Achtung! Bayernwerk Ladesäulen muss man wie folgt behandeln:

Achtung! Bayernwerk Ladesäulen muss man wie folgt behandeln:

Beitragvon jollyjinx » Do 21. Dez 2017, 10:22

Nachdem ich kaum noch an Bayernwerk Säulen laden kann, weil die sich immer im Software aufgehängten Status befinden, hatte ich heute morgen Glück mit einen Bayernwerk Mitarbeiter den Bug der Ladesäulen herauszufinden.

Sobald man eine Ladung vom Auto aus beendet hängt sich die Ladesäule auf. Also IMMER ZUERST MIT DER KARTE BEENDEN.

In meinem Test war es problemlos reproduzierbar. Sobald ich das Auto öffne, wird vom Auto aus die Ladung unterbrochen und ich kann den Stecker schon rausziehen. Dann hängt sich die Ladesäule auf !
Wenn man zuerst an die Ladesäule geht und die Ladekarte zum Beenden der Ladung davorhält ist es kein Problem.
Mehr als 30tkm i3 (BEV-94Ah). Keine Lademöglichkeit auf der Arbeit oder zu Hause - und es geht doch :-)
NEFZ,EPA und WLTP Effizienz- sowie Reichweitenberechnung auf https://github.com/jollyjinx/EV-Range
Benutzeravatar
jollyjinx
 
Beiträge: 105
Registriert: Di 12. Jul 2016, 13:58
Wohnort: Münchner Land (Taufkirchen)

Anzeige

Re: Achtung! Bayernwerk Ladesäulen muss man wie folgt behand

Beitragvon SL4E » Do 21. Dez 2017, 11:30

*lol* Bananen-Software
Ich habe das Forum verlassen
SL4E
 
Beiträge: 2239
Registriert: Do 3. Mär 2016, 13:51

Re: Achtung! Bayernwerk Ladesäulen muss man wie folgt behand

Beitragvon umrath » Do 21. Dez 2017, 15:36

Wenn das so eindeutig reproduzierbar ist, zeigt das vor allem eins: Die testen ihre Ladesäulen kein bisschen. Die Dinger werden angeschlossen und gut ist.

Ich leite eine QA-Abteilung und habe täglich mit der Organisation von Tests zu tun. So einen Fehler kann man als Tester nicht übersehen.
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2477
Registriert: Do 5. Jan 2017, 13:46
Wohnort: Regensburg

Re: Achtung! Bayernwerk Ladesäulen muss man wie folgt behand

Beitragvon SL4E » Do 21. Dez 2017, 15:48

Das Produkt reift mal wieder beim Kunden. QA ist zu teuer. :evil:
Ich habe das Forum verlassen
SL4E
 
Beiträge: 2239
Registriert: Do 3. Mär 2016, 13:51

Re: Achtung! Bayernwerk Ladesäulen muss man wie folgt behand

Beitragvon Tho » Do 21. Dez 2017, 15:48

umrath hat geschrieben:
Ich leite eine QA-Abteilung und habe täglich mit der Organisation von Tests zu tun. So einen Fehler kann man als Tester nicht übersehen.


Doch kannst du, das ist ganz einfach. Du lässt jemanden testen, der von Elektromobilität keine Ahnung hat und legst ihm einen exakten Testplan vor. (Anstecken, Freischalten, Beenden, Ausstecken)
Der Tester hält sich sklavisch dran, deshalb fällt ein solcher katastrophaler Fehler im Abweichen vom vorgesehenen Prozess nicht auf.
Und lass mich raten, der Entwickler der Software hat auch kein Elektroauto und rein nach PAP programmiert, den sich jemand ausgedacht hat, der auch kein Elektroauto fährt.
Zuletzt geändert von Tho am Do 21. Dez 2017, 15:50, insgesamt 1-mal geändert.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6689
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Achtung! Bayernwerk Ladesäulen muss man wie folgt behand

Beitragvon SL4E » Do 21. Dez 2017, 15:50

Deswegen gibt es Monkey-Tests, damit sowas genau nicht passiert.
Ich habe das Forum verlassen
SL4E
 
Beiträge: 2239
Registriert: Do 3. Mär 2016, 13:51

Re: Achtung! Bayernwerk Ladesäulen muss man wie folgt behand

Beitragvon Tho » Do 21. Dez 2017, 15:52

Sobald du eine Userführung in der Software hast, wird der unerrfahrene User immer folgen und es klappt.
Wenn jetzt der Profi kommt, der alles besser weiß und die Ladung nicht beendet, dann krachts... :lol:
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6689
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Achtung! Bayernwerk Ladesäulen muss man wie folgt behand

Beitragvon Solarmobil Verein » Do 21. Dez 2017, 16:04

Wir reden hier doch über die Dinger mit den Schiebeklappen, oder?
Hm ... es gibt Bayernwerk-Säulen (EON) und solche, die so aussehen, auf denen aber auch "EON" draufsteht und die nicht mit den BW-Karten, die man als Kunde bekommt, funktionieren.
Weil letztere verhalten sich etwas anders. Ladung beendet => man braucht keine Karte mehr, Stecker einfach abziehen, so wie es im Display steht.

Das häufigste Problem bei den Teilen ist nicht der Ladeabbruch vom Fahrzeug oder das Nicht-Abmelden mit der Karte, sondern daß die Schiebeklappe nicht richtig geschlossen wird ... oder sogar nicht richtig geöffnet wurde. Das ist echt ein Schei.mechanismus.

Der Schieber muß immer richtig einrasten, bevor man den nächsten Ladevorgang beginnen kann.
Außerdem bricht die Ladesäule auch ab, wenn z.B. die Ladung am Auto beendet wurde wegen "Akku voll". Da schaltet die Säule knallhart ab und das Auto meldet Ladestromunterbrechung.

Und man muß de Säule Zeit geben, die Karte laaaaange davorhalten, denn die ist beim Denken nicht die Schnellste ...

Wenn ich jetzt wieder wüßte, welche Tastenkombi das war (Sprachauswahl, Seitenauswahl, ...), die man drücken mußte, um der Säule einen Reset zu verpassen. So habe ich das auch mal wieder hinbekommen (Bad Staffelstein).

Und da meinen manche, es wäre egal, wenn das Auto beim Öffnen den Ladevorgang unterbricht.
post651419.html#p651419
Halte ich nach wie vor für ein dämliches Feature.
Solarmobil Verein
 
Beiträge: 836
Registriert: So 27. Mär 2016, 20:28

Re: Achtung! Bayernwerk Ladesäulen muss man wie folgt behand

Beitragvon Tho » Do 21. Dez 2017, 16:06

Die Klappen an sich sind bei Typ2 sinnfrei, da die Dose ohne Auto weder Strom hat noch jemand beim Laden an die Dose fassen können, wenn ein Stecker drin verriegelt ist. :roll:
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6689
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Achtung! Bayernwerk Ladesäulen muss man wie folgt behand

Beitragvon jollyjinx » Do 21. Dez 2017, 16:20

Solarmobil Verein hat geschrieben:
Wir reden hier doch über die Dinger mit den Schiebeklappen, oder?
...
Das häufigste Problem bei den Teilen ist nicht der Ladeabbruch vom Fahrzeug oder das Nicht-Abmelden mit der Karte, sondern daß die Schiebeklappe nicht richtig geschlossen wird ... oder sogar nicht richtig geöffnet wurde. Das ist echt ein Schei.mechanismus.


Genau das sind die. Und diese Schiebeklappen bleiben dann offen wenn man den Ladevorgang am Auto abbricht. Mir ist das nie gross aufgefallen, da ich meistens dort drei Stunden stehe und der Wagen dann wieder voll ist. Dann ist der Ladevorgang automatisch von der Säule beendet worden und der Fehler fällt nicht auf, wenn man dann zuerst den Wagen aufsperrt.

Da die meisten Autos eine kleine Batterie haben und recht schnell voll sind, fällt das nicht so häufig auf. Ich hatte zuerst immer die Teslas im Verdacht die Säulen zum aufhängen zu bringen, aber bei denen tritt der Fehler der Säule einfach häufiger auf, da die ja in den seltensten Fällen zu 100% aufladen und damit dann immer die Säule zum aufhängen bringen.

Deswegen nochmals die Bitte - erst Karte ranhalten um die Ladung zu beenden, dann können wir die alle öfter benutzen :-D
Mehr als 30tkm i3 (BEV-94Ah). Keine Lademöglichkeit auf der Arbeit oder zu Hause - und es geht doch :-)
NEFZ,EPA und WLTP Effizienz- sowie Reichweitenberechnung auf https://github.com/jollyjinx/EV-Range
Benutzeravatar
jollyjinx
 
Beiträge: 105
Registriert: Di 12. Jul 2016, 13:58
Wohnort: Münchner Land (Taufkirchen)

Anzeige

Nächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste