Die größte Stromtankstelle der Welt

Re: Die größte Stromtankstelle der Welt

Beitragvon TeeKay » So 4. Mär 2018, 09:35

Säulen an 30 Standorten in Deutschland aufstellen tun schon alle anderen. Sortimo beantwortet mit diesem Standort die weltweit gestellte Frage, wie denn geladen werden soll, wenn alle elektrisch fahren. Diese Antwort, die weltweit gehört werden wird, ist wesentlich wichtiger als ein paar wild verteilte Schnelllader in einem großen Land. Dass man irgendwo einzelne Säulen hinstellen kann, weiß jeder. Dass man an einem beliebigen Standort in der Pampa 144 aufstellen kann, wird in der Regel bezweifelt.
Autor wurde von Elon Musks Mutter und Tesla Aufsichtsratsmitglied Antonio J. Gracias bei Twitter blockiert
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 13012
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Re: Die größte Stromtankstelle der Welt

Beitragvon harlem24 » So 4. Mär 2018, 13:12

Gut, Frage ist halt, welchen Nutzen hat so eine Installation zum jetzigen Zeitpunkt.
Die Auslastung dürfte auf Jahre hin unterdurchschnittlich sein und damit kann man auch nicht zeigen, dass die Leistung kein Problem ist, weil ja nicht genügend gleichzeitige Ladungen stattfinden und die Leistung nich abgerufen wird.
Ich bleib dabei, das Projekt kommt nur, weil das Doofrindt den bayrischen Standort so toll fand und gerade die Förderrunde ausgerufen wurde.
Hätte die das aus eigener Tasche komplett zahlen müssen, wäre da wahrscheinlich gar nichts passiert.
Gruß

CHris, unterwegs mit e-flat.com Zoe ZE40

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
harlem24
 
Beiträge: 4625
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: Die größte Stromtankstelle der Welt

Beitragvon kub0815 » So 4. Mär 2018, 13:44

harlem24 hat geschrieben:
Gut, Frage ist halt, welchen Nutzen hat so eine Installation zum jetzigen Zeitpunkt.

Hat Teekay eigentlich eine Antwort über deiner Frage schon beantwortet. Es zeigt das man auch grössere Ladeparks aufbauen kann ohne das gleich die Lichter ausgehen. Das Ding ist Ende 2019 einsatzbereit 2019/2020 wollen die meisten deutschen Hersteller auch konkurenzfähige Autos am Start haben.
Zuletzt geändert von kub0815 am So 4. Mär 2018, 13:47, insgesamt 1-mal geändert.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Benutzeravatar
kub0815
 
Beiträge: 4113
Registriert: Do 30. Mär 2017, 13:35

Re: Die größte Stromtankstelle der Welt

Beitragvon TeeKay » So 4. Mär 2018, 13:45

Fast alle Ladepunkte im Verzeichnis sind dank irgendeiner Förderung entstanden.
Autor wurde von Elon Musks Mutter und Tesla Aufsichtsratsmitglied Antonio J. Gracias bei Twitter blockiert
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 13012
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Die größte Stromtankstelle der Welt

Beitragvon DiLeGreen » So 4. Mär 2018, 14:02

Gibt es für 50 kW überhaupt noch Förderung? Ich dachte Schnelllader sind jetzt ab 150 kW ?
ZOE Q210 Intens
Mitglied bei taubermobil Carsharing e.V. und HITA - Healthcare IT for Africa e.V. Meine Bilder sind unter CC BY-SA Lizenz.
DiLeGreen
 
Beiträge: 776
Registriert: Fr 26. Dez 2014, 23:55
Wohnort: Würzburg

Re: Die größte Stromtankstelle der Welt

Beitragvon Solarstromer » So 4. Mär 2018, 14:20

kub0815 hat geschrieben:
Das Ding ist Ende 2019 einsatzbereit 2019/2020 wollen die meisten deutschen Hersteller auch konkurenzfähige Autos am Start haben.


Sehr guter Hinweis. Vielleicht wird das Projekt so eine Art Automobil-Kaufhaus. Renault fängt ja gerade an ZE Stores in Einkaufszentren zu bauen. Vielleicht wird das auch so eine Art Einkaufszentrum für Elektroautos. Die Automarken mieten sich einen Store an, in dem sie ihre EVs präsentieren und Probefahrten dazu anbieten. Wenn die Autos im Internet konfiguriert und gekauft werden, irgendwo muss man das Auto ja zuvor auch ansehen und probefahren können. Klassische Automobilhändler haben ja auch Nachteile:

a) Wollen ihren Anteil vom Verkaufspreis
b) Wollen oder können keine vernünftige Beratung in Sachen EVs

Jedenfalls würde dafür gerade die hohe Anzahl der 50 kW Lader für Probefahrtautos von Anfang an Sinn machen.
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1976
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 18:25

Re: Die größte Stromtankstelle der Welt

Beitragvon Solarstromer » So 4. Mär 2018, 14:21

DiLeGreen hat geschrieben:
Gibt es für 50 kW überhaupt noch Förderung? Ich dachte Schnelllader sind jetzt ab 150 kW ?


Sortimo war ja bei der vorhergehenden Ausschreibung dabei und hat längst die Zusage dafür.
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1976
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 18:25

Re: Die größte Stromtankstelle der Welt

Beitragvon Blue shadow » So 4. Mär 2018, 14:42

Ideal, um von dort das model 3 auszuliefern...

Oder die neue sangl auslieferungs zentrale...
Zuletzt geändert von Blue shadow am So 4. Mär 2018, 14:47, insgesamt 1-mal geändert.
ExKonsul leaf blau winterpack ca 44000 km Spannung und Spass mit Akku und....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 60 kwh in der Unendlichkeit....akkurex in Plannung muxsan.com...waiting for ewölfchen
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 6157
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Die größte Stromtankstelle der Welt

Beitragvon phonehoppy » So 4. Mär 2018, 14:43

ecopowerprofi hat geschrieben:
Ich kann den Hype um die 350 kW Lader nicht verstehen. Wenn die Fahrzeuge erst mal mit 60 bis 100 kWh Akku's ausgerüstet sind, dann braucht man die gar nicht mehr. Ich komme dann u.U. mit einer Ladung über 600 km weit (erst recht, wenn die Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen auf 130 km/h beschränkt wird). Während den Pausen jedes mal mit 50 kW nachladen und ich kann am Tag weit über 1000 km fahren. Warum sollte ich dann an einer 350 kW Ladesäule den drei bis vierfachen Preis bezahlen?


Manchen Leuten kann es nie schnell genug gehen. Wer einen Porsche Mission E kauft, wird nicht mit 130 über die Autobahn zuckeln wollen, sondern da werden die Leistungsgrenzen ausgereizt. Verbräuche von 400-500 Wh/km werden keine Seltenheit sein, und damit ist auch bei einem 100 kWh-Akku spätestens nach 200km Schluss. Dann gilt es, so schnell we möglich zu laden, um die Raserei fortsetzen zu können.
Tut mir leid, aber so denken deutsche Autohersteller und deutsche Kunden im Premiumsegment...
BMW i3 94Ah seit 10/2016. Powered by Lichtblick.
Stoppt Kohle jetzt!
Benutzeravatar
phonehoppy
 
Beiträge: 1024
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 20:07

Re: Die größte Stromtankstelle der Welt

Beitragvon JuGoing » So 4. Mär 2018, 17:34

Blue shadow hat geschrieben:
Ideal, um von dort das model 3 auszuliefern...

Oder die neue sangl auslieferungs zentrale...


Oder den Sion ...
10/13 PV 9,75 kWp (Ost / West) & Pelletsheizung ÖkoFen 25 kW mit 15 qm Solarthermie
02/17 Hauskraftwerk E3/DC S10E12 mit 13,8 kWh Batteriekapazität und Notstromversorgung
06/17 ZOE R90 ZE 40 22 kW
11/17 Sion reserviert
JuGoing
 
Beiträge: 1068
Registriert: So 16. Okt 2016, 19:46
Wohnort: 58300 Wetter

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: keyman, Ralph W und 7 Gäste