Beispiele für Stadtwerke, die die Elektromobilität bremsen

Re: Beispiele für Stadtwerke, die die Elektromobilität brems

Beitragvon rollo.martins » Mo 8. Jun 2015, 08:08

Naja, fair vielleicht schon. Aber absolut unmöglich kompliziert. Ich muss vor und nach dem Laden bei den Stadtwerken vorbei, um die Karte zu holen und wieder ui bringen... Nur dann kein Problem, wenn das Büro gleich nebenan ist und 24/7-Betrieb hat. Wirklich nur dann. Sonst reine Schikane. Die sollen diese Kartenspiele endlich im Orkus der Geschichte versenken oder dann zumindest SMS zulassen.
rollo.martins
 
Beiträge: 1539
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 22:29
Wohnort: Schweiz, 8001 Zürich

Anzeige

Re: Beispiele für Stadtwerke, die die Elektromobilität brems

Beitragvon Ollinord » Do 18. Feb 2016, 08:30

Hier mal das Gegemteil,

ich bin begeistert! So wie wir es immer wollen: Zahlen mit Paypal, EC Karte..... :D Und das in Neumünster
Dateianhänge
image.png
Zweimal weiß: Smart Cabrio ED / Tesla 90D
Benutzeravatar
Ollinord
 
Beiträge: 966
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 11:14
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Beispiele für Stadtwerke, die die Elektromobilität brems

Beitragvon Nordlicht » Do 18. Feb 2016, 10:25

Ollinord hat geschrieben:
Hier mal das Gegemteil,

ich bin begeistert! So wie wir es immer wollen: Zahlen mit Paypal, EC Karte..... :D Und das in Neumünster


...was nützt es wenn die Ladesäulen jetzt super, aber dennoch zugeparkt sind??? Oder ist der Kuhberg mittlerweile "ordentlich" Beschildert?
Die städtische Verwaltung wird aber von der kommunalen Politik derart an die kurze Leine genommen, dass selbst die eigenen Mitarbeiter mit dem Kopf schütteln.
Die SWN schafft es am Schwimmbad ja auch nicht einmal eine Beschilderung anzubringen...
Die einzige Möglichkeit ohne Behinderung in NMS zu laden ist nun mal die CF-BOX im Hansaring 156. Und der Chef vom Laden ist sogar sehr nett... :lol:
09/2009: 29kw Holzpelletanlage für 2 Wohnhäuser
06/2013: 5 kwp PV-Anlage mit S10 Speicher von e3/dc
06/2015: ZOE Intens R240, Neptungrau
03/2016: CF-Box Standort mit offenem FreiFunk W-LAN
nächster E-Stammtisch Schleswig-Holstein: 16.November
Benutzeravatar
Nordlicht
 
Beiträge: 1303
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 17:31
Wohnort: 24589 Seedorf

Re: Beispiele für Stadtwerke, die die Elektromobilität brems

Beitragvon Alex1 » Do 18. Feb 2016, 11:22

Nordlicht hat geschrieben:
Die einzige Möglichkeit ohne Behinderung in NMS zu laden ist nun mal die CF-BOX im Hansaring 156. Und der Chef vom Laden ist sogar sehr nett... :lol:
Oder das 10 m Ladekabel... :twisted:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8062
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Beispiele für Stadtwerke, die die Elektromobilität brems

Beitragvon Pelle_HB » Do 18. Feb 2016, 12:58

Ollinord hat geschrieben:
Hier mal das Gegemteil,

ich bin begeistert! So wie wir es immer wollen: Zahlen mit Paypal,


Wieso, bei dir kann man doch auch mit PP bezahlen oder ? :lol:
Sonnenseite http://www.sonnenseite.com/de/
Energiewende TV http://www.warroom.tv/

ZOE (Q210) Intens (Bj 07/2014) ab 09.11.2015
GM EV-1 :twisted: time for revenge :twisted:
Reservierung Tesla Modell ≡ am 21.04.2016
Benutzeravatar
Pelle_HB
 
Beiträge: 276
Registriert: Mi 8. Apr 2015, 20:22
Wohnort: Bremen-Nord

Re: Beispiele für Stadtwerke, die die Elektromobilität brems

Beitragvon Ollinord » Do 18. Feb 2016, 14:23

Danke danke :)

trotzdem finde ich es super, wenn alle das so machen würden hätte wir eine Sorge weniger!
Zweimal weiß: Smart Cabrio ED / Tesla 90D
Benutzeravatar
Ollinord
 
Beiträge: 966
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 11:14
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Beispiele für Stadtwerke, die die Elektromobilität brems

Beitragvon Priusfahrer » Do 18. Feb 2016, 19:40

Stadtwerke Leipzig In der Stadt existieren bisher nur ca. 50 Ladepunkte, von denen die Hälfte teilweise oder dauerhaft gestört sind. Zwar wurden kürzlich 2 umgefahrene Ladesäulen ersetzt, aber die funktionierten bei meinem letzten Besuch noch nicht wieder. Laden ist also nach wie vor reine Glücksache.

Diese Ladepunkte sind sehr ungleichmäßig im Stadtgebiet verteilt. Im Osten und Norden gibt es so gut wie keine Lademöglichkeit.

Auch hier gibt es das Problem, dass die Ladepunkte oft mit Verbrennern zugeparkt sind. Dank der uneindeutigen Beschilderung, können nichtmal Knöllchen verteilt werden. Obwohl das Problem seit Jahren bekannt ist, hat sich daran bis heute nichts geändert.

Zwar hat die Stadt im Herbst 50 i3 gekauft, von denen habe ich bis heute aber noch keinen einzigen auf der Straße gesehen. Vermutlich vergammeln die in irgendeiner Parkgarage.

Die Stadtwerke haben bis heute nur eine Hand voll Elektrofahrzeuge. Die Ableser, Monteure und andere AD Mitarbeiter, die oft nicht mehr als 50km in der Stadt unterwegs sind, fahren fast alle immer noch mit "Stinkern" herum.
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Priusfahrer
 
Beiträge: 1030
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 22:36

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron