Typ2-Ladedose im Leaf

Typ2-Ladedose im Leaf

Beitragvon stromer » So 23. Mär 2014, 13:17

Im Laufe der letzten 3 Monate ist mir, wie auf dem Bild zu sehen ist, Stück für Stück der Steg zwischen den Kontakten L1 und N weggeschmort. Eine Ursache dafür habe ich nicht gefunden und der Stecker an der Wallbox zeigt keine Schäden.

image.jpg


Die Ladedose mit kompletter Verkabelung habe ich in einem US-Shop für 440 $ gefunden, was mir aber zu teuer war. Also habe ich die Gelegenheit genutzt um die Typ1 gegen eine Typ2-Dose zu ersetzen. Gekostet hat mich das gerade einmal 113 €. Die alte Verkabelung habe ich abgeschnitten und an der neuen Dose eingelötet.

image.jpg
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2291
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Anzeige

Re: Typ2-Ladedose im Leaf

Beitragvon stromer » So 23. Mär 2014, 13:26

Erst mal provisorisch eingebaut.

image.jpg
image.jpg (47.5 KiB) 2685-mal betrachtet


Erster Ladetest. Läuft.

image.jpg
image.jpg (47.2 KiB) 2685-mal betrachtet


Jetzt benötige ich noch ein Stanzwerkzeug um das originale Loch in der Befestigungsplatte auf 90 mm zu vergrößern.

Vorteil der Typ2-Lösung ist auch, daß ich nun demnächst mein nächstes Projekt besser realisieren kann. Geplant habe ich den Einbau zweier 3,7 kw Brusa-Lader, die den Hauptlader als Booster unterstützen sollen und damit die Ladezeiten deutlich senken werden.
Zuletzt geändert von stromer am So 23. Mär 2014, 15:25, insgesamt 1-mal geändert.
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2291
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Re: Typ2-Ladedose im Leaf

Beitragvon Mike » So 23. Mär 2014, 14:43

Respekt, dass Du dich da dran wagst!
Ich kenne mich nicht wirklich aus, aber ist Löten bei 3,7kW Leistung sinnvoll?
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion reserviert
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2204
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Re: Typ2-Ladedose im Leaf

Beitragvon bm3 » So 23. Mär 2014, 14:51

Löten ist immer noch sinnvoll, vielleicht nicht mehr für die Industrie aber für den DIY-Macher,besonders bei maximal 16A.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5965
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Typ2-Ladedose im Leaf

Beitragvon p.hase » So 23. Mär 2014, 14:54

im hornbach gibts (angeblich diamantbesetzte) kronenbohrer für große durchmesser. die gehen ganz gut durch 1mm stahlblech.
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel, u.a für Smart, i3, IONIQ, Prius, MS, etc.
VERKAUFE ZOE INTENS R240, 12200km, neuwertig, 03/2016, 13500€ inkl. MwSt.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5632
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: Typ2-Ladedose im Leaf

Beitragvon xado1 » So 23. Mär 2014, 16:46

kannst du mir einen tip geben,wie ich wenigstens einen meiner brusa dazuhängen kann?
Zuletzt geändert von xado1 am So 23. Mär 2014, 17:39, insgesamt 1-mal geändert.
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4066
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Typ2-Ladedose im Leaf

Beitragvon stromer » So 23. Mär 2014, 17:08

xado1 hat geschrieben:
kannst du mir einen tip geben,wie ich wenigstens einen meiner brusa dazuhänken kann?


Beim alten Leaf ist das kein Problem. Ich habe aber keine Ahnung wo der Lader beim 2013er sitzt.

Es muss auf alle Fälle die AC -Zuleitung aufgetrennt und über den Brusa geführt werden. Der DC-Ausgang wird am Verbindungskabel zwischen Originallader und Batterie angeschlossen. Der Brusa wird dann auf L2 gelegt. Außerdem muß er noch an den Kühlkreislauf angeschlossen werden.
Funktioniert in Prinzip wie eine Master/Slave-Schaltung. Der Brusa misst den Strom auf der Zuleitung des Originalladers und schaltet sich ab einem bestimmten Ladestrom dazu. Geht die Ladekurve z.B ab 80% nach unten schaltet er sich ab einem vordefinierten Wert aus und überlässt dem Originallader die Schlussladung.

image.jpg
Zuletzt geändert von stromer am So 23. Mär 2014, 17:50, insgesamt 1-mal geändert.
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2291
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Re: Typ2-Ladedose im Leaf

Beitragvon xado1 » So 23. Mär 2014, 17:43

danke,ich hab die luftgekühlten lader.muß mal vorne den deckel abmachen,vielleicht gibts dann neue erkenntnisse.
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4066
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Typ2-Ladedose im Leaf

Beitragvon stromer » So 23. Mär 2014, 17:52

Mike hat geschrieben:
Respekt, dass Du dich da dran wagst!
Ich kenne mich nicht wirklich aus, aber ist Löten bei 3,7kW Leistung sinnvoll?


image.jpg
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2291
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Re: Typ2-Ladedose im Leaf

Beitragvon PowerTower » So 23. Mär 2014, 19:51

Das mit dem löten steht fälschlicherweise immer bei solchen Shops dabei, nur weil es mal einer probiert hat und dabei festgestellt wurde, dass es funktioniert. Aber das ist so nicht vorgesehen! Es gibt dafür spezielles Crimpwerkzeug. Eine Alternative gibt es z.B. von Walther, nämlich Typ2 Stecker & Buchsen mit Schraubanschlüssen. Gefällt mir persönlich wesentlich besser und lässt sich ohne Spezialwerkzeug mit Elektrikerstandardausrüstung normgerecht verarbeiten.

Trotzdem Glückwunsch zu der Änderung. Ich verstehe nicht warum es Nissan so schwer fällt, die Typ2 Buchse für Europa serienmäßig anzubieten.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4515
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Anzeige

Nächste

Zurück zu Leaf - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast