CCS only?

Re: CCS only?

Beitragvon SL4E » Do 11. Mai 2017, 13:41

drilling hat geschrieben:
Was zählt sind die Standorte an den Autobahnen und da kenne ich keinen Standort wo es nur CCS gibt.


Ich schon, einer der ersten SLAM Standorte.
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... -11/10026/
Ich habe das Forum verlassen
SL4E
 
Beiträge: 2239
Registriert: Do 3. Mär 2016, 13:51

Anzeige

Re: CCS only?

Beitragvon drilling » Do 11. Mai 2017, 13:46

SL4E hat geschrieben:
Ich schon, einer der ersten SLAM Standorte.
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... -11/10026/


Ok, eine Ausnahme die die Regel bestätigt. Die AB-Raststätte Riedener Wald ist aber nur 4 Km entfernt und hat wie üblich Triple-Lader.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 4476
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 21:59

Re: CCS only?

Beitragvon AbRiNgOi » Do 11. Mai 2017, 15:03

im Bereich um 50kW ist es relativ Wurscht welcher Standard. Da ist 43kW AC genauso gut wie 50kW CCS. Das ist alles nur die Spielwiese der Zukunft. Was zählt wird der 200kW Standard sein. Wenn ich mir da AC ansehe ist es noch sehr eindeutig, der bleibt auf der Strecke. AC wird auf kurz oder lang beim Thema Schnellladung nichts mehr zu tun haben.
Bis 100kW sieht die Welt noch sehr unentschieden aus, zwischen Chademeo und CCS. Aber wie geht es weiter?
Ich glaube, es wird der Standard gewinnen, der als erstes die 200kW knackt. Das ist das was die Leute interessiert und nicht welcher Stecker, weil das ist im Grunde uninteressant.
Die CHAdeMO-Vereinigung wird ab 2017 Ladesäulen mit 150 kW Ladeleistung anbieten und, falls es der Markt verlangt, ab 2018 mit 350 kW.[2

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/CHAdeMO
ZOE Live 6/2013 * Ladegerät 60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor 71.250km
Vertrag für 40kWh Batterie am 05.03.2018 abgeschlossen.
Aktuell: 80.000 km
Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3902
Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: CCS only?

Beitragvon Bobbyfone » Do 11. Mai 2017, 18:10

Danke erstmal für die zahlreichen Antworten

Als kurze Zusammenfassung .
Es gibt sie , und für die Zukunft müsste man die große Glaskugel fragen , ob Chademo und AC >43 kW noch weiterhin eine Zukunft hat.
Benutzeravatar
Bobbyfone
 
Beiträge: 12
Registriert: So 4. Dez 2016, 09:54

Re: CCS only?

Beitragvon SaschaG » Do 11. Mai 2017, 18:29

flieger_flo hat geschrieben:

Bitte nicht pauschalisieren: alle BMW-Säulen, die ich bisher angefahren bin waren für alle Marken offen.
Die chargenow-Karte liegt bei uns im Tesla auch drin und funktioniert sogar in München am Werk.


In Hamburg hängt ein Schild an der Säule: Nur für BMW!
SaschaG
 
Beiträge: 483
Registriert: Di 19. Jul 2016, 08:52

Re: CCS only?

Beitragvon drilling » Do 11. Mai 2017, 18:43

Bobbyfone hat geschrieben:
AC >43 kW noch weiterhin eine Zukunft hat.


AC größer als 43kW wird es wohl nie geben (weil der Lader im Auto einfach zu groß und teuer wäre), ich sehe aber keinen Grund warum sie AC 43 kW abschaffen sollten, AC steht ja sowieso in jeder Säule als Ausgangsprodukt zur Verfügung.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 4476
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 21:59

Re: CCS only?

Beitragvon zitic » Do 11. Mai 2017, 23:23

Ja, interessant wirds ab 100 kW bei den Ladern. Wenn dann aber zwei gleichzeitig laden können und eins CCS und das andere Chademo ist, limitiert das die Nutzung schon, da nunmal nicht beide Anschlüsse höchstmöglich ausgenutzt werden können. Da bräuchte es dann schon vier Stecker für zwei gleichzeitig Ladende. Letztlich ist das reine Verschwendung der Ressourcen.

Nissan mit eigener Fertigung in EU und Renault als Schwester und trotzdem wird noch Typ1 verbaut. Das macht mich skeptisch. Aber ansonsten wäre das einzig vernünftige hier auf CCS zu schwenken solange wir noch von homöopathischen Zulassungszahlen reden.
Dass ein Adapter kein Hexenwerk ist, hat Tesla ja gezeigt. Da sind die Early Adopter zufrieden.

Für das gleiche Benzin gibt es auch nicht mehrere Zapfpistolen. Nur für Diesel, das nunmal physkalisch unveränderlich unterschiedlich ist und nicht nur eine andere konsortial festgelegte Standardisierung von Benzin ist.
zitic
 
Beiträge: 1980
Registriert: Di 26. Nov 2013, 23:36

Re: CCS only?

Beitragvon Sewi » Fr 12. Mai 2017, 08:20

zitic hat geschrieben:
Dass ein Adapter kein Hexenwerk ist, hat Tesla ja gezeigt. Da sind die Early Adopter zufrieden.

Oh vorsicht: Tesla adaptiert nicht, sondern liefert eine externe CHAdeMO-Buchse, die dem Auto nicht vorgaukeln muss, ein anderes Ladesystem zu sein.

Ein echter Adapter CCS <-> CHAdeMO ist nach Aussage von Mennekes und diversen Forumsteilnehmern in DE gar nicht zulässig und - wenn auch vom Ministerium versprochen - nirgendwo auch nur in Aussicht, nicht mal bei den chinesischen Billigfabriken.

Irgendwo hier im Forum gibt es einen Thread dazu: Das Hauptproblem (neben den hunderten Euros auf jeder Seite für den Stecker) sind die komplett unterschiedlichen Sprachen, nicht die Stecker selbst. Ein Adapter müsste der CCS Säule vortäuschen ein CCS Auto zu sein und dem CHAdeMO Auto, eine CHAdeMO-Säule zu sein. Dabei muss er nicht wie bei AC einfach "Strom an" und "so viele kW darfst Du" übertragen, sondern laufend fehlerfrei die Batterieparameter mit dem Ladecontroller austauschen. Li-Ion ist sehr sensibel bei Überspannung und wir wollen nicht auch noch Berichte über explodierende E-Autos lesen...
Sewi
 
Beiträge: 333
Registriert: Do 5. Jan 2017, 18:31

Re: CCS only?

Beitragvon Bibothebird » Fr 12. Mai 2017, 10:00

drilling hat geschrieben:
Und diese Mißgunst einiger Mitglieder hier, die sich darüber zu freuen scheinen, wenn ein großer Teil der E-Auto Fahrer benachteiligt wird beim Schnelladen ist wirklich beschämend. :shock:

Das weglassen des Chademosteckers spart so gut wie nichts, insofern hat ein Säulenbetreiber mehr davon wenn er alle drei Stecker anbietet da er sonst auf einen Teil der Einnahmen verzichten muß.


Hi!
Ich kann mich dem nur anschließen!
Es ist wirklich eine Schande, wie dieses Gehabe in nahezu allen Diskussionen hier im Forum Überhand gewonnen hat!

Niemand, wirklich niemand hat einen Nachteil dadurch, dass es zwei parallele Steckersysteme gibt. Aber es scheint völlig akzeptabel zu sein, eine große Gruppe von EV Fahrern auszuschließen, von denen ganz nebenbei bemerkt viele durch Ihre Early-Adopter-Tätigkeit der E-Mobilität erst den Weg bereitet haben.

Es ist nur noch traurig!

Sollte CHAdeMO wegen seiner angeblichen technischen Unterlegenheit den Ladeleistungen von CCS irgendwann nicht mehr das Wasser reichen können und sollte es bis dahin real erwerbbare Fahrzeuge in relevanten Stückzaheln geben, die diese Ladeleistungen überhaupt nutzen können. Und wenn es zu diesem Zeitpunkt aus technischer Sicht oder aus wirtschaftlichen Betrachtungen nicht möglich sein sollte an diesen Säulen die Lasten vernünftig auf unterschiedliche Anschlüsse aufzuteilen, dann bin ich gerne bereit zu sagen, dass es keinen Sinn macht hier noch eine Extrawurst zu machen. Bis dahin wird allerdings noch viel Wasser den Rhein runterfließen.

Ich möchte mich beim Threadersteller entschuldigen, mit diesem Beitrag nichts zum eigentlichen Thema beigetragen zu haben! Aber das musste raus!

Grüße
Kay
Bibothebird
 
Beiträge: 73
Registriert: Di 18. Nov 2014, 14:16

Re: CCS only?

Beitragvon AndiH » Fr 12. Mai 2017, 11:46

Es geht hier nicht um Missgunst, ich gönne jedem seinen wie auch immer gearteten Stecker. Fakt ist allerdings das mit mehreren inkompatiblen Steckern die Elektromobilität nicht massentauglich wird. Schon alleine die Unterscheidung AC oder DC ist den meisten die nichts mit Elektrik zu tun haben zu viel. Weiterhin gibt es keinen echten technischen Grund warum zwei Stecker für DC sein müssen.
Fakt ist auch das auf die Dauer das System die bessere Verfügbarkeit haben wird mit dem mehr Umsatz/Gewinn gemacht wird.
Damit ist es eher beschämend das ein E-Auto Hersteller aus reiner Verweigerungshaltung keine Ländervariante mit dem dort üblichen Stecker anbieten will und das auf dem Rücken der Kundschaft austrägt, die nach einigen Jahren unter Umständen im Regen steht.
In Japan gibt es den i3 mit Chademo, warum kann das Nissan in die andere Richtung nicht auch?

Gruß

Andi
Seit 02/2016 über 1.900 Liter Diesel NICHT verbrannt...
AndiH
 
Beiträge: 1439
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 22:49

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste