Fragen zum Leaf-Ladeziegel

Re: Fragen zum Leaf-Ladeziegel

Beitragvon topai » Mo 13. Jun 2016, 18:29

So, ich noch einemal - habe ein einstellbares Ladekabel gefunden für unter 300€, wenn ich das richtig sehe - hat das jemand von euch im Einsatz - wäre ja unglaublich günstig, da einstellbar, und den Schuko kann man ja durch einen Campingstecker ersetzen - schaut euch das bitte mal an - mfg topai

http://images.google.de/imgres?imgurl=h ... cQ9QEIRDAE

Gruß
topai
 
Beiträge: 37
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 20:48
Wohnort: 35274 Kirchhain

Anzeige

Re: Fragen zum Leaf-Ladeziegel

Beitragvon Acenta-FR » Di 14. Jun 2016, 10:03

Hatte mir vor zwei Jahren diese Ladekabel von der Firma schicken lassen:

https://r-evc.com/en/13-type-1-j1772-32amp.html
https://r-evc.com/en/10-type-1-to-type- ... nekes.html

Beide Kabel funktionieren tadellos, keine Probleme und damals unschlagbarer Preis.
Außerdem super Service, auf E-Mails wir sofort geantwortet.

Gruß
Jürgen
Benutzeravatar
Acenta-FR
 
Beiträge: 28
Registriert: Mi 18. Sep 2013, 16:46
Wohnort: Elsass / Mothern

Re: Fragen zum Leaf-Ladeziegel

Beitragvon topai » Di 14. Jun 2016, 23:03

Danke - ich hab mir eins bestellt - hoffentlich dauert nicht solange bis es ankommt - Gruß topai
topai
 
Beiträge: 37
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 20:48
Wohnort: 35274 Kirchhain

Re: Fragen zum Leaf-Ladeziegel

Beitragvon tom » Do 16. Jun 2016, 11:48

topai hat geschrieben:
oh - falscher link - das hier meine ich - http://www.evselect.eu/evselect-16a-typ ... -p-50.html
gruß topai

Eine innovative und tatsächlich LIEFERBARE Alternative zu Evselect ist dieses Kabel hier, welches wir seit einigen Wochen im Programm haben.
Als einziges ICCB auf dem Markt hat dieses Gerät eine digitale Anzeige mit der aktuellen Ladeleistung, sowie der konsumierten Energie und den aktuellen Ampere und Spannung.

Bis 16 Ampere: http://www.schnellladen.de/de/mobiler-3 ... er-anzeige
Bis 32 Ampere: http://www.schnellladen.de/de/mobiler-7 ... er-anzeige

Gruss Thomas
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem
umfangreichen Onlineshop unter: http://www.schnellladen.ch

Schnelllade-Infrastruktur-Blog: http://www.schnellladen.ch/blog
tom
 
Beiträge: 1768
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 08:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Re: Fragen zum Leaf-Ladeziegel

Beitragvon topai » Fr 17. Jun 2016, 16:04

Hallo E-Kollegen, das einstellbare Ladekabel ist bei mir angekommen und ich bin restlos begeistert - danke acenta für deinen Hinweis - gruß topai
topai
 
Beiträge: 37
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 20:48
Wohnort: 35274 Kirchhain

Re: Fragen zum Leaf-Ladeziegel

Beitragvon Acenta-FR » So 19. Jun 2016, 11:41

topai hat geschrieben:
Hallo E-Kollegen, das einstellbare Ladekabel ist bei mir angekommen und ich bin restlos begeistert - danke acenta für deinen Hinweis - gruß topai


Kein Problem. Man hilft sich doch hier.
Habe auch schon von einigen Tipps profitiert.


Gruß
Jürgen
Benutzeravatar
Acenta-FR
 
Beiträge: 28
Registriert: Mi 18. Sep 2013, 16:46
Wohnort: Elsass / Mothern

Re: Fragen zum Leaf-Ladeziegel

Beitragvon MJ007MJ » Di 2. Aug 2016, 18:00

topai hat geschrieben:
Hallo E-Kollegen, das einstellbare Ladekabel ist bei mir angekommen und ich bin restlos begeistert - danke acenta für deinen Hinweis - gruß topai


Hallo,

da ich bald auch einen Leaf haben werde, bin ich nun auch auf der Suche nach einem Ladekabel mit CEE blau (16A) Stecker, da ich eine CEE blau Dose in der Garage installieren möchte.
Welches Kabel von r-evc.com hast du denn gekauft? Wo ist es denn einstellbar? Ich sehe nämlich nichts zum Einstellen. Am Stecker selber? Aueßerdem finde ich auf der Seite keinen CEE blau Stecker nur Schuko und CEE rot (32A).

Gruß

Michi
MJ007MJ
 
Beiträge: 114
Registriert: Mi 15. Jun 2016, 14:15

Re: Fragen zum Leaf-Ladeziegel

Beitragvon topai » Di 2. Aug 2016, 23:59

Hallo MJ - genauso wie du wollte ich das auch machen - und hab mich umentschieden - hab das Ladekabel mit Schukostecker erworben, mir eine "Außenschokodose" ,10m 3x2,5mm2 Leitung, 25A FI-Schalter, 16A LS und einen Wechselstomzähler (Digital, klein wie eine LS-Schalter) montiert - lade ich länger wie eine Std., stelle ich 13A Ladestrom ein, ansonsten lade ich mit 16A - funktioniert ohne nennenswerte Erwärmung bei mir.

Vorteil: der Anschluss ist für alles nutzbar - Staubsauger etc. - der Ladestrom wird digital durch drücken der Verriegelung des Typ1 Steckers eingestellt ( drücken,LED blinkt, zählen = Ladestrom, wie die one-touch Regler im Modellbau - Vorprogrammiert (ohne Drücken) ist 16Ampere - in die Leaf-Tasche passen nun zwei Ladekabel, eins Typ2 für und das "Schukoladekabel" - den orig. Ladeziegel hab ich bei Ebay schon veräußert (meiner Meinung eher unbrauchbar das Originale) und den Rest CEE Blau, Adapter u. Gehäuse biete ich gerade bei Ebay an (vielleicht kann das ja jemand aus dem Forum hier gebrauchen).

Ein Problem sehe ich allerding, ohne E-technische Ausbildung ist es wohl schwierig unter allen anderen Ladebedingungen den max. Ladestrom richtig ein zu schätzen - im Grunde auch irgenwie nicht, denn dann einfach auf 9A einstellen, soviel Strom nimmt das originale Ladekabel auf - der Materialaufwand betrug etwa 100€ und meine ganze Familie freut sich über den zusätzlichen Stromanschluss- Gruß Topai

PS: damit keine Verwirrung wegen des FI-Schalters aufkommt, das tschechische Ladekabel hat keinen Internen wie das originale Panasonic Teil, deshalb sind auch keine zwei FI in Reihe geschaltet
topai
 
Beiträge: 37
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 20:48
Wohnort: 35274 Kirchhain

Re: Fragen zum Leaf-Ladeziegel

Beitragvon DidiD » Sa 6. Aug 2016, 07:21

Hallo MJ,

ich verwende das einstellbare Ladekabel mit Schuko-Stecker. Der max. Ladestrom ist damit max. 16A der minimale
6A begrenzt durch den Leaf.
Der "Ziegel" ist in der Garage als Ladestation fest verbaut - wegen ausnutzen der PV-Anlage auch besser geeignet.

Das Einstellbare Ev-Select-Kabel mit diversen Adaptern und Verlängerungskabel wird in der originalen Aufbewahrungsbox
im Auto für unterwegs mitgenommen.
Damit ist man sehr flexibel. Eine 16A Schuko-Steckdose gibt es meistens
auch unterwegs parallel zu den Typ2 falls aufgeladen werden muss.
Die Typ2-Steckdosen bleiben damit frei für andere E-Autos mit Typ2 Anschlussmöglichkeit.
Und hat man unterwegs einmal Akku-Notstand kann in jedem Haushalt/Tankstelle problemlos geladen werden.

Die Schuko-Steckdose ist übrigens für 16A Dauerstrom ausgelegt. Die Erwärmung des Typ1-Steckers ist bei mir
höher als bei der Schuko-Steckdose. Es gibt auch einige "abgerauchte" Typ1-Buchsen im Leaf.
Wichtig ist der Zustand der Steckverbindung.

Gruß Dietmar
DidiD
 
Beiträge: 73
Registriert: Di 18. Nov 2014, 19:34

Re: Fragen zum Leaf-Ladeziegel

Beitragvon Adrian » Sa 6. Aug 2016, 07:56

Von Mennekes gibt es ein CEE-blau einstellbar bis 16 A. Ist mit 550 € deutlich günstiger als das NRGKick, z.B. im ESL Shop.
Dateianhänge
CEE_blau.jpg
Tages- und Wochenmieten (Tesla S, Twizy, Zero, Jetflyer) bei bluemove-mobility in München Neu: Model X,Hyundai Ioniq Style, e-Golf 300, Ampera-E
Benutzeravatar
Adrian
 
Beiträge: 1273
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 12:10
Wohnort: Nähe München

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Laden, Ladeequipment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste