Heimfahrt ueber die Schweiz

Re: Heimfahrt ueber die Schweiz

Beitragvon Kim » Mi 3. Dez 2014, 10:37

Eher nicht
Bin wenn in ZH Stadt, dann nur Dienstagabends oder Sonntagnachmittags auf Swingpartys
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex seit 24.11.2017
Outlander PHEV von 02.2015 bis 12.2017 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit 0.5l/100km
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1696
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Anzeige

Re: Heimfahrt ueber die Schweiz

Beitragvon Kim » Fr 5. Dez 2014, 15:02

Schweizer Autobahnvignette nicht vergessen!

Und falls Du die Strecke in/um Bregenz nicht kennst: Pass auf, dass Du nicht auf die Bregenzer Stadtautobahn kommst sondern genau den Streckenverlauf wie in der Maps Map einhältst. Wenn Du ohne Österreichische Vignette in den Pfändertunnel gerätst kann es sehr teuer werden, also unbedingt durch die Stadt fahren.
Aber warscheinlich kennst Du diese TiptopTouristenfalle in Bregenz ja bereits....
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex seit 24.11.2017
Outlander PHEV von 02.2015 bis 12.2017 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit 0.5l/100km
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1696
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Re: Heimfahrt ueber die Schweiz

Beitragvon Starmanager » Sa 6. Dez 2014, 17:58

Hallo Kim,

vielen Dank fuer die guten Ratschlaege. Habe mir von der netten Product Genius Dame zeigen lassen wie man die teure Autobahn in A umfaehrt. Sie hat mir das Auto bis ins kleinste Detail erklaert und konnte alle meine Fragen beantworten. Bin dann beim BMW Haendler in St.Gallen zum tanken gefahren. Bis dahin habe ich auf der Autobahn den halben Akku im Comfort Modus verbraucht. Bin dabei natuerlich die Hoechstgeschwindigkeit (120km/h) gefahren und habe die Heizung auch mal an die Grenze gebracht. Das Laden ging dann so schnell da war ich wirklich erstaunt. Kaum hatte ich den Kaffee getrunken kam der Verkauefer und sagte mir dass ich schon die 80% erreicht habe. Dann habe ich die Standklimatisierung eingeschaltet und noch gewartet bis der Akku dann 90% erreicht hatte. Danach fuhr ich Ueberland nach Dielsdorf. Es wor sehr entspannend all die neuen Gadgets zu testen die nun an Bord sind. Es ist so ziemlich alles ausser dem Rex drinnen. Das Navi ist ein wenig Gewoehungsbeduerftig mit der Darstellung der Routen und Farben. Der Radioempfang auf FM mit SWF3 war auf der gesamten Strecke unglaublich gut. Es gab bisher nur ein Radio der das so gut konnte und das war der Becker mit Doppeltuner.

Als ich dann mit 30KM Restenergie in Dielsdorf angekommen bin war der Akku auch sehr schnell wieder geladen. Ich denke so macht das Autofahren Mega Spass. Der Verbrauch war heute im Schnitt bei 13KWh / 100km. So nun darf ich noch 1 Monat testen bis der Arzt kommt.
MFG

Starmanager

BMW i3 fahren ist viel besser als schlechter Sex!

Ein E-Auto fahren bedeutet nicht dass alle Anderen auf einen Ruecksicht nehmen muessen.
Glauben heisst "Nichts wissen" :!: Bedienungsanleitung lesen bildet :!:
Benutzeravatar
Starmanager
 
Beiträge: 1080
Registriert: Di 12. Aug 2014, 21:25
Wohnort: D- Kuessaberg

Re: Heimfahrt ueber die Schweiz

Beitragvon tom » Sa 6. Dez 2014, 23:55

Sehr schön, dass alles so gut geklappt hat! Ja 50KW Lader sind schon ne Nummer 8-)
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem
umfangreichen Onlineshop unter: http://www.schnellladen.ch

Schnelllade-Infrastruktur-Blog: http://www.schnellladen.ch/blog
tom
 
Beiträge: 1747
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 08:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Re: Heimfahrt ueber die Schweiz

Beitragvon Kim » So 7. Dez 2014, 08:58

Ich was ja gestern unterwegs von Wil nach Augsburg.
In St.Gallen noch kurz auf 95% aufgeladen und dann weiter via Lindau.
Die Vertretung in Lindau ist ja massiv gross!
Und Deinen i3 hab ich glaub hinter dem Tor "Abholung 2" auf Dich warten sehen ;)

