Bundesregierung standardisiert Ladesäulen

Re: Bundesregierung standardisiert Ladesäulen

Beitragvon Spürmeise » Mi 14. Jan 2015, 09:52

bernd hat geschrieben:
Drehstromkiste hat doch eine Schranke, schließlich wirkt der Schlüssel doch genauso.


Die Art der Benutzerauthentifizierung (Schlüssel oder Ladekarte) spielt keine Rolle laut dem Verordnungsentwurf.

Wenn die Drehstromkiste (oder eine Park&Charge-Box) an einer Stelle steht, wo im Prinzip jeder mit dem Elektroauto hingelangt (was vermutlich der Sinn so einer Ladeeinrichtung wäre), dann ist sie öffentlich, muss bei der Bundesnetzagentur angemeldet werden, welche das Vorliegen der technischen Vorgaben zu prüfen hat, die insbesondere darin bestehen, dass jeder Ladepunkt bis 22 kW (jede CEE-Dose in der Drehstromkiste bzw. Park&Charge-Box) zusätzlich einen Typ-2-Anschluss bereitzustellen hat.
Spürmeise
 

Anzeige

Re: Bundesregierung standardisiert Ladesäulen

Beitragvon mlie » Mi 14. Jan 2015, 10:10

Grundsätzlich begrüße ich jeden Ladepunkt mit dem Elektroautostecker.

Was bei mir auf dem Hof privat passiert, ist ja zunächst meine Sache. Ist es also strafbar, wenn ich meine Wallbox nicht melde? Wäre ja noch schöner. Ansonsten erstelle ich gerne einen Ladepunkt, wenn der Verursacher, der die Musik bestellt (= Gesetzgeber) auch die Kosten übernimmt. Die 10m² für den Parkplatz bstelle ich gerne zur Verfügung.

Irgendwie wirkt das alles noch nicht so recht durchdacht.
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3230
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Bundesregierung standardisiert Ladesäulen

Beitragvon Spürmeise » Mi 14. Jan 2015, 10:18

mlie hat geschrieben:
Was bei mir auf dem Hof privat passiert, ist ja zunächst meine Sache.

Nicht nach der Verordnung. Wenn der Ladepunkt auf dem Privatgelände im Prinzip von jedem angefahren werden kann, soll es sich um einen öffentlichen handeln und die Verordnung greift.

Nur wenn es eine Schranke gibt, welche nur mit einem fest vorab festgelegten Personenkreis, sprich einem Mitarbeiterausweis geöffnet werden kann (eben ein ein Parkplatz nur für Mitarbeiter auf einem Betriebsgelände), gelten die Ladepunkte als nicht öffentlich.

Die Authentifizierung an der Ladesäule (Karte, Schlüssel) ist davon unabhängig.
Spürmeise
 

Re: Bundesregierung standardisiert Ladesäulen

Beitragvon Keepout » Mi 14. Jan 2015, 11:02

Was für eine abstruse Gesetzgebung - das erweckt ja schon fast Mitleid!
Keepout
 
Beiträge: 445
Registriert: Fr 10. Okt 2014, 12:45
Wohnort: Arlberg

Re: Bundesregierung standardisiert Ladesäulen

Beitragvon MaxPaul » Mi 14. Jan 2015, 11:09

Ich weiß nicht. So wie ich das bisher verstanden habe, hat Drehstromkiste ja nur CEE Dosen... CEE Dosen gelten doch aber nicht als Ladestation, oder? Sonst müsste ja neben jeder öffentlich zugänglichen CEE Dose demnächst eine Typ 2 Dose installiert werden...

Der Entwurf spricht von Betreibern von Schnell und Normalladepunkten... Kann mir nicht vorstellen, dass dazu CEE Dosen zählen...
Glücklicher e-Golfer seit 10.02.2015
Benutzeravatar
MaxPaul
 
Beiträge: 396
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 21:51

Re: Bundesregierung standardisiert Ladesäulen

Beitragvon Spürmeise » Mi 14. Jan 2015, 11:26

MaxPaul hat geschrieben:
Der Entwurf spricht von Betreibern von Schnell und Normalladepunkten... Kann mir nicht vorstellen, dass dazu CEE Dosen zählen...

Der Entwurf wird ja von völlig sachfernen Juristen unter Einblasung der Lobbyisten (hier Mennekes) gemacht, und später von den (ohnehin nicht anwesenden) Politikern im Parlament abgenickt.

Im Sinne dieser Verordnung ist ein Normalladepunkt ein Ladepunkt, an dem ein Elektromobil Strom mit einer
Ladeleistung von 22 Kilowatt oder weniger direkt aufnehmen kann; ein Ladepunkt eine Einrichtung, die zum Aufladen von Elektromobilen geeignet und bestimmt ist


Das trifft also nicht nur auf CEE-Dosen, sondern auch auf Schuko- und Eurostecker-Buchsen zu; für Marktstände gedachte Stromanschlüsse sind von der Verordnung nicht erfasst.
Spürmeise
 

Re: Bundesregierung standardisiert Ladesäulen

Beitragvon Tho » Mi 14. Jan 2015, 13:39

Ich kann doch nicht einfach auf irgend ein privates Grundstück fahren, auch wenn keine Schranke dran ist. :?
Dann wäre ja jede Schuko Außensteckdose ein Ladepunkt. :mrgreen:
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5716
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Bundesregierung standardisiert Ladesäulen

Beitragvon Spürmeise » Mi 14. Jan 2015, 16:00

Tho hat geschrieben:
Dann wäre ja jede Schuko Außensteckdose ein Ladepunkt.

Falls sie zum "Aufladen von Elektromobilen bestimmt ist" ja.
Spürmeise
 

Re: Bundesregierung standardisiert Ladesäulen

Beitragvon mig » Mi 14. Jan 2015, 17:36

Tho hat geschrieben:
Dann wäre ja jede Schuko Außensteckdose ein Ladepunkt.


Nein, eben nicht. Es werden in der Verordnung explizit Vorrichtungen ausgenommen, deren Hauptzweck nicht das Laden von Elektromobilen ist.

Ein Ladepunkt ist eine
Ladeeinrichtung, die zum Aufladen von Elektromobilen geeignet und bestimmt ist und an der
zur gleichen Zeit nur ein Elektromobil aufgeladen werden kann. Durch die Verwendung des
Begriffs „bestimmt“ werden entsprechend Artikel 2 Nummer 4 der Richtlinie 2014/94/EU
Vorrichtungen, deren Hauptzweck nicht das Laden von Elektromobilen ist, aus dem
Anwendungsbereich der Verordnung ausgenommen.
e-Golf, Verbrauch Bild ab Zähler
mig
 
Beiträge: 733
Registriert: Do 21. Mär 2013, 16:40

Re: Bundesregierung standardisiert Ladesäulen

Beitragvon eDEVIL » Mi 14. Jan 2015, 18:05

Man stelle sich vor, ein Mieter möchte eine Schukdose an der Parkfläche haben. :? :roll:

Der muß0 dann also gleich eine Tp2 Ladesäule aufbauen... :lol:
Und am besten jeden Laden lassen, der Lust hat oder was geht andere an, wie er sein eAuto läd? :twisted:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11325
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste