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5606
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Anzeige

Re: Ionity – Schnellladenetz

Beitragvon Super-E » Fr 3. Nov 2017, 13:47

Wieso? TESLA plant eine Verdoppelung seines Superchargernetzes in dem gleichen Zeitraum und hat erstmal noch deutlich größere Produktionskapazitäten für ihre EVs. Wenn das neue Ladenetzwerk Ionity wie ursprünglich berichtet eben in Größenordnungen um 20 Ladesäulen aufstellen will, wären das immer noch mehr als TESLA dann hat (das Ionity diese bis dahin in dem Umfang aufgebaut wird darf natürlich durchaus angezweifelt werden) Anders als für TESLA gibt es aber noch alternative Anbieter von Schnellademöglichkeiten - Es gibt ja jetzt schon deutlich mehr CCS als TESLA SCs auch ohne das Konsortium. Dieses schließt aber die Lücke der strategisch positionierten redundanten Langstreckenlademöglichkeiten.

Wenn man dies mit den im genannten Zeithorizont zu erwartenden Absatzzahlen der Modelle der genannten Hersteller vergleicht klingt das eher überdimensioniert.

Die Frage ist eher, ob Ionity Osteuropa ähnlich vernachlässigt wie TESLA...
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 1229
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 15:06

Re: Ionity – Schnellladenetz

Beitragvon Tho » Fr 3. Nov 2017, 13:50

Die Frage ist überhaupt, wie Ionity seine Stationen verteilt.
Ich vermute nach Kaufkraft, also wieder dort hin wo jetzt schon am meisten CCS steht. ;)
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5606
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Ionity – Schnellladenetz

Beitragvon Enagon » Fr 3. Nov 2017, 13:58

Hoffentlich mit mindestens 20 Ladepunkten und 30 ct /kWh (in Deutschland) + 1€ pro Stunde oder so.
Verbrenner sind keine Option, ich wähle weise das e-auto, auch du kannst das schon :D
Verbrenner kommen bei mir niemals ins Haus, da kommt hinten einfach zu viel raus, das Elektroauto ist emissionsarm und bald werde ich damit sogar spar(e)n!
Enagon
 
Beiträge: 134
Registriert: So 21. Mai 2017, 12:00

Re: Ionity – Schnellladenetz

Beitragvon Leftaf » Fr 3. Nov 2017, 14:24

Ich denke es ist mit Bodenfrost zurechnen.
Renault ZOE Intens
Bild
Benutzeravatar
Leftaf
 
Beiträge: 503
Registriert: Do 23. Mai 2013, 15:56
Wohnort: Hamburg

Re: Ionity – Schnellladenetz

Beitragvon Tho » Fr 3. Nov 2017, 14:25

Sind überhaupt ausreichend blaue Tüten lieferbar? :lol:
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5606
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Ionity – Schnellladenetz

Beitragvon kub0815 » Fr 3. Nov 2017, 14:57

Sollten dann ja im Endausbau in Deutschland an die 110 Stationen sein. Bei 13.000 km Autobahn wenn alle 120km eine Ladestation stehen soll.
Zuletzt geändert von kub0815 am Fr 3. Nov 2017, 15:05, insgesamt 1-mal geändert.
Effizienzhaus Plus, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3l/100km, nächste Projekte Batteriespeicher
kub0815
 
Beiträge: 1378
Registriert: Do 30. Mär 2017, 13:35

Re: Ionity – Schnellladenetz

Beitragvon Langsam aber stetig » Fr 3. Nov 2017, 15:03

kub0815 hat geschrieben:
Sollten dann ja im Endausbau in Deutschland an die 110 Stationen sein. Bei 13.000 km Autobahn.

Nicht unbedingt. Alle Autobahnen unter 120 km kriegen gar keine Stationen. Und eine Autobahn mit 200 km bekommt nur eine Station.
Benutzeravatar
Langsam aber stetig
 
Beiträge: 789
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 14:30

Re: Ionity – Schnellladenetz

Beitragvon Basslo » Fr 3. Nov 2017, 17:16

Wird ein spannendes Projekt. Der Zeitpunkt dafür ist ideal. So lang gibts ja die 350kW Säulen noch nicht am markt, also recht viel früher wäre es gar nicht gegangen. Und dass die E-Mobilität in Masse kommen wird ist mittlerweile auch nicht mehr abzustreiten.

Dass dies 5 Jahre nach Tesla startet stört mich relativ wenig. Auf lange Sicht macht das Ladenetz von Tesla auch wirtschaftlich keinen Sinn wenn nur die Autos von der eigenen Marke laden können und sie bei der Ladeleistung unterlegen sind. Wenn dann einige 350kW Säulen stehen, würden sich die Tesla Fahrer wahrscheinlich wünschen eher da laden zu wollen, was die aktuellen Modelle aber gar nicht können.
Da diese neue Firma sicher auf Gewinn ausgelegt sein wird, werden die Tarife an den Ultracharger nicht die günstigsten werden. Ich rechne mit spürbar höheren Preisen als an einer 50kW Säule.

Bin gespannt wie das aussehen wird
BMW i3 BEV 60Ah BJ 4/2016
Photovoltaikanlage 6,7 kWp
Benutzeravatar
Basslo
 
Beiträge: 172
Registriert: Fr 12. Dez 2014, 10:00
Wohnort: Österreich

Re: Ionity – Schnellladenetz

Beitragvon didi007 » Fr 3. Nov 2017, 19:18

Wenn ich mir das Bild auf deren Seite http://www.ionity.eu/index.html#werwirsind anschaue, scheint die Ladestation ohne Kabel zu sein ;)
Vermutlich ein Schönheitsfehler, die Presse wird es eh nicht merken.
i3 94A Range Extender seit 04/2017
90% elektrisch, 10% fossil (wegen mangelnder Infrastruktur)
didi007
 
Beiträge: 140
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 19:48

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Stromopoly und 5 Gäste