Leider hatte die Vertretung trotz ihrer massiven Grösse keinen CCS sondern nur einen Lader mit 2 Typ 2 Ausgängen, von denen beide "Ausser Betrieb" anzeigten :( Toll
Aber hauptsache ein prolliger i8 daneben geparkt. Naja

Weiter nach Krummbach, nächster Ladeversuch.
Erst mal eine mürrische Lady samt ihrem Stinker von der ladesäule vertreiben müssen. Dann mein erster Ladeversuch an der LEW / RWE Säule. Die ChargeNow Karte vom i3 an alle erdenklichen Stellen der Säule gehalten und dann den BMW Support kontaktiert der mich mit der 0800er Nummer von RWE verbunden hat. Der RWE Telefonist hat mich daraufhin mit, wie ich später rausfinden musste, mit kompletten Unwahrheiten und völlig unmotiviert abgespeisst und an der Säule verhungern lassen. Ein Laden ohne RWE Vertrag und einem speziellen Kabel zur Identifikation wäre nicht möglich und irgendwelche Interchargeplaketten könnte jeder an die Säulen pappen wie es ihm passt. ?!?!.???
Nach 45 Minuten also erfolglos weitergezogen nach Tannheim.
Nachdem ich mich in Kabelreichweite zur Säule neben weitere Verbrenner gequetscht habe, hab ich gesehen, dass das der selbe Säulentyp wie der letzte ist. Didn't even bother to try again.
Rex an und weiter nach Augsburg.
3 Liter hat es dann gesamt gebraucht auf der ganzen Strecke von Wil nach Augsburg.
In Augsburg dann bei den Stadtwerken ganz zentral parken und per Ec-karte zahlen können.

Fazit: ohne Rex wär ich am Ars... gewesen, und dieser Rwe Depp war das Grösste was mir an unmotivierter Idiotie seit langer, langer Zeit untergekommen ist....

Aus der Schweiz kommend war ich einfach zu verwöhnt von unseren kostenlosen, unkompliziert frei zugänglichen Ladestellen ....
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex seit 24.11.2017
Outlander PHEV von 02.2015 bis 12.2017 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit 0.5l/100km
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1696
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Re: Heimfahrt ueber die Schweiz

Beitragvon Starmanager » So 7. Dez 2014, 14:24

Hallo Kim stimmt das hinter dem Tor war meiner. Er war an einer Ladestation ageschlossen und war zur Abholung zu 100% geladen. Vielleicht ist das mit dem Laden in D so eine Sache mit der Geiz ist Geil Mentalitaet. Der Strom ist in D doch ganz schoen teuer geworden und Du hast gleichzeitig das Land der Schwaben betreten. :mrgreen: In der Niederlassung in St. Gallen haben Sie mir erzaehlt dass BMW Schweiz eine anderes Konzept vertritt und daher der Strom im Moment noch Gratis ist. Ich werde morgen frueh auf dem Weg zur Arbeit um 5 Uhr in Dielsdorf nochmal laden. Habe heute an einer 22KW Saeule geladen und nach dem ich nach einer Stunde dann mal das Auto zu- und wieder aufgeschlossen hatte kamen andauernd Fehlermeldungen im Display wie die Ladeleitung wird reduziert. ... alle paar Minuten aber die Zeit wurde erst nach dem 10ten mal geaendert. Aber immerhin konnte man an der Saeule mit der Credit Karte bezahlen die man einfach dranhalten muss. Aber um auf Reisen zu laden sind diese Saeulen zu langsam. EIndeutig. Da muessen die Deutschen auch noch an die Saecke...
MFG

Starmanager

BMW i3 fahren ist viel besser als schlechter Sex!

Ein E-Auto fahren bedeutet nicht dass alle Anderen auf einen Ruecksicht nehmen muessen.
Glauben heisst "Nichts wissen" :!: Bedienungsanleitung lesen bildet :!:
Benutzeravatar
Starmanager
 
Beiträge: 1080
Registriert: Di 12. Aug 2014, 21:25
Wohnort: D- Kuessaberg

Re: Heimfahrt ueber die Schweiz

Beitragvon green_Phil » Mi 10. Dez 2014, 13:30

Kim hat geschrieben:
Leider hatte die Vertretung trotz ihrer massiven Grösse keinen CCS sondern nur einen Lader mit 2 Typ 2 Ausgängen, von denen beide "Ausser Betrieb" anzeigten

Das ist ja grauenvoll! In 23 Tagen wollte ich dort auf meiner Reise ins Wallis laden! Au verdammt.
Liegt der Niederlassung dort die Fehlermeldung vor?
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste