der korrekte Schilderwald

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon StVO » Fr 22. Dez 2017, 10:01

Edit:
@fridgeS3 Hab verstanden!
Zuletzt geändert von StVO am Fr 22. Dez 2017, 12:26, insgesamt 1-mal geändert.
StVO
 
Beiträge: 303
Registriert: Fr 1. Dez 2017, 21:32

Anzeige

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon Heincaid » Fr 22. Dez 2017, 11:44

StVO hat geschrieben:
Bedeutung nach StVO in beiden Fällen:
Parken
nur für XXX
aber nur mit Parkscheibe max. 2 Stunden
in der angegebenen Zeit.
Außerhalb der Zeit ist das Schild faktisch nicht da.

Sprich außerhalb der angegebenen Zeit, wird keine Beschränkung erwirkt.

Beim letzten Punkt wirst du falsch: Wie jedes Zusatzschild bezieht sich auch das letzte, mit der zeitlichen Einschränkung, ausschießlich auf das darüber hängende Schild mit der Parkscheibe und der Zeitbegrenzung. Das erste Zusatzschild (Bewohner/Elektrofahrzeuge) gilt weiterhin und wird davon nicht im geringsten beeinflußt, da diese ausschließlich durch das Parkscheiben-Schild eingeschränkt werden, welches ja seinerseits außerhalb der angegebenen Zeit unwirksam ist.

So ist es im linken Beispiel auch, nur das eben hier noch eine ganz andere Bedeutung gemeint ist. Unter dem Bewohner-ZZ verläuft ein "gedanklicher Trennstrich" :lol: .

Wie ich bereits schrieb: Für einen gedanklichen Trennstrich, bzw. ein „entweder … oder“, gehören die Schilder nebeneinander.
Heincaid
 
Beiträge: 157
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 18:46

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon StVO » Fr 22. Dez 2017, 12:03

Edit:
@fridgeS3 Hab verstanden!
Zuletzt geändert von StVO am Fr 22. Dez 2017, 12:26, insgesamt 2-mal geändert.
StVO
 
Beiträge: 303
Registriert: Fr 1. Dez 2017, 21:32

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon Greenhorn » Fr 22. Dez 2017, 12:11

@Stvo
Dein erstes Beispiel ist nicht zulässig.
Es dürfen max drei zusätzliche Ergänzungen zum Hauptzeichen. Also max. 4 Schilder.

Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 90.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4295
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon StVO » Fr 22. Dez 2017, 12:15

Edit:
@fridgeS3 Hab verstanden!
Zuletzt geändert von StVO am Fr 22. Dez 2017, 12:25, insgesamt 4-mal geändert.
StVO
 
Beiträge: 303
Registriert: Fr 1. Dez 2017, 21:32

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon Fridgeir » Fr 22. Dez 2017, 12:20

boah Ihr nervt !!!

Macht doch euren eigenen Verkehrszeichenschilder-Thread auf, da könnt Ihr Euch auslassen

@Mods nochmals die Bitte, das auszulagern
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-18-03-530 - max.SoC 19,4kWh nach 17,8kWh (Erläuterungen zum kWh-Update siehe hier); seit 02/2018 max.SoC zwischen 17,5-18,0kWh

Mach' mit beim BMW i-Team zur eRuda 2018!

FAQ-Thread für den BMW i3
Benutzeravatar
Fridgeir
 
Beiträge: 2865
Registriert: Di 8. Sep 2015, 14:38
Wohnort: Berlin

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon EVduck » Fr 22. Dez 2017, 12:47

Nee, fridgeS3 DU nervst! Was vorher diskutiert wurde und von StVO hervorragend dargestellt wurde, gehört genau hier hin.
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeug: Zoe Intens perlweiß 118.000km
ORDER≡D 2016-04-01 03:58
EVduck
 
Beiträge: 1907
Registriert: Do 2. Aug 2012, 10:14

Re: der korrekte Schilderwald

Beitragvon StVO » Fr 22. Dez 2017, 13:13

Ihr sollt euch nicht wegen mir in die Haare kriegen! ;)

Ich habe vor meiner Anmeldung hier im Forum fast den kompletten Ladesäulen-Pranger-Thread durchgeschaut und festgestellt, dass es -verkehrsrechtlich gesehen- vielfach nichts an den "Falschparkern" zu prangern gibt, weil die Beschilderung fehlerhaft ist. Das dürfte auf mindestens 30-40% der im Thread dargestellten Beispiele zutreffen.

Daher bin ich davon ausgegangen, dass ein Thread, in dem auf über 800 Seiten echte und vermeintliche Falschparker angeprangert werden, eine Nebendiskussion zu den Verkehrszeichen verträgt. Aber die Verkehrszeichen-Problematik als solche gerät in der Tat schnell offtopic daher ist es gut, dass es hierfür einen eigenen Thread gibt.

Gut.
Ich starte daher gleich mal mit ein paar Beispielen, mit was der Verkehrsteilnehmer so in der Praxis konfrontiert wird.
Nur um mal die gängigen Lesemöglichkeiten von VZ-Kombinationen etwas zu fordern:

Bild Bild

Bild Bild

Bild
StVO
 
Beiträge: 303
Registriert: Fr 1. Dez 2017, 21:32

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon mweisEl » Fr 22. Dez 2017, 13:21

StVO hat geschrieben:
Das erfordert aber auch, dass der Verordnungsgeber den Behörden das notwendige Handwerkszeug dazu gibt. Macht er bisweilen nicht.

Du erwartest von Politikern, dass diese ihre Arbeit tun? Wenn die Sachen nicht von einem Lobbyverein fertig ausformuliert kommen, haben die doch gar keinen Bock. Hauptsache, die Diäten steigen jedes Jahr.
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1.8 kWh-Akku) und seit 1991 an keiner Sprit-Zapfsäule mehr.
Benutzeravatar
mweisEl
 
Beiträge: 2013
Registriert: Di 5. Apr 2016, 21:00

Re: der korrekte Schilderwald

Beitragvon Langsam aber stetig » Fr 22. Dez 2017, 13:32

LOL. Bei diesen Beispielen kann man selbst mit gutem Willen nicht erkennen, was gemeint ist.

Vielleicht wäre es gut, wenn Du noch einmal zusammenfassen könntest, was denn die beste (und richtige) Beschilderung ist, welche möglichst von jedem verstanden wird, die bundesweit gilt, und die es möglich macht, Knöllchen rechtssicher zu verteilen bzw. auch abzuschleppen.

Hier sollte man natürlich unterscheiden zwischen (1) Ladesäulen am Fahrbahnrand, wo man auf der Fahrbahn (parallel) parkt und lädt; (2) Ladesäulen neben Parkbuchten (identisch mit Seitenstreifen?), in denen man parallel zur Fahrbahn parkt; (3) Ladesäulen neben Parkplätzen, in die man quer einparkt; und (4) Ladesäulen auf Parkplätzen wie einem Supermarkt, oder einem Parkhaus, welche also nicht in der nähe einer Fahrbahn sind.

Das ganze dann jeweils für zwei mögliche Nutzungen: (a) Parken nur während dem Ladevorgang erlaubt, und (b) Parken beliebig lang erlaubt, wenn man geladen hat, und so lange man dann noch angeschlossen und vollgeladen stehen bleibt.

Und am besten noch für die unterschiedlichen Situationen: (i) Rund um die Uhr keine Einschränkungen; (ii) zu bestimmten Zeiten maximal nur x Stunden mit Parkscheibe; und (iii) nur mit Parkschein.

Ich will Dir nicht unnötige Arbeit machen, aber mir ist es nicht ganz klar, wie in den jeweiligen Situationen die Beschilderung am besten gewählt wird.
Benutzeravatar
Langsam aber stetig
 
Beiträge: 1029
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 15:30

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: gri und 5 Gäste