22kW AC aber nur 20kW DC - warum?

22kW AC aber nur 20kW DC - warum?

Beitragvon AQQU » Do 12. Jun 2014, 07:14

Bei den 3-in-1 Ladesäulen (z.B. ABB, EVTEC) hat der AC Port 22kW, DC dagegen meist 20kW.
Warum eigentlich die Differenz, wie kommt das?
AQQU.ch - Supercharger-flat beim Kauf eines neuen Teslas: Coupon-Code „oliver7046“
Benutzeravatar
AQQU
 
Beiträge: 809
Registriert: Do 6. Dez 2012, 14:17
Wohnort: Schweiz

Anzeige

Re: 22kW AC aber nur 20kW DC - warum?

Beitragvon stromer » Do 12. Jun 2014, 07:39

Das sind die üblichen 10 % Ladeverlust.
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2286
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Re: 22kW AC aber nur 20kW DC - warum?

Beitragvon TeeKay » Do 12. Jun 2014, 07:43

Die frühen Versionen hatten auch nur Gleichrichter-Technik für 28A Eingangsleistung an Bord. Da kamen also schon eingangsseitig nur 19,3kW an. Abzüglich 5-10% Verlust sinds dann 17,4-17,5kW gewesen, die beim Akku ankamen.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: 22kW AC aber nur 20kW DC - warum?

Beitragvon kai » Do 12. Jun 2014, 08:12

Hi,

interessant ist doch wie es verrechnet wird. Tippe auf 3-phasen drehstromzähler DAVOR.

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: 22kW AC aber nur 20kW DC - warum?

Beitragvon eDEVIL » Do 12. Jun 2014, 09:05

Denke auch, da einfach Standardtechnik.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: 22kW AC aber nur 20kW DC - warum?

Beitragvon brushless » Mo 16. Jun 2014, 17:52

Tja, das ist der Preis für die Gleichstrombrücke in der Ladesäule. Die AC Lader haben diese im Auto und verrechnet wird eben immer auf der AC Seite. Streng genommen müsste AC billiger abgegeben werden, da keine Leistungselektronik wie bei DC, in der Ladesäule benötigt wird.
brushless
 
Beiträge: 348
Registriert: Mi 13. Feb 2013, 09:03

Re: 22kW AC aber nur 20kW DC - warum?

Beitragvon i_Peter » So 26. Apr 2015, 22:15

Habe heute an einem 30kW DC-Lader geladen. AC war nur 22kW. Weiss wer, warum das AC nur so wenig ist ?
8-)
BMW i3 22kWh i3 best-selling Plug-In in D 2016
193 km = größte bisher erzielte Reichweite (gefahren + angezeigte Restreichweite)
"Gewicht ist der Feind, Luftwiderstand das Hindernis"
Felice Bianchi Anderloni 1952
Benutzeravatar
i_Peter
 
Beiträge: 248
Registriert: So 7. Jul 2013, 14:08
Wohnort: Tübingen

Re: 22kW AC aber nur 20kW DC - warum?

Beitragvon TeeKay » So 26. Apr 2015, 22:47

Weil sich der Betreiber den Aufpreis auf 43kW Typ2 sparen wollte und weil ABB die 43kW vermutlich nur mit der Terra 53 anbietet.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: 22kW AC aber nur 20kW DC - warum?

Beitragvon eDEVIL » So 26. Apr 2015, 22:47

Damit man sagen kann DC ist schneller :twisted:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: 22kW AC aber nur 20kW DC - warum?

Beitragvon NotReallyMe » So 26. Apr 2015, 23:23

TeeKay hat geschrieben:
Die frühen Versionen hatten auch nur Gleichrichter-Technik für 28A Eingangsleistung an Bord. Da kamen also schon eingangsseitig nur 19,3kW an. Abzüglich 5-10% Verlust sinds dann 17,4-17,5kW gewesen, die beim Akku ankamen.


Das ist ja mal eine interessante Information, die die Netto 16.5 kW erklärt. Ich habe bislang offensichtlich nur an solchen alten Versionen der 20 kW CCS-Stationen geladen, z.B. bei Pedrotti in Bergheim, Knubel in Münster, Schultz in Düsseldorf, Ladenetz in Wuppertal und Ladenetz in Aachen. Woran erkennt man denn die alten oder neuen Versionen?
Bisher I001-17-07-500 Max.Kapa. 29.1 kWh, jetzt I001-17-11-520 Max.Kapa. 28.6 kWh
NotReallyMe
 
Beiträge: 1507
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 17:46

Anzeige

Nächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste