200 Schnellladesäulen für Deutschland

Re: 200 Schnellladesäulen für Deutschland

Beitragvon TeeKay » Mi 30. Apr 2014, 15:33

Ich würde nicht auf Fastned bauen. Die haben ja nichtmal die Finanzierung für ihren niederländischen Plan zusammen. Ende Mai soll der Börsenprospekt stehen und damit dann Investorenkapital eingeworben werden. Fastned richtet sich explizit auch an Kleinanleger. Ehrlich gesagt fürchte ich, dass sie erstens nicht genug Kapital zusammenbekommen und das zweitens ein finanzielles Desaster für die Anleger werden wird. Die Ladestandorte sind einfach nur finanzieller overkill. Sieht beeindruckend aus, ist aber so teuer (200.000 pro Standort), dass nach meiner Kalkulation ein profitabler Betrieb selbst mit 100% Auslastung unmöglich sein dürfte.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Re: 200 Schnellladesäulen für Deutschland

Beitragvon NotReallyMe » Mi 30. Apr 2014, 16:19

Wenn man auf den Ausbauplan bei Fastned für die nächsten zwei Monate schaut (es wird noch eine Station fertig) muss man sich tatsächlich fragen, wie der Plan für dieses Jahr noch zu schaffen sein soll. Mir würde bereits eine der 5 in diesem Jahr am Südzipfel geplanten Stationen reichen.
Bisher I001-17-07-500 Max.Kapa. 29.1 kWh, jetzt I001-17-11-520 Max.Kapa. 28.6 kWh
NotReallyMe
 
Beiträge: 1500
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 17:46

Re: 200 Schnellladesäulen für Deutschland

Beitragvon Great Cornholio » Mi 30. Apr 2014, 16:45

Also ich weiß nicht so recht. Das hört sich viel zu schön an um wahr zu sein. Ich kann mir das nicht vorstellen. 200 genehmigte Bauanträge und Netzanschlüsse in einem 1 Jahr! Hier bei uns in D? No way! Sorry für die pessimistische Einschätzung. Wir bekommen es ja nicht mal in Frankfurt geregelt die seit einem Jahr stehenden Ladesäulen nutzbar zu machen, weil "juristische" Grundlagen fehlen um ein paar Parkplätze für EV's zu reservieren. :(

200? In diesem Jahr? Ich setze einen Kasten Bier das das nicht passieren wird. :) Falls doch, gibts zwei Kisten! :prost:
Benutzeravatar
Great Cornholio
 
Beiträge: 283
Registriert: Fr 14. Feb 2014, 20:47
Wohnort: im Thüringer Wald

Re: AW: 200 Schnellladesäulen für Deutschland

Beitragvon zitic » Mi 30. Apr 2014, 17:01

Naja, wenn man glauben kann wie schnell Tesla das abwickelt. Und ist man an Raststäten evtl. flexibel? Werden sie ja wahrscheinlich nicht mitten in Ortskerne setzen oder?
zitic
 
Beiträge: 1247
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Re: 200 Schnellladesäulen für Deutschland

Beitragvon p.hase » Mi 30. Apr 2014, 17:11

an raststätten braucht niemand ladesäulen sondern da wo der bär tobt. moderne navies schlagen eco-routen für e-autos vor, da diese ja langsamer unterwegs sind und nicht bei 120km/h richtgeschwindigkeit. und genau da gehören sie dann auch hin. outlets, einkaufszentren, etc. da wo umsatz gemacht wird und wo man gerne verweilt. sicherlich nicht an einer V1.0 brummi- und raser-raststätte wo sonst nichts ist ausser lärm und kriminalität.
VERKAUFE WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel), auch für Smart, etc.
VERKAUFE ZOE ZEN R90 ZE40 grosser Akku, neuwertig, keine MwSt., 18500€.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5406
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Feinstaubgürtel

Re: AW: 200 Schnellladesäulen für Deutschland

Beitragvon Great Cornholio » Mi 30. Apr 2014, 20:01

zitic hat geschrieben:
Naja, wenn man glauben kann wie schnell Tesla das abwickelt.

Tesla ist Tesla. Wenn alle wollen was Tesla will, hätte Elon Musk kein Model S bauen müssen 8-)

zitic hat geschrieben:
Und ist man an Raststäten evtl. flexibel? Werden sie ja wahrscheinlich nicht mitten in Ortskerne setzen oder?

Genau das wird passieren! Verlass dich drauf! Wenn der (BM|V) W Vorstand wollte das man mit dem i3/e-Golf quer durch D reist, hätten sie:
a) eine größere Batterie verbaut oder
b) den CCS Schnelllader als Serienausstattung

Es wäre ja zu einfach bei Fastned mal nachzufragen nach welchen Kriterien/Berechnungen die ihre Ladesäulen platziert haben...

Ich habe selbst mal ein paar Raststätten angefragt wegen Lademöglichkeiten. Antwort war entweder: "Was? Lade wie? Strom?" oder: "Nö! Brauche 'mer net! Wird's auch net gebe, hier an unserer schönen Tanke!"
Benutzeravatar
Great Cornholio
 
Beiträge: 283
Registriert: Fr 14. Feb 2014, 20:47
Wohnort: im Thüringer Wald

Re: 200 Schnellladesäulen für Deutschland

Beitragvon midimal » Mi 30. Apr 2014, 20:04

Bin Ich tot? Ist das der Himmel ? Oder Weihnachten im Himmel? :lol: :lol: :lol: :lol:
200 Combisäulen bis Ende 2014 in DE? NEVER!
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5972
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: 200 Schnellladesäulen für Deutschland

Beitragvon Great Cornholio » Mi 30. Apr 2014, 20:04

p.hase hat geschrieben:
an raststätten braucht niemand ladesäulen sondern da wo der bär tobt.


Einspruch! ;) Genau da braucht man die SCHNELLLADESÄULEN. Weil dort die Menschen, noch weiter fahren wollen. An Orten wo man gerne ist oder sich länger aufhält, braucht man viele dafür aber nicht mir einer so hohen Leistung.
Benutzeravatar
Great Cornholio
 
Beiträge: 283
Registriert: Fr 14. Feb 2014, 20:47
Wohnort: im Thüringer Wald

Re: 200 Schnellladesäulen für Deutschland

Beitragvon Great Cornholio » Mi 30. Apr 2014, 20:06

@midimal: Erhöhe den Einsatz um ne Kiste Bier! :D
Benutzeravatar
Great Cornholio
 
Beiträge: 283
Registriert: Fr 14. Feb 2014, 20:47
Wohnort: im Thüringer Wald

Re: 200 Schnellladesäulen für Deutschland

Beitragvon p.hase » Mi 30. Apr 2014, 20:22

Great Cornholio hat geschrieben:
p.hase hat geschrieben:
an raststätten braucht niemand ladesäulen sondern da wo der bär tobt.


Einspruch! ;) Genau da braucht man die SCHNELLLADESÄULEN. Weil dort die Menschen, noch weiter fahren wollen. An Orten wo man gerne ist oder sich länger aufhält, braucht man viele dafür aber nicht mir einer so hohen Leistung.

keine ahnung welches elektroauto du fährst aber ausser dem tesla kenne ich keines welches seriös mit 120kmh+ dauerpegel so einigermassen durchhält. wenn ICH mit dem V8 rase kommen am ende bescheidene 100-110km/h durchschnitt raus. fakt ist natürlich - die zeit läuft FÜR das e-mobil und kurz über lang bekommen wir fix 120km/h in deutschland. dann sind die chancen gleicher. ich bleibe dabei. auf autobahnen, da wo man 70 cent fürs urinieren bezahlt, hat das e-auto momentan noch nichts zu suchen und deswegen auch keine ladesäulen auf autobahnen - oder ich werde zum hindernis mit 85km/h und LKWs überholen künftig die e-autos.
VERKAUFE WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel), auch für Smart, etc.
VERKAUFE ZOE ZEN R90 ZE40 grosser Akku, neuwertig, keine MwSt., 18500€.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5406
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Feinstaubgürtel

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste