Die Zoe Semi-Supercharger kommen

Re: Die Zoe Semi-Supercharger kommen

Beitragvon Jan » Mo 18. Mai 2015, 22:35

Ich habe gerade mal die App runter geladen. Muss man sich aber mit der Kreditkarte registrieren. In Deutschland kostet dann der KW 35 Cent ohne MwSt.
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 1949
Registriert: Di 3. Jun 2014, 06:56

Anzeige

Re: Die Zoe Semi-Supercharger kommen

Beitragvon TeeKay » Mo 18. Mai 2015, 22:38

Ach molab, bevor du Horrorstories erzählst, solltest du mal die AGB lesen. Da steht kein Wort darüber, dass man kein Elektroauto daran laden darf. Man darf Trucks anschließen, und Trucks sind definiert als "A motor vehicle, motor vehicle with trailer or combination of motor vehicle and semi-trailer designed for the transport of good"

Mal abgesehen davon, dass die englischsprachigen AGB ohnehin nicht wirksam in ein Vertragsverhältnis mit natürlichen deutschen Personen einbezogen wurden, ist durchaus Interpretationssache, ob ein Elektroauto ein zum Transport von Gütern designtes Motorfahrzeug ist. Ich krieg in meine Elektroautos eine ganze Menge Güter untergebracht.

Lediglich der Rasthofbetreiber kann sich beschweren, wenn ein PKW auf einem für LKW ausgeschilderten Parkplatz hält.

Im Übrigen erhält Nomad Subventionen von der EU aus dem TEN-T Programm: "Das europäische TEN-T Programm strebt nach einer drastischen Reduktion des Kohlendioxid- und Stickstoffausstoßes entlang der europäischen Hauptrouten. Weitere Ziele sind Lärmverminderung und Reduzierung der Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen. Seitens der EU wurde bereits betont, dass das Stromversorgungsnetz von NomadPower hierzu einen wichtigen Beitrag liefern kann."

@Jan: Zur Zeit wird noch nichts berechnet.

@All: Die Ladeleistung muss auf 15kW begrenzt werden. Laut AGB dürfen maximal 15kW gezogen werden - vermutlich ist jede Säule nur mit 40A abgesichert.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Die Zoe Semi-Supercharger kommen

Beitragvon TeeKay » Mo 18. Mai 2015, 22:44

Das Backend scheint derzeit auch noch sehr verbuggt zu sein. Ich hab eben mal zwei Ladungen 500km von mir entfernt gestartet. In jeweils 30s hab ich laut Backend 104kWh bzw. 39kWh bezogen. Scheinbar werden mir Nutzungen anderer User aus der Vergangenheit berechnet.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Die Zoe Semi-Supercharger kommen

Beitragvon Jan » Mo 18. Mai 2015, 22:55

Aber wenn das klappt, ist es superklasse. Das Problem werden dann nur die Laster sein, für die der Spaß ja auch gemacht ist. Die parken ja nun schon immer die Plätze bis zur Auffahrt zu. Wobei, wenn dann direkt an dem Ladepunkt ein Laster steht, aber nicht läd, vielleicht passt man dann noch irgendwie dazwischen. Auf jeden Fall eine super Entdeckung.
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 1949
Registriert: Di 3. Jun 2014, 06:56

Re: Die Zoe Semi-Supercharger kommen

Beitragvon TeeKay » Mo 18. Mai 2015, 23:03

Die LKW-Fahrer benutzen die Teile ohnehin nicht. In Geiselwind standen die Kühllaster mit laufenden Aggregaten neben der grün leuchtenden Nomad-Säule (die nicht abgedeckt war, die sich per Website freischalten lässt und deren Zweck auf einem großen Schild beschrieben stand). Auf anderen Autohöfen verrotten die früher mal für die Kühllaster installierten CEE-Dosen, weil die Fahrer lieber den Diesel laufen ließen als ein paar Euro für Strom zu zahlen.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: AW: Die Zoe Semi-Supercharger kommen

Beitragvon molab » Mo 18. Mai 2015, 23:06

TeeKay hat geschrieben:
Ach molab, bevor du Horrorstories erzählst, solltest du mal die AGB lesen. Da steht kein Wort darüber, dass man kein Elektroauto daran laden darf. Man darf Trucks anschließen, und Trucks sind definiert als "A motor vehicle, motor vehicle with trailer or combination of motor vehicle and semi-trailer designed for the transport of good"

Mal abgesehen davon, dass die englischsprachigen AGB ohnehin nicht wirksam in ein Vertragsverhältnis mit natürlichen deutschen Personen einbezogen wurden, ist durchaus Interpretationssache, ob ein Elektroauto ein zum Transport von Gütern designtes Motorfahrzeug ist. Ich krieg in meine Elektroautos eine ganze Menge Güter untergebracht.

Nee, is klar. Ich hatte einen Smily gesetzt... aber jetzt finde ich doch unglaublich, was Ihr Euch so einredet, wenn Ihr glaubt, die Moral gepachtet zu haben. Das braucht doch kein ausdrückliches Verbot in den AGB. Na, viel "Spaß" dann. Mal schauen, wann die aufwachen.
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
Wohnort: Köln

Re: Die Zoe Semi-Supercharger kommen

Beitragvon midimal » Mo 18. Mai 2015, 23:10

TeeKay hat geschrieben:
Gestern lud ich am Supercharger Geiselwind. Beim Foto-Rundgang entdeckte ich eine zweite Neuinstallation: 4 nagelneue Säulen mit je 2x32A CEE dreiphasig für Kühl-LKW. Von der EU gefördert und per App oder Telefon mit Kreditkarte freizuschalten, sollen die Säulen Kühl-Laster dazu animieren, nicht die ganze Nacht über den Motor laufen zu lassen. Und eigentlich sollen auch nur die da ran. Aber ich vermute, wenn da Zoe laden, kümmerts auch keinen.

Der Anbieter plant ein europaweites Netz mit seinen Stationen, die naturgemäß immer an Autobahnen liegen werden. Derzeit ist die Ladung noch kostenlos. Da die Mail mit den Zugangsdaten nicht rechtzeitig ankam, konnte ich in Geiselwind leider keine Testladung starten.

Wenn die das Netz wirklich ausbauen sollten, wären das Supercharger-ähnliche Bedingungen für den Zoe. Mit 22kW zwar nur Normal- statt Schnellladung, aber immer 4-8 Steckdosen direkt an der Autobahn und (derzeit) kostenlos.

Die derzeitigen Standorte melde ich schon ans Verzeichnis

http://www.nomadpower.eu


Supi! Dann hauen wir alle Stationen in GE-Verzeichnis rein!
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5977
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: AW: Die Zoe Semi-Supercharger kommen

Beitragvon Tho » Mo 18. Mai 2015, 23:10

molab hat geschrieben:
Nee, is klar. Ich hatte einen Smily gesetzt... aber jetzt finde ich doch unglaublich, was Ihr Euch so einredet, wenn Ihr glaubt, die Moral gepachtet zu haben. Das braucht doch kein ausdrückliches Verbot in den AGB. Na, viel "Spaß" dann. Mal schauen, wann die aufwachen.

Obs die stört? Die verkaufen Strom ;)
Solang die Zoes denen nicht die LKW Parkplätze zuparken...
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5725
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Die Zoe Semi-Supercharger kommen

Beitragvon molab » Mo 18. Mai 2015, 23:13

Ich meine ja nur, dass man mal fragen sollte, bevor man seinen Pkw unter Truck subsumiert. Was er selbst mit Trailer aus Pappmache leicht erkennbar nicht ist. Zumal wenn die Stellen ins Verzeichnis sollen.
Wenn es für Sie OK ist, werden sie auch OK sagen. Und wenn nicht, dann ist es nicht nur schlicht illegal, sondern strafbar. Daran ändern auch englische AGB gegenüber deutschen Verbrauchern nichts. Der Anbieter adressiert doch noch nicht mal deutsche Verbraucher.
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
Wohnort: Köln

Re: Die Zoe Semi-Supercharger kommen

Beitragvon Deef » Di 19. Mai 2015, 00:28

naja man kann ja einfach die Klimaanlage anmachen beim Laden - oder?
Leaf 2 Zero bestellt in schwarz - 60tkm Pendelei mit dem Japan-Leaf seit 2013
Benutzeravatar
Deef
 
Beiträge: 770
Registriert: Mo 29. Jul 2013, 11:12
Wohnort: nördlich von Freiburg

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Zoeengel und 6 Gäste