eMO Berlin ist ein Rohrkrepierer

Re: eMO Berlin ist ein Rohrkrepierer

Beitragvon TeeKay » So 30. Nov 2014, 01:37

Zumindest haben sie die "Guter Cop, böser Cop"-Nummer perfekt adaptiert. Der gute Förderer sagt dir jedes Quartal, dass auf jeden Fall in 8-12 Wochen der Vertrag zum Bau von 800 neuen Ladesäulen in Berlin unterzeichnet wird. Der böse Förderer sagt dir in 8-12 Wochen, dass nichts unterzeichnet wurde. Und der ganz böse Förderer lässt irgendwann mal über die Presse verlautbaren, dass es gar nicht mehr 800 sein werden, sollte irgendwann mal unterzeichnet werden.

Das Projekt zieht sich schon so lange hin, dass langsam noch das Mortalitätsrisiko der Beteiligten dazukommt. Stirbt da irgendwann aus Altersschwäche mal einer der Beteiligten weg, dauerts doch ewig, bis sich der Nachfolger eingearbeitet hat.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Re: eMO Berlin ist ein Rohrkrepierer

Beitragvon tigmac » So 30. Nov 2014, 11:31

Da hast du absolut recht TeeKay...
Wenigstens kann man Ihnen (diesen "Förderern") eine gewisse Kontinuität zugutehalten... (Man weiß immer woran man ist).
Sie sind besonders gut darin den Status-Quo zu erhalten, zugleich wird aber auch jegliches Privatengagement behindert wo's nur geht.

Ich kann hier nur für Graz sprechen (angelehnt an Robert's Kommentar), aber es ist völlig egal ob man als Privater oder Verein an diese Stellen herantritt - ist man kein EVU, ist man nicht interessant - End of Story.
pro eDrive gemeinnütziger Verein zur Förderung von Elektromobilität

Unsere Webseite: http://pro-edrive.at/
Folge uns auf Facebook :-) https://www.facebook.com/proedrive.at
Benutzeravatar
tigmac
 
Beiträge: 152
Registriert: Fr 2. Mai 2014, 19:22
Wohnort: Graz

Re: eMO Berlin ist ein Rohrkrepierer

Beitragvon hardybaer » So 30. Nov 2014, 17:22

Nicht ohne Grund heißt in Hamburg die zuständige Einrichtung in Fachkreisen nicht Hy- sondern LowSolution.
Gruß hardybaer
Renault Twizy, von 06.2012 bis 08.2014
Renault ZOE Intens schwarz, ab 09.2014, 12,9 kWh bis 23.06.17
https://www.facebook.com/groups/1575696059377097/
Hyundai IONIQ Premium Liefertermin Dezember 2017
Benutzeravatar
hardybaer
 
Beiträge: 149
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 11:23
Wohnort: 22305 Hamburg

Re: eMO Berlin ist ein Rohrkrepierer

Beitragvon TeeKay » Mo 1. Dez 2014, 10:38

Heute, mehr als eine Woche später, kam endlich eine Antwort. Und es gibt natürlich keine direkte Förderung.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: eMO Berlin ist ein Rohrkrepierer

Beitragvon eDEVIL » Do 1. Okt 2015, 07:14

Was wurde da für ein Phallus eingeweiht? Welche Nutzen hat das?

Bild
Quelle: emo@twitter
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: eMO Berlin ist ein Rohrkrepierer

Beitragvon Greenhorn » Do 1. Okt 2015, 07:57

Das ist ein mini Ölkraftwerk, das vor Ort Strom für Ladesäulen produziert. Eine Innovation für die kommenden Tesla Fighter.
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 70.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4149
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: eMO Berlin ist ein Rohrkrepierer

Beitragvon Tho » Do 1. Okt 2015, 07:59

Dort kann man der Verbrennerlobby huldigen. :lol:
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5740
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: eMO Berlin ist ein Rohrkrepierer

Beitragvon TeeKay » Do 1. Okt 2015, 08:00

Das ist der "Huch, wir haben kurz vor Ablauf der Förderperiode noch Geld gefunden, das weg muss"-Stecker. Man hat sozusagen aus dem Sparschwein den Stöpsel gezogen, das Geld floss ab und den Stöpsel alias Stecker hat man dann irgendwo abgestellt als Mahnmal für kommende Generationen.

Entstanden ist die Idee nach einem Brainstorming irgendwann um 3:28 nach einer auf Staatskosten durchzechten Nacht unter Hinzugabe von viel Koks - bei der Elektromobilitätsförderung läuft ja viel auf inoffiziellen Treffen nach großen internationalen Events, sozusagen unter dem Radar des Landesrechnungshofs und der schnarchnasigen 4. Gewalt alias Medien. Die Frage lautete wohl in etwa "Leute, wir haben jedes Schwachsinnsprojekt unter dem Mantel der Elektromobilitätsförderung finanziert, aber es ist immer noch Geld da. Was jetzt gefragt ist, ist die Krönung des Schwachsinns, der Nutzlosigkeit, der totalen Irrelevanz für Elektromobilität, die aber trotzdem die Emo-typischen mindestens sechsstelligen Beträge kostet."

Ein Praktikant sagte dann sowas wie "Lasst uns die neuen Evtec 120kW Triple-Schnelllader auf Überlandrouten in Brandenburg bauen, schließlich ist das hier die Schaufensterregion Berlin/Brandenburg". Globi wurde richtig wütend, schmiss den Aschenbecher durch den Raum und brüllte sowas wie "Junge, wer von euch hat denn diesen Volltrottel eingestellt? Euer Parkplatz vor der Ladesäule ist ab sofort gestrichen. Wen ich da ab jetzt nicht ladend sehe, wird wirklich abgeschleppt." Der Praktikant wurde mit einem auf den Bierdeckel geschriebenen schmähenden Arbeitszeugnis sofort entlassen - Geld oder Arbeitsvertrag hatte er aber eh nicht bekommen.

Nach drei gezogenen Lines kam dann irgendwann einem seit Jahren bei der Emo festangestellten Experten die zündende Idee: "Wir beauftragen einen anerkannten Künstler - mein Bruder ist zufällig einer - eine aufsehenerregende Plastik zu entwerfen, die er dann zu Stückpreisen von 265.000 Euro für uns baut. Die stellen wir überall in Berlin ab."

Offiziell ist es aber das "Ab heute ist es so weit: Wir machen Berlins Orte der Elektromobilität durch eine monumentale Plastik sichtbar!"-Schaufensterprojekt.

Das ist auch bitter nötig, da ja die bisherigen Schaufensterprojekte und Orte der Elektromobilität trotz jahrelangen harten Geldausgebens seitens der Emo so total unsichtbar geblieben sind. Nach der Emo ist zwar vor der Emo, also 0 Elektromobilität in Berlin, aber wenigstens bleiben uns die witterungsfesten Plastikstecker bis zur vollständigen Zersetzung im Jahr 4509 n.Chr. erhalten.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: eMO Berlin ist ein Rohrkrepierer

Beitragvon Elektrolurch » Do 1. Okt 2015, 08:31

Strom direkt aus der Erde! Mit Riesen-Schukosteckern! Jetzt müssen nur noch die passenden Adapter her.
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2787
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: eMO Berlin ist ein Rohrkrepierer

Beitragvon DeJay58 » Do 1. Okt 2015, 08:50

Robert hat geschrieben:
Ist das ein "Partnerbetrieb" von der Emobility Graz ? Kaffee kochen und heiße Luft.... :?


Ich wollte gerade dasselbe schreiben...
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3868
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste