Berlin, Be-emobil, Errichtungszeitraum 2

Wer hat alles in Berlin einen Ladepunkt beantragt?

Ich habe einen Antrag eingereicht, dieser wurde aber abgelehnt.
0
Keine Stimmen
Ich habe einen Antrag eingereicht, dieser wird noch bearbeitet.
3
25%
Für meinen Antrag habe ich schon einen positiven Bescheid bekommen.
1
8%
Mein Antrag wurde schon realisiert, kommt doch mal laden.
1
8%
Ich reichte keinen Antrag ein.
6
50%
Ich habe meinen Antrag zurück genommen.
1
8%
 
Abstimmungen insgesamt : 12

Re: Berlin, Be-emobil, Errichtungszeitraum 2

Beitragvon Fridgeir » Di 7. Nov 2017, 15:44

es gibt in Berlin schon GE Nutzer mit Säule vor der Tür...... es geht also
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-18-03-530 - max.SoC 19,4kWh nach 17,8kWh (Erläuterungen zum kWh-Update siehe hier); seit 02/2018 max.SoC zwischen 17,5-18,0kWh

Mach' mit beim BMW i-Team zur eRuda 2018!

FAQ-Thread für den BMW i3
Benutzeravatar
Fridgeir
 
Beiträge: 2800
Registriert: Di 8. Sep 2015, 14:38
Wohnort: Berlin

Anzeige

Re: Berlin, Be-emobil, Errichtungszeitraum 2

Beitragvon Großstadtfahrer » Di 7. Nov 2017, 20:21

Ich denke die Anzhal ist schon zweistellig.

Bei insgesamt 210 Saulen sind es also schon mindestens 40 über den vereinbarten 170 aus Zeitraum 1.(Wobei dort aber wohl auch noch eine kleine Anzahl fehlt)
Gruß
Großstadtfahrer

Twizy Cargo
Benutzeravatar
Großstadtfahrer
 
Beiträge: 1123
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 17:05
Wohnort: Berlin

Re: Berlin, Be-emobil, Errichtungszeitraum 2

Beitragvon Volt » Sa 6. Jan 2018, 20:28

Sie ist da,
Ich wollte gleich laden,
bin gerade leer,
aber leider ist das Teil noch stromlos.
Trotz meinem zurück gezogenen Antrag wurde die Ladestation gebaut.
Werde Demnach wahrscheinlich ab und zu dort laden,
Eintrag in GE folgt.
Stefan
Zum berechnen der Ladekosten an öffentlichen Ladesäulen ist eine Excel Tabelle sinnig.
Flatrates können keine Lösung sein, sind für viele aber Interessant.
Anstelle zu Hause zu laden werden dann die Ladesäulen verwendet,
das erscheint mir falsch.
Benutzeravatar
Volt
 
Beiträge: 501
Registriert: Do 11. Jun 2015, 12:56

Re: Berlin, Be-emobil, Errichtungszeitraum 2

Beitragvon André » Sa 10. Feb 2018, 10:51

Scheint ja wohl keiner haben zu wollen.
Trotzdem: prima Aktion gegen den Flugrost an den Ladesäulen-Kontakten.
Oder eher Spinnweben-Bekämpfung im Großstadt-Dschungel ? :lol:
http://www.ews-schoenau.de
Atomstromlos. Klimafreundlich. Bürgereigen. Genossenschaft. Bundesweit!
https://3.tesla.com/model3/design?redirekt=no#battery
Benutzeravatar
André
 
Beiträge: 771
Registriert: So 2. Mär 2014, 00:45

Re: Berlin, Be-emobil, Errichtungszeitraum 2

Beitragvon Volt » So 25. Mär 2018, 17:55

Jetzt kann geladen.
Also bei mir 2 Jahre, 2 Monate und x Tage
für die Realisierung der Ladestation.
Stefan
Zum berechnen der Ladekosten an öffentlichen Ladesäulen ist eine Excel Tabelle sinnig.
Flatrates können keine Lösung sein, sind für viele aber Interessant.
Anstelle zu Hause zu laden werden dann die Ladesäulen verwendet,
das erscheint mir falsch.
Benutzeravatar
Volt
 
Beiträge: 501
Registriert: Do 11. Jun 2015, 12:56

Vorherige

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Scaara und 11 Gäste