chademo Typ2 CCS Vereinheitlichung ???

Re: chademo Typ2 CCS Vereinheitlichung ???

Beitragvon kai » Mi 17. Jul 2013, 20:57

Hi


die Niederlande machen es genau so.

http://www.mein-elektroauto.com/2013/07 ... auf/10231/


Deutschland versenkt lieber Forschungsgelder.


Gruß
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Anzeige

Re: chademo Typ2 CCS Vereinheitlichung ???

Beitragvon Yardonn » Mi 17. Jul 2013, 21:10

200 dieser Säulen ist eine Ansage... allerdings, wieviele davon bräuchten wir beim Deutschen Autobahnnetz, wenn die nicht vereinzelt stehen sollen....
Ganz ehrlich, lieber in den Städten erst mal E-Parkplätze schaffen, und für die Fernfahrten andere Fahrzeuge benutzen, als weiter die Innenstädte und Wohngegenden zu verpesten, wo das E-Auto viel besser aufgehoben ist.

Wenn schon Geld für Ladestationen versenken, dann besser billiger System (AC-Laden), aber dafür die 10 fache Anzahl von Ladepunkten (in der STadt, natürlich ist für Fernfahrten DC-Laden das System, aber irgendwie zäumt das das Pferd von hinten auf...)
CityEl von 1993
schnelles Allweder von 2009
Für ein "echtes" E-Auto bin ich nicht reich genug.
Yardonn
 
Beiträge: 134
Registriert: Di 9. Jul 2013, 13:09

Re: chademo Typ2 CCS Vereinheitlichung ???

Beitragvon Guy » Mi 17. Jul 2013, 21:14

@bm3
bm3 hat geschrieben:
CCS hat auch einen AC-Teil der Mennekes Typ 2 entsprechen kann wenn er voll bestückt ist.

Das 'wenn' ist dann wohl das Problem, soweit ich weiß, wird der nämlich üblicherweise nicht bestückt. Solch ein Kabel mag nämlich kaum noch jemand handhaben, erst recht, wenn der AC Teil auch für 43 kW ausgelegt ist.
bm3 hat geschrieben:
Am Auto und an der Ladestation hat man jeweils eine CCS-Buchse.

An den AC Teil von Combo kannst du überhaupt nichts stecken, das Kabel ist fest installiert. Deshalb braucht es ja auch die zusätzlich Typ 2 Dose.

@Yardonn
450, so viele Rastplätze gibt in etwa an den Autobahnen in Deutschland. Dann hätte man etwa alle 30 km eine Säule.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: chademo Typ2 CCS Vereinheitlichung ???

Beitragvon ATLAN » Mi 17. Jul 2013, 21:18

axlk69 hat geschrieben:
Ohne mich wiederholen zu wollen: Der einzige Standard (vom Zoe abgesehen) ist dzt. Schuko, der alle anderen Autos bedienen kann! :wand:


Zoe hin oder her: Schuko ist die SCHLECHTESTE Lösung zum E-Autoladen, auch bei "nur" 10A via "Notladekabel", denk mal an deine selige Garten-Steckdose...

Und an Typ2 kann eigentlich jeder halbwegs sinnvoll laden, mit Adapter sogar auch die E-Oldtimer aus den 90ern.

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2176
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Re: chademo Typ2 CCS Vereinheitlichung ???

Beitragvon ATLAN » Mi 17. Jul 2013, 21:33

P85_CH hat geschrieben:
JEIN, Das Tesla Model S wird mit einer Typ 2 Dose kommen wie der Zoe. Jedoch wird es evtl. ein Adapter geben um auch an Chademo und CSS laden zu können.
grüsse


Ich halte gegen das Jein: ;)

http://www.teslamotorsclub.com/attachme ... 1373468125

Seiten 6 & 7 ..

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2176
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Re: chademo Typ2 CCS Vereinheitlichung ???

Beitragvon ATLAN » Mi 17. Jul 2013, 21:37

Guy hat geschrieben:
CHAdeMO:
Nissan Leaf, und die Drillinge Mitsubishi i-MiEV, Citroen C-ZERO, Peugeot iON


Ab Herbst zusätzlich Misubishi Outlander PHEV, ebenfalls mit Chademo

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2176
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Re: chademo Typ2 CCS Vereinheitlichung ???

Beitragvon Yardonn » Mi 17. Jul 2013, 23:40

Guy hat geschrieben:

@Yardonn
450, so viele Rastplätze gibt in etwa an den Autobahnen in Deutschland. Dann hätte man etwa alle 30 km eine Säule.


Also mindestens 900 bis 1800 davon, wir wollen dich bitte etwas, was nur einen Hahn hat, nicht Tankstelle nennen.
Sowas nennt man Glückspiel.
CityEl von 1993
schnelles Allweder von 2009
Für ein "echtes" E-Auto bin ich nicht reich genug.
Yardonn
 
Beiträge: 134
Registriert: Di 9. Jul 2013, 13:09

Re: chademo Typ2 CCS Vereinheitlichung ???

Beitragvon axlk69 » Do 18. Jul 2013, 07:42

ATLAN hat geschrieben:
axlk69 hat geschrieben:
Ohne mich wiederholen zu wollen: Der einzige Standard (vom Zoe abgesehen) ist dzt. Schuko, der alle anderen Autos bedienen kann! :wand:


Zoe hin oder her: Schuko ist die SCHLECHTESTE Lösung zum E-Autoladen, auch bei "nur" 10A via "Notladekabel", denk mal an deine selige Garten-Steckdose...

Und an Typ2 kann eigentlich jeder halbwegs sinnvoll laden, mit Adapter sogar auch die E-Oldtimer aus den 90ern.

MfG Rudolf

:lol: Vorab, ja, meine Gartendose. Ab und An, denke ich an Sie. Der Tod der sie ereilte, war sicher schmerzvoll. Aber sie war halt schon alt und von Weh Wehchen gezeichnet. Nun muss sie nicht mehr leiden! :lol:
Aber zurück zu Schuko.
Natürlich hänge auch ich lieber an Typ2, da es doch um einiges schneller geht, auch beim Fluence.
Für zu Hause, eine qualitativ gute Steckdose vorausgesetzt, ist Schuko aber ausreichend.
Eine Typ 2 Wallbox zu kaufen, halte ich derzeit für sinnfrei, außer man plant Renault lange treu zu bleiben.
Stirbt der Zoe, stirbt wahrscheinlich auch Typ2
Was für mich nicht geht, und einen Wagen zur Katastrophe führt, ist jedenfalls die fehlende Möglichkeit an Schuko zu laden.
Auch wenn Schuko auswerts nur als Notlösung herhalten kann, ist es doch überall vorhanden, und auch wenn ich dann in einer Stunde nur 10km nachladen kann, sind diese 10km viel wert, wenn Sie mir gerade gefehlt haben, um heimzukommen. :!:
Auch muss man bedenken, wie hoch derzeit die Umwege sind, um eine Typ2 Dose zu finden.
Da hilft es mir wenig, wenn ich 10km Umweg in Kauf nehme um bei einer Zwischenladung an Typ 2, eben auch diese 10km nachladen zu müssen.
Bei 22KW kein Thema, aber bei der Auswahl 2,2 KW zu 3,7KW durchaus relevant 8-)
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Re: chademo Typ2 CCS Vereinheitlichung ???

Beitragvon bm3 » Do 18. Jul 2013, 07:58

Hallo,

zum Thema Schuko, funktioniert bei mir ganz prima mit Twizy und Vectrix und sind auch in 3 Stunden wieder geladen. :D
Manchmal funktionierts eben einfach besser bei 80Wh / km denn bei 150 . :mrgreen:

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5720
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: chademo Typ2 CCS Vereinheitlichung ???

Beitragvon axlk69 » Do 18. Jul 2013, 08:02

Bzgl der Kombosäulen wird immer diskutiert, wie teuer diese Säulen doch sind!
Es sollte einem aber schon klar sein, dass eine Verbrennerzapfsäule auch nicht gerade eine Occasion ist!
Eine reine Stromtankstelle mit angeschlossener Gastronomie und Bezahlung über Ladezeit (auch wenn es die Langsamlader schmerzen wird) könnte daher durchaus Sinn und Gewinn machen.
Mittlerweile könnte ich mir sogar die Kombi Verbrennertankstelle inkl E Tankstelle vorstellen. :mrgreen:
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste