Einfach nur laden...

Re: Einfach nur laden...

Beitragvon TeeKay » Do 30. Jan 2014, 11:04

Ich frag mich ja, wieso das hier niiiieee funktionieren kann, während man in Norwegen mit einem Schlüssel, der 60 Euro im Jahr kostet, an fast allen 16A-einphasig-Ladestationen des Landes laden kann. Die Stromkosten liegen dort übrigens teilweise über deutschem Niveau. 2012 waren es im Durchschnitt fast 31 Cent pro kWh.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Re: Einfach nur laden...

Beitragvon green_Phil » Do 30. Jan 2014, 11:10

TeeKay hat geschrieben:
2012 waren es im Durchschnitt fast 31 Cent pro kWh.

Eheh, stimmt nicht. In Norwegen ist Strom VIEEEL billiger als in Dtl. In welchem europ. Land sind überhaupt die Strompreise höher als in Dtl? ;)
Ich versuche mal zu recherchieren, was die kWh in Norwegen derzeit kostet...

Korrektur. Bin extrem überrascht. Hat sich das in den letzten 7 Jahren so drastisch geändert? In Norwegen kostet die kWh 28,50 Ct. (Quelle: http://www.finanzen.net/nachricht/private-finanzen/Strompreise-im-Vergleich-So-viel-kostet-Strom-in-Europa-2331065) Nur Dänemarkt toppt das noch. 3. Platz ist Dtl.

Edit: Seit 2007 bis 2013 hat sich der Strompreis in Norwegen von knapp 15 auf fast 20 ct entwickelt. Steigerung von 25% in 5 Jahren. Respekt. Dazu kommen bestimmt noch Abgaben, Steuern sind schon drin. (Quelle: https://www.destatis.de/DE/Publikationen/Thematisch/Preise/Energiepreise/EnergiepreisentwicklungPDF_5619001.pdf?__blob=publicationFile)

Aus einem Forum (http://forum.norwegen-freunde.com/viewtopic.php?f=8&t=8233&view=previous):
2002 kostete die kWh um die 6 bis 8 ct für Privathaushalte!
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Re: Einfach nur laden...

Beitragvon TeeKay » Do 30. Jan 2014, 13:18

Sparen tun sie trotzdem nicht. In einem Bed&Breakfast-Haus in Bergen konnte man das Licht nicht einmal ausschalten, weil der Besitzer die Schalter mit Klebeband überklebte. Trotz Stromheizung wirkte das Haus auch nicht unbedingt optimal gedämmt. Selbst die Fenster waren uralt und einfachverglast.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Vorherige

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: andreashoyer und 4 Gäste