Baden-Württemberg will flächendeckendes Elektroauto-Ladenetz

Baden-Württemberg will flächendeckendes Elektroauto-Ladenetz

Beitragvon backblech » Do 4. Jan 2018, 12:37

Noch ein Förderaufruf vom Ländle: https://vm.baden-wuerttemberg.de/filead ... g_SAFE.pdf. Artikel dazu gibt es bei ecomento.de

Wir bräuchten dringend einen Gegenentwurf zu diesem egal-wie-engen-Netz, das aus 22kW AC Ladestationen bestehen soll.
Hört sich für mich nach den berühmt-berüchtigten Bürgermeistensäulen an. Fällt eine Station aus geht die Sucherei los.
Eine sinnvolle Mischung aus Schnarchladern - Destination Ladern - Schnellladestation - die nicht an den Landesgrenzen endet und die vorhandenen und zukünftigen Batteriekapazitäten der BEV berücksichtigt sowie die Nutzerzahlen...
Hat jemand eine Idee, wie das sinnvoll argumentiert und präsentiert werden kann?
Ich denke, das Ganze geht in die richtige Richtung - aber ein Jahr zur Realisierung ist wohl sehr knapp.
BMW i3 60Ah seit 04/17
backblech
 
Beiträge: 338
Registriert: Mo 17. Apr 2017, 17:57

Anzeige

Re: Baden-Württemberg will flächendeckendes Elektroauto-Lade

Beitragvon Solarstromer » Do 4. Jan 2018, 13:46

backblech hat geschrieben:
Hört sich für mich nach den berühmt-berüchtigten Bürgermeistensäulen an.


Mit Bürgermeistersäulen entseht ein Ladenetz mehr oder weniger nach dem Zufallsprinzip. Dieses BW Netz ist eigentlich das Gegenteil, es entseht systematisch ein flächendeckendes Netz. Ich finde den Ansatz mit einem 10 * 10 km Raster für 22 kW AC Ladestationen und dem 20 * 20 km Raster für DC Ladestationen mit mindestens 50 kW sehr gut.

backblech hat geschrieben:
... sowie die Nutzerzahlen...


Wenn man Nutzerzahlen berücksichtigt, dann entsteht kein flächendeckendes Netz. Das ist einfach das falsche Kriterium, wenn man mit niedriger Restreichweite noch eine Ladestation finden muss.

Übrigens, das ist mir kürzlich an einer defekten DC Ladestation mit 7 km Restreichweite passiert, die nächste Ladestation war 13 km entfernt. Natürlich bin ich daran selbst schuld, ich musst das erste mal mit dem Schukostecker nach Strom betteln um die Ladestation zu erreichen.
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1897
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 19:25

Re: Baden-Württemberg will flächendeckendes Elektroauto-Lade

Beitragvon Alex1 » Do 4. Jan 2018, 23:15

Die Nutzerzahlen werden mit den eZapfen wachsen. Auf lange Frist werden wahrscheinlich eh nur die kostenlosen 2-kW-Destination Charger (wie in Schweden an jedem Parkplatz) und die 900-kW-Schnellader mit 1 Euro pro kWh übrig bleiben. Wenn sowieso überall DestiCharger stehen, brauchen die auch keine Power mehr.
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10163
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Baden-Württemberg will flächendeckendes Elektroauto-Lade

Beitragvon AndiH » So 7. Jan 2018, 19:14

Ich hoffe diesmal wird es auch was mit der B31 den Schwarzwald hoch, da wären ein paar Schnelllader bei Titisee recht nützlich.
Seit 02/2016 über 1.800 Liter Diesel NICHT verbrannt...
AndiH
 
Beiträge: 1417
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 22:49

Re: Baden-Württemberg will flächendeckendes Elektroauto-Lade

Beitragvon p.hase » So 7. Jan 2018, 23:34

tigerfeld, daugendorf, boms und blitzenreute! wow das wärs. halt, hab rosna und steinenbach vergessen!
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A 6m TYP2 Kabel, LEAF2, Smart, i3, IONIQ, Prius
VERKAUFE ZOE Q90 ZEN 41kWh, Kamera, Komfort, 12/16, 16800km, MwSt., sofort
VERKAUFE 2x LEAF TEKNA 30kWh, 06/18, ungefahren, MwSt., sofort
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 6213
Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: Baden-Württemberg will flächendeckendes Elektroauto-Lade

Beitragvon kub0815 » Mo 8. Jan 2018, 01:15

backblech hat geschrieben:
Noch ein Förderaufruf vom Ländle: https://vm.baden-wuerttemberg.de/filead ... g_SAFE.pdf. Artikel dazu gibt es bei ecomento.de

Wir bräuchten dringend einen Gegenentwurf zu diesem egal-wie-engen-Netz, das aus 22kW AC Ladestationen bestehen soll..


Ich finde die Aktion gut. Wenn ich weiss das ich alle 20km einen Schnellader finde kann man ganz entspannt auch ohne grosse Planung losfahren. Gerade in BW gibt es noch einige weißes Flecke bei Schnelladern.

Das wäre so meine Liste wo die notwendig sind.
Biberach an der Riss
Sigmaringen
Weingarten
Friedrichshafen
Reutlingen
Freudenstadt
Villingen Schwenningen
Schramberg
Bad Wildbad
Gaildorf
Feldberg
Bretten
Mosbach

Die Type 2 Stecker alle 10 km werden wohl dazu führen daß fast jeder Ort Mal.einen Ladesäule bekommt.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Benutzeravatar
kub0815
 
Beiträge: 2833
Registriert: Do 30. Mär 2017, 14:35

Re: Baden-Württemberg will flächendeckendes Elektroauto-Lade

Beitragvon p.hase » Mo 8. Jan 2018, 20:01

in reutlingen im barbara-tunnel, da ist ne nothaltebucht. da könnte man noch einen schnallenlader hinstellen.
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A 6m TYP2 Kabel, LEAF2, Smart, i3, IONIQ, Prius
VERKAUFE ZOE Q90 ZEN 41kWh, Kamera, Komfort, 12/16, 16800km, MwSt., sofort
VERKAUFE 2x LEAF TEKNA 30kWh, 06/18, ungefahren, MwSt., sofort
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 6213
Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: Baden-Württemberg will flächendeckendes Elektroauto-Lade

Beitragvon backblech » Di 9. Jan 2018, 10:11

p.hase hat geschrieben:
in reutlingen im barbara-tunnel, da ist ne nothaltebucht. da könnte man noch einen schnallenlader hinstellen.

Ist das eigentlich Feinstaub- oder Lade- oder Autofrust, der Dich zu solchen Kommentaren verleitet? Und warum braucht Reutlingen einen Schnallenlader - hört sich unanständig an :lol:
BMW i3 60Ah seit 04/17
backblech
 
Beiträge: 338
Registriert: Mo 17. Apr 2017, 17:57

Re: Baden-Württemberg will flächendeckendes Elektroauto-Lade

Beitragvon kub0815 » Di 9. Jan 2018, 10:18

also das es ironie ist erkenne ich aber nicht was der hase damit sagen will nicht!
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Benutzeravatar
kub0815
 
Beiträge: 2833
Registriert: Do 30. Mär 2017, 14:35

Re: Baden-Württemberg will flächendeckendes Elektroauto-Lade

Beitragvon p.hase » Di 9. Jan 2018, 11:28

um es zu verstehen soll man sich mit gemeindepolitik und dem monatlichen einkommen eines bm befassen. "dabei sein ist alles" und "das geld der anderen" sind heutzutage das a und o. soweit mir bekannt ist hat die stadt RT mit ihren 140.000€ genau EIN elektroauto, einen 22kWh zoe life. alle drei ladestationen sind in tiefgaragen weggesperrt und werden dann mit WLAN aufgemotzt. elektrofahrer sollen grundsätzlich fürs parken bezahlen und diesellieferwagen in der fussgängerzone sind geil. warum sollte sich an so einem schlaraffenland irgendwas ändern und dadurch die wiederwahl gefährden?
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A 6m TYP2 Kabel, LEAF2, Smart, i3, IONIQ, Prius
VERKAUFE ZOE Q90 ZEN 41kWh, Kamera, Komfort, 12/16, 16800km, MwSt., sofort
VERKAUFE 2x LEAF TEKNA 30kWh, 06/18, ungefahren, MwSt., sofort
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 6213
Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Anzeige

Nächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: PowerTower und 5 Gäste