BMW, Daimler, Ford, VW, Audi, Porsche Joint Venture Ladenetz

Re: BMW, Daimler, Ford, VW, Audi, Porsche Joint Venture Lade

Beitragvon Helfried » Di 29. Nov 2016, 15:03

Schneemann hat geschrieben:
Verschiedene E-Modelle mit im Durchschnitt bis zu 500 km .. und an diese Optionen angepasst ein Superschnellladenetz.


Beides zugleich braucht man aber nicht. Keiner ganz bei Trost fährt 500 km und muss dann noch unbedingt superschnell laden.
Helfried
 
Beiträge: 7996
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Anzeige

Re: BMW, Daimler, Ford, VW, Audi, Porsche Joint Venture Lade

Beitragvon Schneemann » Di 29. Nov 2016, 15:06

Helfried hat geschrieben:

Beides zugleich braucht man aber nicht. Keiner ganz bei Trost fährt 500 km und muss dann noch unbedingt superschnell laden.


Ich brauche das nicht. Aber es wird so kommen, weil es jetzt auch schon geht. Jetzt hast du 1000 km Reichweite und ein Superschnelltanknetz.
Meine Erfahrungen mit der E-Mobilität auf Kennzeichen E

In the year 5555
Your arms hanging limp at your sides
Your legs got nothing to do
Some machine’s doing that for you
Benutzeravatar
Schneemann
 
Beiträge: 975
Registriert: Di 31. Mai 2016, 18:49
Wohnort: Quickborn-Heide

Re: BMW, Daimler, Ford, VW, Audi, Porsche Joint Venture Lade

Beitragvon Taxi-Stromer » Di 29. Nov 2016, 15:58

Schneemann hat geschrieben:
Ab 2020 kommt die große Zeit der E-Mobilität, alles vorher bleibt vorbereitendes Geplänkel.

Das mag stimmen.
Aber die Zeit der E-Mobilität kommt nur deshalb, weil die Autohersteller *unser* (= Early Adopters, Nerds,.... ) vorbereitendes Geplänkel wahrgenommen und erkannt haben, daß sie ohne Umschwenken in Richtung E-Mobilität keine Überlebenschance haben werden!
WIR sind die Elektromobilität!
Seit 11.11.2015 Leaf Tekna 24 kWh (EZ 03/2015), bisher 80.000 gefahrene Kilometer, und
seit 14.08.2018 Leaf Acenta 30 kWh (EZ 07/2016), bisher 2.900 gefahrene Kilometer
In der Pipeline: Sono Sion.... 8-)
Benutzeravatar
Taxi-Stromer
 
Beiträge: 1367
Registriert: So 25. Okt 2015, 20:16
Wohnort: Gloggnitz/südl. NÖ

Re: BMW, Daimler, Ford, VW, Audi, Porsche Joint Venture Lade

Beitragvon MineCooky » Di 29. Nov 2016, 16:03

Auch interessant finde ich, das ein nicht Europäischer Konzern von dem wir noch nichts zu eAutos gehört haben, damit schon angekündigt hat auf CCS zu gehen.

Von Fort gibt's ja meines Wissens noch nichts elektrisches und auch keine Ankündigungen oder sonst was.
Früher 451er ED (Schnarchlader, >166.666km), nun ein 453er ED(EQ) mit 22kW-Lader.
Electrify-BW e.V. Mitglied

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 4165
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 14:11
Wohnort: Karlsruhe - Stuttgart

Re: BMW, Daimler, Ford, VW, Audi, Porsche Joint Venture Lade

Beitragvon TOMbola » Di 29. Nov 2016, 16:27

Jetzt kommt endlich(!) Fahrt in die Sache und es ist wieder nicht richtig. Die Masse hier kann man echt nicht ernst nehmen!
i3 BEV Weiss 02/2015 - 02/2018 51.000km
Benutzeravatar
TOMbola
 
Beiträge: 1118
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 08:03

Re: BMW, Daimler, Ford, VW, Audi, Porsche Joint Venture Lade

Beitragvon xado1 » Di 29. Nov 2016, 16:36

na wenn die das planen wirds schon klappen,
schließlich haben die 6 marken seit 10 jahren den markt bei der elektromobilität an sich gerissen und fest in der hand,seit sie keine verbrenner mehr bauen.
die haben nicht lange herumgeredet und haben die besten elektroautos zu günstigen preisen entwickelt und gebaut,während alle anderen mit ankündigungen und concept cars den leuten das blaue vom himmel versprochen haben.
Zuletzt geändert von xado1 am Di 29. Nov 2016, 17:00, insgesamt 1-mal geändert.
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Intelligenz ist, wenn man unlogische Sachverhalte logisch einordnen kann
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4112
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 21:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: BMW, Daimler, Ford, VW, Audi, Porsche Joint Venture Lade

Beitragvon Super-E » Di 29. Nov 2016, 16:59

Als der Q6 etron vorgestellt wurde hies es: An welchem Ladenetz soll der geladen werden? Das müsste doch jetzt geplant und gebaut werden, damit es mit der Verfügbarkeit des Autos zumindest ansatzweise vorhanden ist. Jetzt wird GENAU DAS gemacht und es heisst: Welches Auto kann denn heute daran laden? Die Kommentare hier sind echt verwunderlich. Der Aufbau dieses Ladesystems soll so ab 2018 kommen und die entsprechenden Fahrzeuge auch. Das passt doch zusammen.

Zu sagen "toll, aber 5 Jahre zu spät" kann man natürlich sagen...

Das Andere Thema sind die 350kW. Es heisst BIS ZU. Das ist die neue Maximalspezifikation des Systems und zeugt von Voraussicht. Das heisst doch nicht, dass die Stationen gleich 350kW bekommen. Ich denke die werden erstmal mit 150kW anfangen können das dann aber bei Bedarf auf 350kW erweitern. Und 150kW ist in der Größenordnung von TESLA. Also nichts unmögliches.

@MineCooky: Doch. Natürlich gibt es von Ford ein EV. Wenn auch Compliance und nix besonderes (und noch ohne CCS). Und natürlich kommen zukünftige Fords mit CCS. Die gehören ja auch zum Automobilverband, der CCS als Standard damals ausgewählt hat.
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 1612
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 16:06

Re: BMW, Daimler, Ford, VW, Audi, Porsche Joint Venture Lade

Beitragvon 150kW » Di 29. Nov 2016, 17:20

Nordlicht hat geschrieben:
Und ein deutsches Auto welches 100kw DC verträgt, gibt es doch auch nicht, oder???
Auf der Straße nicht. Der Audi R8 e-tron und der e-tron quattro concept waren aber Versuchsträger für 150kW CCS Ladung. Mit denen wurde das schon demonstriert.
150kW
 
Beiträge: 2016
Registriert: Do 3. Nov 2016, 10:36

Re: BMW, Daimler, Ford, VW, Audi, Porsche Joint Venture Lade

Beitragvon Robert » Di 29. Nov 2016, 17:49

Ich kann mir einen massentauglichen Autobahn Rastplatz mit 40 Superladern nicht so recht vorstellen. Entspricht der Belastung von 400 ! Einfamilienhäusern unter Volllast. :roll:
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4434
Registriert: Di 17. Apr 2012, 21:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: BMW, Daimler, Ford, VW, Audi, Porsche Joint Venture Lade

Beitragvon Naheris » Di 29. Nov 2016, 18:50

MineCooky hat geschrieben:
Von Fort gibt's ja meines Wissens noch nichts elektrisches und auch keine Ankündigungen oder sonst was.

Ford war sehr früh bei CCS dabei. Der kommende Ford Focus Electric hat zudem CCS.

Chademo war mit dem Nissan Leaf nur einfach sehr viel schneller die ersten Fahrzeuge auf den Markt zu bringen. Als Standard entstand es praktisch parallel (Chademo im März 2010, CCS im Januar 2011) - und entgegen CCS war Chademo erst einmal ein geschlossener Standard. Chademo wurde aus einem DC-Stromstecker des Energieanbieters TEPCO entwickelt (der Energiekonzern, welchem auch das AKW Fukushima gehört), CCS primär als Anwendung aus Sicht der Automobilhersteller.
Naheris
 
Beiträge: 1238
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 20:42

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: LtSpock, rotwildc1fs und 13 Gäste