Abenteuer Tank & Rast - Baustellensuche

Re: Abenteuer Tank & Rast - Baustellensuche

Beitragvon Gerhard, OA » So 7. Jan 2018, 13:46

ecopowerprofi hat geschrieben:
22 kW AC ist aber für eine Autobahnraststätte zu wenig. Wenn die Kostenpflichtig wird erst recht

EnBW hat seit mindestens einem halben Jahr durchgängig AC auf 22 kW reduziert. Kosten bei New Motion derzeit 7 Cent/Min. (für AC)
Zoe 01.2015
Gerhard, OA
 
Beiträge: 271
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 20:31
Wohnort: Landkreis Würzburg

Anzeige

Re: Abenteuer Tank & Rast - Baustellensuche

Beitragvon Schwani » So 7. Jan 2018, 20:59

Mehr als 22 kW kann doch ausschließlich die alte Zoe - oder?
Vielleicht hatten sie bei der Probleme, dass sich die Säule aufgehängt hat. Hat man doch hier schon öfter gelesen. Ansonsten wüsste ich - außer mangelnder Anschlussleistung - keinen guten Grund für die Aktion...
26kWp PV im Eigenverbrauch
Outlander PHEV 06/17, e-load up! 02/18, Kona bestellt - Sangl Nr. 20
Schwani
 
Beiträge: 1356
Registriert: Sa 15. Apr 2017, 14:55

Re: Abenteuer Tank & Rast - Baustellensuche

Beitragvon DiLeGreen » So 7. Jan 2018, 21:31

Wurde doch hier im Forum schon rauf und runter diskutiert. Bei 43kW gibts Störschwingungen mit der sich die Zoe selber abschießt, statt Filter einzubauen oder die maximal mögliche Leistung auszutesten und einzustellen (30kW können die ABB-Säulen angeblich nicht) haben EnBW und andere Betreiber die Leistung einfach auf 22kW reduziert.
Das Problem besteht bei Standorten die nicht ans bestehende Stromnetz angeschlossen sind, sondern eine eigene Trafostation haben.
ZOE Q210 Intens.
Mitglied bei taubermobil Carsharing e.V. - Bilder CC BY-SA
DiLeGreen
 
Beiträge: 723
Registriert: Sa 27. Dez 2014, 00:55
Wohnort: Würzburg

Re: Abenteuer Tank & Rast - Baustellensuche

Beitragvon ecopowerprofi » So 7. Jan 2018, 21:55

Schwani hat geschrieben:
Mehr als 22 kW kann doch ausschließlich die alte Zoe - oder?

Auch den neuen ZOE ZE40 kannst Du mit einem 43 kW Lader bekommen. Man muss nur fragen. Aber auch der BYD lädt mit 40 kW.

Schwani hat geschrieben:
Ansonsten wüsste ich - außer mangelnder Anschlussleistung - keinen guten Grund für die Aktion..

Mangelde Anschlussleistung kann es nicht sein, wenn der CCS- und Chademo-Anschluss 50 kW liefern können.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3034
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Abenteuer Tank & Rast - Baustellensuche

Beitragvon Berndte » So 7. Jan 2018, 21:57

Tja, nen Netzfilter einbauen kostet knapp nen Tausender.
Da ist es einfacher dem meistverkauften Elektroauto Deutschlands die Schnellladung zu verweigern. :twisted:
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 6066
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Abenteuer Tank & Rast - Baustellensuche

Beitragvon iOnier » Mo 8. Jan 2018, 00:02

Der Ehrlichkeit halber sollte man aber auch sagen, dass das meistverkaufte Elektroauto Deutschlands bei der Schnellladung nicht so einen Dreck ins Netz zurückschicken dürfte. Genau genommen hätte es die EMV-Prüfung gar nicht bestehen dürfen (meine Ansicht; vielleicht hat aber das Homologations-Fahrzeug die Grenzwerte ja nicht überschritten, VW-Diesel reinigen ihr Abgas auf dem Prüfstand ja auch :twisted:).

Kurz gesagt: bedankt Euch bei Renault.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 3148
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 01:53

Re: Abenteuer Tank & Rast - Baustellensuche

Beitragvon harlem24 » Mo 8. Jan 2018, 00:41

@ecopowerprofi

Doch, mangelnde Anschlußleistung kann sehr wohl sein, wenn ein DC und der AC gemeinsam genutzt eben nur 22kW für den AC hergeben.
Siehe Resser Mark an der A2 oder die Stationen an der A1, wo auch die Kühlschränke ersetzt wurden...
Die Probleme bei der EnBW haben aber andere Gründe.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
harlem24
 
Beiträge: 3979
Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41

Re: Abenteuer Tank & Rast - Baustellensuche

Beitragvon HubertB » Mo 8. Jan 2018, 00:51

Ich vermute eher dass bei der Prüfung mit geringerer Leistung geladen wurde, da das Prüflabor keine 43kW Wallbox hatte :lol:
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq seit 12/2017
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2585
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 23:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: Abenteuer Tank & Rast - Baustellensuche

Beitragvon ecopowerprofi » Mo 8. Jan 2018, 04:29

harlem24 hat geschrieben:
Doch, mangelnde Anschlußleistung kann sehr wohl sein

Aber nicht in Hünxe. Da kann der Netztrafo wohl ein wenig mehr liefern.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3034
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Abenteuer Tank & Rast - Baustellensuche

Beitragvon mlie » Mo 8. Jan 2018, 06:08

Nochmal zum mitmeisseln: Das Problem mit 43kW tritt nur an Stationen auf, die gleich auf 4 oder mehr Säulen ausgelegt wurden, deswegen einen neuen Trafo bekommen haben und dieser sich jetzt im Wesentlichen mit Leerlauf beschäftigt. Da ist die Anschlussleistung kein Problem, sondern die Oberwellen, die sonst durch die am selben Trafo hängenden Haushalte oder Gaststätten einigermaßen gefiltert werden.
150 Mm elektrisch ab 11/2012.
Nichts ist so dringend, als dass es morgen nicht noch dringender wäre.
Ein Eckpfeiler kann durchaus rund sein.
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3339
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
Wohnort: 50 km vom nächsten Trippellader entfernt

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste