8x Triple Charger am Flughafen München

Re: 8x Triple Charger am Flughafen München

Beitragvon TeeKay » Mo 19. Jun 2017, 22:33

EVduck hat geschrieben:
Falls der BER eröffnet wird, werden dort sicher keine Ladesäulen auf dem neuesten Stand vorhanden sein. Evtl. auf dem Stand von 2008 (sprich Schuko, evtl. CEE). Bei der Stümperei...

Ne, da steht seit 3 Jahren ein 24/7 nutzbarer 50kW Triplelader. Der wurde in den letzten 30 Tagen auch 31x benutzt. Also 1x mehr als die 4 Allego Lader in Schweitenkirchen und 28x mehr als der CCS-Lader in Leopoldstraße München.

Im Übrigen sind die an den Schnellladern Berlin Südkreuz oder Alexanderplatz stehenden i3 von Drive Now auch oft schon nach weniger als 15min wieder weg.

Mich wundert in dem Fall eher, dass auch 43kW Typ2 und Chademo dazu genommen wurden. Bei 8 Säulen ergeben allein die für die deutschen Carsharer unnötigen Stecker den Preis zweier Säulen. Sprich nur mit CCS hätten es 10 Säulen sein können.
Autor wurde von Tesla Aufsichtsratsmitglied Antonio J. Gracias bei Twitter blockiert
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12691
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Re: 8x Triple Charger am Flughafen München

Beitragvon geko » Mo 19. Jun 2017, 22:52

Womöglich wurden die Säulen vom Flughafen München dort aufgestellt. Der Flughafen erhält von den Car Sharing Unternehmen beträchtliche Beträge für die exklusive Nutzung des halben Etage UG1.
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D
Tesla Model ≡ reserviert
geko
 
Beiträge: 2292
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 08:27
Wohnort: München

Re: 8x Triple Charger am Flughafen München

Beitragvon i3Prinz » Di 20. Jun 2017, 09:18

Wir fassen kurz zusammen:

- Kommunismus ist out
- Wer zahlt, schafft an
- In Bayern ist alles tippi top (Beim größten POTUS aller Zeiten geklaut)
i3 BEV - i-step I001-17-03-507
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
i3Prinz
 
Beiträge: 711
Registriert: Mo 23. Jun 2014, 19:17

Re: 8x Triple Charger am Flughafen München

Beitragvon Super-E » Di 20. Jun 2017, 13:05

Also irgendwie passt das nicht zusammen. Wenn 73 Fahrzeuge dort stehen und es nur 150 Fahrzeugbewegungen sind (fehlt da eine "0"?) dann sind die Standzeiten doch eher hoch. Problematisch zeigt sich auch die hohe Anzahl der Fahrzeuge die gleichzeitig dort sind. Wie ist gewährleistet, dass von den 73 Fahrzeugen die 8 am Lader sind die es am dringendsten brauchen? OK. Derzeit werden es noch nicht so viele i3 sein, aber will man dan zukünftig 50 Lader aufstellen?

Gerade bei Carsharing an so einem Ort würde ich einen Vorteil von Induktionsladung sehen. JEDER Platz mit einem 11kW (besser 22kW) Induktionspad ausgerüstet und wenn das Fahrzeug drauf steht funktioniert alles automatisch. Der Hauptladecontroller kennt zudem den Akkustand aller abgestellten Fahrzeuge und sollte die installierte Leistung (theoretisch ja ca. 100 x 11kW (oder gar 22kW) Bezugsleistung!) nicht für alle ausreichen werden die Fahrzeuge mit dem niedrigsten SOC bevorzugt. Die Strecke in die Innenstadt (35km, also max 5kWh) sollte dann auch in einer halben (viertel) Stunde nachgeladen sein, selbst wenn der Akku total leer ist. Zusätzlich könnte man die Info dazu benutzen über ein irgendwie geartetes Indikationssystem darauf hinzuweisen, welches Fahrzeug man nehmen sollte, bzw. welches eher nicht... Ganz zur Not kann man ja dann noch einen 150kW Schnellader ansteuern und kurz nachpumpen, wenn man als letztes nur ein halbleeres Fahrzeug bekommt und noch etwas weiter weg will.

Nicht das ihr das falsch versteht. Ich finde es total super, dass dort massiv Lader aufgestellt werden, aber ich frage mich, ob das langfristig die Beste Lösung für die Aufgabenstellung ist. Ist aber grundsätzlich besser, als wenn sie dort Schukosteckdosen installieren würden ;-)

Als i-Tüpfelchen könnte der Ladekontroller während der "Kohlestromzeit" die Ladungen bei 80% beenden, während er bei Überschuss an erneuerbaren Energien im Netz auf 100% auflädt...
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 1672
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 16:06

Re: AW: 8x Triple Charger am Flughafen München

Beitragvon Helfried » Di 20. Jun 2017, 13:21

Super-E hat geschrieben:
Wie ist gewährleistet, dass von den 73 Fahrzeugen die 8 am Lader sind die es am dringendsten brauchen? OK.


Du bekommst 30 Freiminuten, wenn du sinnvoll tankst. Zumindest in meinem Dorf.
Helfried
 
Beiträge: 8216
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: AW: 8x Triple Charger am Flughafen München

Beitragvon MineCooky » Di 20. Jun 2017, 13:27

Helfried hat geschrieben:
Du bekommst 30 Freiminuten, wenn du sinnvoll tankst. Zumindest in meinem Dorf.


Bei Car2Go ist das ebenfalls so. SuperE, kannst Du Dir vorstellen das da nicht nur Idioten arbeiten? ;)
smart fortwo 451er ED 3,7kW-Lader, EZ 05/2013; aktuell >190.000km
smart fortwo 453er EQ 22kW-Lader; EZ 05/2018; aktuell >20.000km
Electrify-BW e.V. Mitglied

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
- Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 4237
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 14:11
Wohnort: Karlsruhe - Stuttgart

Re: 8x Triple Charger am Flughafen München

Beitragvon geko » Di 20. Jun 2017, 14:10

Die DC-Lader werden von arwe-Personal bedient. So habe ich es zumindest gesehen. Diese werden vermutlich jeden am Airport MUC abgestellten DriveNow i3 an den Lader hängen bis XX% erreicht sind, dann den nächsten.
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D
Tesla Model ≡ reserviert
geko
 
Beiträge: 2292
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 08:27
Wohnort: München

Re: 8x Triple Charger am Flughafen München

Beitragvon MineCooky » Di 20. Jun 2017, 14:24

geko hat geschrieben:
Die DC-Lader werden von arwe-Personal bedient. So habe ich es zumindest gesehen. Diese werden vermutlich jeden am Airport MUC abgestellten DriveNow i3 an den Lader hängen bis XX% erreicht sind, dann den nächsten.


Klingt teuer :shock:
Schließlich machen die, bzw da reicht ja hoffentlich einer, das nicht kostenlos.
smart fortwo 451er ED 3,7kW-Lader, EZ 05/2013; aktuell >190.000km
smart fortwo 453er EQ 22kW-Lader; EZ 05/2018; aktuell >20.000km
Electrify-BW e.V. Mitglied

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
- Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 4237
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 14:11
Wohnort: Karlsruhe - Stuttgart

Re: 8x Triple Charger am Flughafen München

Beitragvon TeeKay » Di 20. Jun 2017, 14:27

So ist es auch in Berlin. Arwe nimmt auch für die Mietwagenunternehmen die Autos an und bereitet sie auf. Das gleiche geschieht mit den Carsharern. Die Autos kommen also zu den Aufbereitern und nicht die Aufbereiter zu den Autos. Da die i3 beliebt sind, dürften die schneller weg sein als die Verbrenner. Laut Drive Now ist die Auslastung der i3 fast genauso hoch wie die der Verbrenner, obwohl die i3 alle 100km (ja, die Carsharingnutzer fahren wie Sau) für 4-8h laden müssen.

@MineCooky: In Berlin fahren die Mitarbeiter durch die Stadt, um die Autos zu säubern und zu laden. Das ist noch teurer.
Autor wurde von Tesla Aufsichtsratsmitglied Antonio J. Gracias bei Twitter blockiert
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12691
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: 8x Triple Charger am Flughafen München

Beitragvon MineCooky » Di 20. Jun 2017, 14:45

TeeKay hat geschrieben:
@MineCooky: In Berlin fahren die Mitarbeiter durch die Stadt, um die Autos zu säubern und zu laden. Das ist noch teurer.


Das Mitarbeiter dafür abgestellt werden die raus zu saugen und der gleichen ist klar. Das muss man. Auch das über Nacht wieder die Autos verteilt werden weil sie nach dem Feierabend schlecht verteilt sind. Das macht auch Car2Go in Stuttgart so, aber das man welche hat, die die Autos zum Laden bringen ist da eher die Ausnahme. Zumindest wird es nach außen hin so kommuniziert.

Wiederum einer der den Tag lang nichts anderes macht als Autos durchs Parkhaus zu fahren, sehe ich als teuer und überflüssig an. Da biete ich doch lieber dem Kunden an, das er sein Auto zum Laden bringen kann. Davon hat er ja nicht nur freiminuten, er ist auch gleich am Ausgang und muss keinen Parkplatz suchen.
Gleiches damit das die vollen wieder geholt werden, einfach die Kunden via App zu den vollen lenken, sagen die sind verfügbar. Dann findet er gleich das Auto und muss nicht durch das ganze Parkhaus tiegern.
smart fortwo 451er ED 3,7kW-Lader, EZ 05/2013; aktuell >190.000km
smart fortwo 453er EQ 22kW-Lader; EZ 05/2018; aktuell >20.000km
Electrify-BW e.V. Mitglied

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
- Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 4237
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 14:11
Wohnort: Karlsruhe - Stuttgart

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Zoidberg und 5 Gäste