Gute Nachricht zur Ladeinfrastruktur in GAP

Gute Nachricht zur Ladeinfrastruktur in GAP

Beitragvon Plexar » Mo 28. Okt 2013, 10:31

Ich habe vor kurzem eine Anfrage an die e-GAP Ansprechpartner zum Thema Ladeinfrastruktur in Garmisch-Partenkirchen gestellt, aktuell ist wohl nur Schuko möglich, und das auch nur zu den Betriebszeiten des Tourismusbüros.
Nun kam die erfreuliche Nachricht die ich nicht vorenthalten möchte

- 7-8 Ladestationen mit 2 Ladepunkten (jeweils mit Typ2 und Schuko)
- freies Parken in GAP für Elektroautos
- aktuell kostenloses Laden an Flinkster Ladestation mit beliebiger RFID Karte


__
Sehr geehrter Herr ...,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Wir freuen uns sehr, dass Sie mit Ihrer Familie - inzwischen sogar mit Elektroauto - gerne Zeit bei uns in Garmmisch-Partenkirchen verbringen!

Zur Ladeinfrastruktur lässt sich folgendes sagen:

Es ist richtig, dass die Ladestation an der Tourist-Information/Richard-Strauss-Platz seit dem 14. Oktober sonntags nicht mehr zugänglich ist. Zudem kann man dort eben nur per Schuco-Stecker laden, da dies ursprünglich eine Pedelec-Ladestation ist.
Sie wurde in der Übergangszeit, bis unsere "richtige" Ladeinfrastruktur aufgebaut ist, auch für E-Autos geöffnet.
Die eigentliche Ladeinfrastruktur, die an 7 bzw. 8 Standorten in und um Garmisch-Partenkirchen (am Kongresszentrum, Marienplatz, Olympia-Skistadion, Kreuzeckbahn-Parkplatz, Eibsee, bei den Gemeindewerken, und am Rathausparkplatz) errichtet werden soll, wird ab dieser Woche (ab dem 28.10.) installiert. Ab welchem Tag sie genau einsatzbereit ist, kann ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht sagen. Dies wird aber umgehend auf unserer Homepage verkündet. Pro Ladesäule gibt es zwei Ladepunkte, jeweils mit Schuco- und Typ 2-Stecker.

Was aber seit Mitte Juli 2013 möglich ist, ist die Nutzung der e-Flinkster-Ladesäulen am Bahnhof (Zufahrt über die Olympiastraße/Einfahrt Bayerische Zugspitzbahn). Das ist bisher allerdings keine offizielle Lösung, da diese Ladesäulen erst in das Lademanagement aus unserem Ladeinfrastruktur-Projekt eingebunden werden sollen.
Faktisch sind die Säulen aber bisher mit jede beliebigen RFID-Karte zu nutzen. Im Zweifelsfall mit einer Flinkster-Kundenkarte.

Laden ist u. U. auch beim Hotel Riessersee möglich. Dort gibt es meines Wissens auch Typ 2-Lademöglichkeiten, die allerdings nicht einfach öffentlich zugänglich, sondern für Hotel-Gäste gedacht sind. Ich denke aber, bei einer freundlichen Anfrage und ggf. gegen einen geringen Pauschalpreis wäre das Laden auch dort möglich.

Ich hoffe, Ihnen damit vorerst weitergeholfen zu haben.

Falls Sie nicht bereits einen Parkausweis für Ihr E-Fahrzeug für die öffentlichen Parkflächen in Garmisch-Partenkirchen besitzen, können Sie sich diesen unter dem folgenden Link gerne herunterladen. Er ermöglicht das kostenfreie Parken für E-Fahrzeuge auf den öffentlichen Parkplätzen in Ga-Pa im Rahmen der jeweiligen Höchstparkdauer.

http://www.e-gap.de/kostenlos-parken/

Freundliche Grüße

__

LG
Zuletzt geändert von Plexar am Mo 28. Okt 2013, 15:25, insgesamt 1-mal geändert.
Zoe Zen, Perlmutt Weiss mit Rückfahrkamera (seit 08.08.2013)
crOhm EVSE1H32
Benutzeravatar
Plexar
 
Beiträge: 80
Registriert: Do 5. Jul 2012, 15:56
Wohnort: Haar (bei München)

Anzeige

Re: Gute Nachricht zur Ladeinfrastruktur in GAP

Beitragvon Moritz » Mo 28. Okt 2013, 15:05

Danke für die Info! Das ist sehr erfreulich.
Weißt Du etwas zur geplanten Ladeleistung der Säulen?
ZOE Intens 10/13 | crOhm 40 A | 9.15 kWp-PV
Benutzeravatar
Moritz
 
Beiträge: 128
Registriert: Di 2. Jul 2013, 19:40

Re: Gute Nachricht zur Ladeinfrastruktur in GAP

Beitragvon Plexar » Mo 13. Jan 2014, 13:36

Update:

Quote
"In den vergangenen Wochen wurden in Garmisch-Partenkirchen bereits acht Ladestationen, auch Stromtankstellen bzw. Ladesäulen genannt, auf folgenden, öffentlich zugänglichen Parkplätzen installiert:

• Parkplatz am Kongresszentrum (Parkplatz P3)
• Rathausplatz (P12)
• Parkplatz des Olympia-Skistadions am Eingang auf der Ostseite (P21)
• Parkplatz der Kreuzeckbahn (P23)
• Marienplatz (direkt)
• Gemeindewerke Garmisch-Partenkirchen (Adlerstraße)
• BZB Parkplatz Eibsee
• DB e-Flinkster Station am Bahnhof (Zufahrt über Bahnhof der Bayerischen Zugspitzbahn)

Die Freischaltung der Ladestationen wird Anfang Februar erfolgen. Die Ladesäulen verfügen sowohl über Schuko-Stecker- als auch Typ 2-Stecker-Anschlüsse und sind somit für alle gängigen Elektrofahrzeuge geeignet. Die zu den Ladesäulen gehörenden Parkplätze sind durch Schilder ausgewiesen und dürfen ausschließlich durch Elektro- oder Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge unter Einhaltung der angegebenen Maximalstelldauer belegt werden. Unberechtigt dort abgestellte Fahrzeuge müssen mit einem Strafzettel rechnen.
"

Quelle: http://www.e-gap.de/aufbau-ladeinfrastruktur/
Zoe Zen, Perlmutt Weiss mit Rückfahrkamera (seit 08.08.2013)
crOhm EVSE1H32
Benutzeravatar
Plexar
 
Beiträge: 80
Registriert: Do 5. Jul 2012, 15:56
Wohnort: Haar (bei München)

Re: Gute Nachricht zur Ladeinfrastruktur in GAP

Beitragvon arthur.s » Mo 13. Jan 2014, 13:55

Plexar hat geschrieben:
Update:

Quote
"In den vergangenen Wochen wurden in Garmisch-Partenkirchen bereits acht Ladestationen, auch Stromtankstellen bzw. Ladesäulen genannt, auf folgenden, öffentlich zugänglichen Parkplätzen installiert:

• Parkplatz am Kongresszentrum (Parkplatz P3)
• Rathausplatz (P12)
• Parkplatz des Olympia-Skistadions am Eingang auf der Ostseite (P21)
• Parkplatz der Kreuzeckbahn (P23)
• Marienplatz (direkt)
• Gemeindewerke Garmisch-Partenkirchen (Adlerstraße)
• BZB Parkplatz Eibsee
• DB e-Flinkster Station am Bahnhof (Zufahrt über Bahnhof der Bayerischen Zugspitzbahn)

Die Freischaltung der Ladestationen wird Anfang Februar erfolgen. Die Ladesäulen verfügen sowohl über Schuko-Stecker- als auch Typ 2-Stecker-Anschlüsse und sind somit für alle gängigen Elektrofahrzeuge geeignet. Die zu den Ladesäulen gehörenden Parkplätze sind durch Schilder ausgewiesen und dürfen ausschließlich durch Elektro- oder Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge unter Einhaltung der angegebenen Maximalstelldauer belegt werden. Unberechtigt dort abgestellte Fahrzeuge müssen mit einem Strafzettel rechnen.
"

Quelle: http://www.e-gap.de/aufbau-ladeinfrastruktur/




Wow :thumb: :thumb: :clap: :clap: :hurra: :hurra:
Benutzeravatar
arthur.s
 
Beiträge: 623
Registriert: So 8. Jul 2012, 11:10
Wohnort: Oberndorf am Lech

Re: Gute Nachricht zur Ladeinfrastruktur in GAP

Beitragvon Moritz » Mi 2. Apr 2014, 10:14

Ich wollte die Ladesäulen in der bayerischen Modellkommune für Elektromobilität testen, ein paar Bilder fürs GE-Verzeichnis schießen und die Sonne genießen.
Leider bestätigten sich zunächst die schlimmsten Befürchtungen, die man vor der mutigen Anfahrt hatte.

Mit euphorisch geschwellter Brust nach gewonnener Wette gegen die sehr pessimistischen Prognosen meiner ZOE, erreichten wir mit ausreichender Restkapazität aber nur wenige Minuten vor Ausgabeschluss der Ladekarten (16:00 Uhr) die Gemeindewerke Garmisch-Partenkirchen in der Adlerstraße. :-D

Die äußerst freundliche Atmosphäre in den Gemeindewerken, die selbst meiner Bitte die Online-Anmeldeprozedur auf ihren Rechnern statt auf meinem iPhone durchführen zu dürfen nachkamen, machte mich noch sicherer: Das wird alles klappen in der Modellkommune.

Plangemäß fuhren wir zur Ladesäule am Olympia-Skistadion um die ZOE hier anzustöpseln und dann im Biergarten des nahegelegenen Dorint Sporthotel ein (natürlich alkoholfreies) Bier in der Sonne zu trinken und etwas zu essen.

"Prüfung läuft… Prüfung nicht OK“ war die Antwort der Säule als ich meine neue Ladekarte an sie hielt.
Nach ein paar Telefonaten wurde klar: Helfen kann mir nur das „Kompetenzzentrum E-Mobilität“ unter der Telefonnummer 08821 96697710. Hier kann man von einer freundlichen, weiblichen Anrufbeantworter-Stimme seine Sorgen und Nöte aufzeichnen lassen und um Rückruf bitten.
Nach einigen erfolglosen Versuchen jemand zu erreichen ging es zurück zu den Gemeindewerken, die die Türen bereits verriegelt hatten. Ein weiterer Ladeversuch an der Säule vor den Gemeindewerken scheiterte dann ebenso kläglich.
:kap: Durch meine Hilferufe an einem geöffneten Fenster wurde mir dann glücklicherweise noch einmal Einlass gewährt und ein ausführliches Telefonat mit einem Herren vom Fraunhofer-Institut geführt.
Ergebnis: Die Karte ist aktiv, müsste funktionieren. Ich möge doch am Rathaus laden. Da man sich in der Testphase befinde, könne es ab und zu noch Probleme mit einzelnen Säulen geben und deshalb sei ja der Strom derzeit auch noch kostenlos zu beziehen.
Meiner Bitte, mir eine Telefonnummer eines Kompetenten im Kompetenzteam mitzugeben, falls es auch an dieser Säule keinen Strom für mich geben sollte, konnte nicht entsprochen werden.

"Prüfung läuft… Prüfung nicht OK“ hieß es dann, fast erwartungsgemäß, auch am Rathaus. :evil:
Nach einem Wutschrei auf dem Rathausplatz und einer weiteren, sicher nicht ganz sachlichen, Aufzeichnung auf dem AB des Kompetenz-Zentrums fiel mir meine Tochter ein, die mich zu Hause noch gefragt hatte, warum ich eigentlich nicht mit dem Verbrenner fahren wolle. :roll:
Jetzt werde ich meiner Familie sagen müssen, daß ich leider weder zum Abendessen noch überhaupt heute zurück kommen kann.

Ein Versuch am Bahnhof vielleicht Hilfe von der DB in Form einer "Flinkster-Not-Sonder-Ladekarte“ zu bekommen war leider auch nicht von Erfolg gekrönt.
Ein sehr nettes Telefonat mit einem Mitarbeiter der Stadtwerke GAP folgte noch, bevor ich noch mal zur „Sprungschanze“ fuhr um es ein letztes Mal zu versuchen.

Kabel und Karte dran - und der Strom fließt. :hurra:
Mit unglaublichen 22KW würde ich sagen. ZOE sagt, sie sei schon in 55 Minuten satt. Ich hatte mich auf mindestens drei Stunden Ladezeit eingestellt. Also schnell noch ins Dorint, leider keine Sonne mehr da. Aber die Bar ist auch schön und der XXL-Burger schmeckt nach dem Tag auch besser als er eigentlich war.
Pünktlich zum Heute-Journal bin ich zurück in München mit 38%-Restkapazität. Erschöpft aber glücklich.

Ich gehe davon aus, daß es einfach eine Zeit dauert, bevor die Ladesäulen die neu ausgegebenen Karten kennen. (Vielleicht hätte nur jemand den Cache löschen müssen?)
Also einfach früher anreisen und ein bisschen mehr Zeit einplanen - dann wird alles gut.


:idea: Lade-Karten gibt es für 25,- EUR Pfand hier:
Gemeindewerke Garmisch-Partenkirchen
Adlerstraße 25, 82467 Garmisch-Partenkirchen

Öffnungszeiten Kundenzentrum:
Mo bis Mi von 8 – 12 Uhr und 14 – 16 Uhr
Do von 8 – 18 Uhr

Fr von 8 – 14 Uhr
ZOE Intens 10/13 | crOhm 40 A | 9.15 kWp-PV
Benutzeravatar
Moritz
 
Beiträge: 128
Registriert: Di 2. Jul 2013, 19:40

Re: Gute Nachricht zur Ladeinfrastruktur in GAP

Beitragvon TeeKay » Mi 2. Apr 2014, 16:51

Wenn das alles ein Test ist und der Strom kostenlos abgegeben wird - wozu braucht man dann überhaupt eine Ladekarte? Abrechnungssysteme für Mikrobeträge sind im Jahr 2014 ja nun wahrlich nichts mehr, was vom Fraunhofer Institut mit Millionenbeträgen erforscht und getestet werden müsste.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Gute Nachricht zur Ladeinfrastruktur in GAP

Beitragvon Moritz » Do 10. Apr 2014, 20:35

Ich denke nur zur Auswertung. Mit Übergabe der Karte wird man zum Teilnehmer der Studie.

Schlimmer finde ich, dass ich heute hier festsitze und nur ohne mein Ladekabel nach Hause fahren könnte.
Die Säulen der RWE entriegeln, wenn man am Auto den Ladevorgang abbricht und den Stecker zieht. An diesen Stationen hier geht gar nichts.
ZOE Intens 10/13 | crOhm 40 A | 9.15 kWp-PV
Benutzeravatar
Moritz
 
Beiträge: 128
Registriert: Di 2. Jul 2013, 19:40

Re: Gute Nachricht zur Ladeinfrastruktur in GAP

Beitragvon arthur.s » Do 5. Jun 2014, 14:49

So nach dem ich nun einige e-Mails mit den Betreibern ausgetauscht habe kann ich nun verkünden.

Die Ladekarte kann auch bestellt werden. Nach dem überweisen des Kartenpfands von 25€ wird die Karte per Post zugeschickt.


http://www.gemeindewerke-garmisch-parte ... Itemid=269


Gruß

Arthur
Benutzeravatar
arthur.s
 
Beiträge: 623
Registriert: So 8. Jul 2012, 11:10
Wohnort: Oberndorf am Lech

Anzeige


Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste