Flüssigen Strom Tanken

Flüssigen Strom Tanken

Beitragvon Schüddi » So 19. Feb 2017, 11:02

Ich bin vor einiger Zeit mal auf diesen Bericht gestoßen:

https://www.welt.de/welt_print/vermischtes/article9714465/Fluessiger-Strom.html

Ich hab mich bei dem Thema laden per Zusatzhänger daran erinnert und mich gewundert warum ich hier im Forum nichts dazu finden kann. Ich habe aber allgemein schon lange nichts mehr zu diesem Thema gelesen - wird daran überhaupt noch gearbeitet? Die Idee ist doch recht attraktiv wie ich finde. Das würde alle Argumente der Skeptiker zum Thema Ladezeit und Ladeinfrastruktur entkräftigen...
Schüddi
 
Beiträge: 1841
Registriert: Mo 24. Okt 2016, 00:43

Anzeige

Re: Flüssigen Strom Tanken

Beitragvon pjw » So 19. Feb 2017, 11:28

Aktuelle Forschung und weitere Details unter https://de.m.wikipedia.org/wiki/Redox-Flow-Batterie
Tesla Model S 85 (05/2015 AP1, 2018.26 3bbd9fd), 100% erneuerbare Energie, 160'000 km.
EU Supercharger Probleme, Ladestationen
unbegrenzte Supercharger-Gratisnutzung
Benutzeravatar
pjw
 
Beiträge: 267
Registriert: So 14. Feb 2016, 12:49
Wohnort: Zürich

Re: Flüssigen Strom Tanken

Beitragvon m.k » So 19. Feb 2017, 11:37

Die Energiedichte ist vernichtend gering wie im Artikel schon steht. Ein schweizer Betrüger (ich schätze das darf man wegen der Verurteilung so sagen) hat den heiligen Gral aber gefunden (zumindest sagt er das) und betreibt das unter nanoflowcell.

Natürlich wird viel geforscht, um möglichst einfache und unbedenkliche Elektrolytlösungen zu finden, aber eher für Speicheranwendungen, wo die Energiedichte keine Rolle spielt. Siehe zB hier: http://www.seas.harvard.edu/news/2017/0 ... mum-upkeep
Benutzeravatar
m.k
 
Beiträge: 978
Registriert: Do 19. Mär 2015, 22:22
Wohnort: Salzburg


Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Zoeteaser und 5 Gäste