Federzugklemmen in Ladestationen

Federzugklemmen in Ladestationen

Beitragvon ATLAN » Mi 25. Jun 2014, 21:03

Vor ein paar tagen hatte ich eine Ladesation zu servicieren, die ich zwar verkauft hatte, aber wo die Bauseitige Elektrofirma die Zuleitung und Montage erledigte. Beim Öffnen der Abdeckung bot sich dann folgendes Bild:

zugklemme1.jpg
Klemmblock


Nicht genug, dass einer der 10mm² Leiter mir aus der Klemme regelrecht entgegensprang, hier wurde tatsächlich versucht in der aufnahme für den Schraubendreher zum Vorspannen der Klemme den Leiter zu fixieren. Die obersten löcher wären aber dafür vorgesehen, weil dort drunter das "Maul" der Zugklemme liegt.
Die korrekte Verarbeitung der Klemme ist sogar im Installationshandbuch mit PIKTOGRAMMEN illustriert ... :roll: :wand:
Wenn in dem Zustand ein Tesla oder Zoe versucht hätte 22kw zu ziehen, wäre es hier etwas heiss geworden. :twisted:

Das ganze hier nur zur Info was alles für Sachen passieren und als Bitte an alle "Bastler", bitte lest wenigst das Handbuch.
Leider war hier aber eine große Fachfirma am Werk - umso trauriger. :cry:

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2177
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Anzeige

Re: Federzugklemmen in Ladestationen

Beitragvon lingley » Mi 25. Jun 2014, 21:15

:o
Wie sieht denn der Klemmblock aus ?
Schwer vermurkst würde ich sagen :shock:
Haben die etwa noch nie mit Federzugklemme gearbeitet ... ich glaub's nicht ?
lingley
 

Re: Federzugklemmen in Ladestationen

Beitragvon EVplus » Mi 25. Jun 2014, 21:28

...wir "Bastler" checken unsere Bastelarbeiten mit allen Sinnen. Wenn es irgendwo "komisch riecht" muss man wohl mal "fühlen". Und da " fühlen " an 230V / 400V nicht gerade die Lebenserwartung fördert sondern nur die Rentenzahlungen der Anderen, nehmen die Bastler dazu ein Infrarotthermometer falls keine Wärmebildkamera in der Bastelkiste liegt.... :P

Wenn sich die Luft trübt ist auch ein Sinn gefragt. Wenn es brummt und knistert ist der nächste Sinn dran., usw.usw.

Manch ein "Bastler" hat mehr Sinn für die Sachen als manch ein Profi....
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: Federzugklemmen in Ladestationen

Beitragvon ATLAN » Mi 25. Jun 2014, 21:32

@ Lingley Kann mir das eigentlich nur mir einer Azubi-Arbeitskraft erklären... :roll:

@ EVplus Leider trifft hier dein Fazit voll und ganz zu... :twisted:

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2177
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien


Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

cron