AC43kW mit ZOE an EnBW-Ladern (Autobahn-Raststätten)

Re: AC43kW mit ZOE an EnBW-Ladern (Autobahn-Raststätten)

Beitragvon Roland81 » Di 5. Dez 2017, 20:16

rulaman:
Finde ich jetzt nicht sonderlich verwerflich, dass die Betreiber Geld mit den Ladesäulen verdienen wollen. (direkt oder indirekt).
Zoe1114:
In Südbaden sind wir ja tatsächlich gut versorgt mit Allego, EnBW und Tank&Rast. Und mit der EnBW Karte ist es zumindest für die ZOE Fahrer preislich auch attraktiv.
Ioni(q)siert seit 18.11.2016 :D
Roland81
 
Beiträge: 653
Registriert: So 11. Sep 2016, 08:55
Wohnort: Freiburg i.B.

Anzeige

Re: AC43kW mit ZOE an EnBW-Ladern (Autobahn-Raststätten)

Beitragvon leonidos » Mi 6. Dez 2017, 09:05

rulaman hat geschrieben:
Ich bin vor kurzem erstmalig A3 gefahren wo ich sonst nie hinkomme und da gingen nicht mal die üblichen Roaming Chips wie Plugsurfing oder New Motion. Sie haben eine eigene EnBW Ladekarte verlangt. ....


EnBW Säulen verbinde ich mit Baden Würtemberg.
Die A3 führt aber nur ca. 6 Kilometer durch BW Gebiet.
Einen Rasthof gibt es auf diesem Abschnitt nicht.
Vor diesem Abschnitt ist der Rasthof WÜ und danach ist Spessart und die haben T&R.
Also wo genau bzw. welcher Rasthof soll das denn an der A3 gewesen sein?
--
Grüße
Leo

ZOE Intens Q210 blau (F-Import) seit 11.2013, 62Tkm, an SmartEVSE

Bemängelt man das Haar in der Suppe, dann ist es hoffentlich nicht das eigene Nasenhaar, welches dort schwimmt, weil man seine Nase zu tief in selbige gesteckt hat.
leonidos
 
Beiträge: 497
Registriert: Do 17. Okt 2013, 12:53
Wohnort:

Re: AC43kW mit ZOE an EnBW-Ladern (Autobahn-Raststätten)

Beitragvon Zoe1114 » Mi 6. Dez 2017, 09:46

leonidos hat geschrieben:
rulaman hat geschrieben:
Ich bin vor kurzem erstmalig A3 gefahren wo ich sonst nie hinkomme und da gingen nicht mal die üblichen Roaming Chips wie Plugsurfing oder New Motion. Sie haben eine eigene EnBW Ladekarte verlangt. ....


EnBW Säulen verbinde ich mit Baden Würtemberg.
Die A3 führt aber nur ca. 6 Kilometer durch BW Gebiet.
Einen Rasthof gibt es auf diesem Abschnitt nicht.
Vor diesem Abschnitt ist der Rasthof WÜ und danach ist Spessart und die haben T&R.
Also wo genau bzw. welcher Rasthof soll das denn an der A3 gewesen sein?

Hallo leonidos,
filter mal bei den goingelectric Ladestationen nach EnBW, dann tauchen zwischen Limburg an der Lahn und Neustadt (Wied) 5 EnBW Ladestationen an der A3 auf. EnBW darf anscheinend auch in Hessen und Rheinland-Pfalz Ladestationen errichten.
Benutzeravatar
Zoe1114
 
Beiträge: 359
Registriert: Di 5. Mai 2015, 14:54
Wohnort: Freiburg

Re: AC43kW mit ZOE an EnBW-Ladern (Autobahn-Raststätten)

Beitragvon Roland81 » Mi 6. Dez 2017, 20:13

Und selbst etwas nördlich von Ba-Wü z.B. in Hamburg sind die EnBW Säulen zu finden ;)
Ioni(q)siert seit 18.11.2016 :D
Roland81
 
Beiträge: 653
Registriert: So 11. Sep 2016, 08:55
Wohnort: Freiburg i.B.

Re: AC43kW mit ZOE an EnBW-Ladern (Autobahn-Raststätten)

Beitragvon ecopowerprofi » Mi 6. Dez 2017, 23:15

Zoe1114 hat geschrieben:
EnBW darf anscheinend auch in Hessen und Rheinland-Pfalz Ladestationen errichten.

Warum sollte sie nicht dürfen? Es herscht doch freie Marktwirtschaft dank der EU. Die dürfen doch EU weit Strom verkaufen und was anderes machen die mit den Ladesäiulen doch nicht.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2181
Registriert: So 6. Dez 2015, 07:16
Wohnort: 46562 Voerde

Vorherige

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: PowerTower und 3 Gäste