Elektroauto in Mannheim (ohne eigene Ladestation)

Re: Elektroauto in Mannheim (ohne eigene Ladestation)

Beitragvon Josch » Mo 26. Mär 2018, 12:26

Schon mal den Sion von Sono Motors angeschaut?

Am Wochenende in der Nähe mal bei einem längeren Spaziergang per Typ 2 aufgeladen und während der Woche durch die Solarmodule kostenlos "getankt". Tiefgarage wäre dann aber tabu.

Je nach Fahrprofil kann das sehr gut passen.
Josch
 
Beiträge: 18
Registriert: Mi 31. Mai 2017, 16:14

Anzeige

Re: Elektroauto in Mannheim (ohne eigene Ladestation)

Beitragvon FDW » Mo 26. Mär 2018, 21:29

Hallo,

ich wohne auch in Mannheim und habe noch keine Lademöglichkeit zu Hause und am Arbeitsplatz. Das ist schon eine Herausforderung. Wenn man Gleichstrom laden kann, geht das in Ludwigshafen Ruchheim bei BMW Scheller noch kostenlos. In der Mannheimer Innenstadt gibt es in den städtischen Parkhäusern Dauerstellplätze ab 54 Euro im Monat. In vielen inklusive kostenlosem Laden an der Ladestation. Schau mal auf http://www.parken-mannheim.de

Gruß Fabian
FDW
 
Beiträge: 3
Registriert: So 4. Mär 2018, 17:33

Re: Elektroauto in Mannheim (ohne eigene Ladestation)

Beitragvon kub0815 » Mo 26. Mär 2018, 22:10

cnl1980 hat geschrieben:
Die Stadt sagt, dass die MVV in den nächsten 24 Monaten 60-80 Säulen aufbauen will. Die MVV hat auf unsere Anfrage noch nicht geantwortet.


Einige müsste sie recht bald aufstellen da sie sonst ihre Fördergelder verlieren. Sind laut dem Excel 50 Normalladepunkte und 6 Schnellader.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Benutzeravatar
kub0815
 
Beiträge: 3856
Registriert: Do 30. Mär 2017, 14:35

Re: Elektroauto in Mannheim (ohne eigene Ladestation)

Beitragvon just_cruise » Mo 26. Mär 2018, 22:10

In LU kann man am Ludwigsplatz kostenlos mit 11 kW laden, auch das Parken ist da kostenlos. Ist auch eher selten von Verbrennern zugeparkt Von da aus sind zig Geschäfte, Rheingalerie, Rathauscenter bequem zu Fuß erreichbar. Wenn Du bereit bist, in der Gegend einzukaufen bzw. abends in eines der Restaurants zu gehen, wäre das schon mal ein Ansatz.

Aber, man sollte sich nichts vormachen: mit einem Tesla kannst Du ab und zu nach Hirschberg fahren und am SuC laden (das China-Restaurant 'Meixin' ca. 150 Meter weiter ist recht gut), mit anderen E-Autos gilt aber: wenn man weder zu Hause noch am Arbeitsplatz laden kann, wird das E-Auto m.E. nur echten EV-Fans wirklich Freude bereiten. Und bedenke: die Familie ist im Zweifel weitaus weniger enthusiastisch / leidensfähig als man selbst....

EDIT: wenn man nicht gerade Vielfahrer ist, reicht für zu Hause / Arbeitsplatz eine einfache Steckdose (Schuko). Pro Nacht sind das immerhin ca. 80 bis 130 km geladene Reichweite - je nach Dauer der "Nacht" bzw. gewählter Stromstärke. Mehr als 11 Ampere würde ich bei Schuko als Dauerbelastung allerdings nicht einstellen (meinen 75er Tesla lade ich zu Hause im Normalfall mit 9 oder 10 A).
Tesla S 75 seit Dez. 2017
just_cruise
 
Beiträge: 180
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 21:16
Wohnort: Region Rhein-Neckar

Re: Elektroauto in Mannheim (ohne eigene Ladestation)

Beitragvon cnl1980 » Fr 30. Mär 2018, 00:17

Nissan Leaf ist bestellt. Wir wagen das Thema Elektroauto. Sehr wahrscheinlich bekommt einer von uns eine Ladesäule bei der Arbeit. Aber in 10 Monaten, bis das Auto da ist, kann sich auch an der öffentlichen Ladeinfrastruktur noch was tun.
cnl1980
 
Beiträge: 22
Registriert: Sa 24. Mär 2018, 22:13

Re: Elektroauto in Mannheim (ohne eigene Ladestation)

Beitragvon tomas-b » Fr 30. Mär 2018, 00:52

cnl1980 hat geschrieben:
Nissan Leaf ist bestellt. Wir wagen das Thema Elektroauto. Sehr wahrscheinlich bekommt einer von uns eine Ladesäule bei der Arbeit. Aber in 10 Monaten, bis das Auto da ist, kann sich auch an der öffentlichen Ladeinfrastruktur noch was tun.

:applaus: :applaus: :applaus:
Kia Soul EV mit Komfort-Paket (12/2016)
Benutzeravatar
tomas-b
 
Beiträge: 696
Registriert: Di 25. Okt 2016, 20:41
Wohnort: Zossen (Dabendorf)

Re: Elektroauto in Mannheim (ohne eigene Ladestation)

Beitragvon FDW » Mo 23. Apr 2018, 18:31

Laut MVV Energie AG sollen 20 neue öffentliche Ladesäulen zeitnah hinzukommen:

https://www.mvv.de/energie/elektromobil ... -Mannheim/

Zeit wäre es dafür :)
FDW
 
Beiträge: 3
Registriert: So 4. Mär 2018, 17:33

Re: Elektroauto in Mannheim (ohne eigene Ladestation)

Beitragvon zoppotrump » So 15. Jul 2018, 11:42

Gibt´s schon was Neues von den Ladesäulen in Mannheim?
Diese Strategie, dass die jetzigen Säulen alle in Parkhäusern sind, ist ja furchtbar.
zoppotrump
 
Beiträge: 810
Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56

Re: Elektroauto in Mannheim (ohne eigene Ladestation)

Beitragvon kub0815 » So 15. Jul 2018, 13:23

zoppotrump hat geschrieben:
Gibt´s schon was Neues von den Ladesäulen in Mannheim?
Diese Strategie, dass die jetzigen Säulen alle in Parkhäusern sind, ist ja furchtbar.

Wieso? In Heidelberg nutze ich solche Säulen während ich beim Einkaufen bin Recht gerne.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Benutzeravatar
kub0815
 
Beiträge: 3856
Registriert: Do 30. Mär 2017, 14:35

Re: Elektroauto in Mannheim (ohne eigene Ladestation)

Beitragvon zoppotrump » So 15. Jul 2018, 15:57

Es ging doch um Mannheim und die neuangekündigten Säulen. Sind die jetzt nach Heidelberg gebaut worden?
zoppotrump
 
Beiträge: 810
Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: fleaf und 11 Gäste