1Phasiges Laden an RWE-Säulen - keine korrekte Abrechnung!

Re: 1Phasiges Laden an RWE-Säulen - keine korrekte Abrechnun

Beitragvon Knightsbridge » So 25. Aug 2013, 18:16

meta96 hat geschrieben:
... sendet der ZOE auch seine/eine ID über Typ? Dann wäre es doppelt schade, dass der Leaf nicht (noch nicht) mit Typ2 ausgestattet ist ...


Ich glaube nur der Smart und der Fisker senden direkt aus dem Auto die ID
BMW i3 Panda Edition / Twitter: 0EmissionCar
Knightsbridge
 
Beiträge: 28
Registriert: Do 13. Jun 2013, 17:28

Anzeige

Re: 1Phasiges Laden an RWE-Säulen - keine korrekte Abrechnun

Beitragvon Knightsbridge » So 25. Aug 2013, 18:26

RWE Ladesäulen können Von Love to Load Kunden benutzt werden. Zumindest zeigt die App. von Love to Load RWE Säulen als Love to Load fähige Ladepunkte an ;)
BMW i3 Panda Edition / Twitter: 0EmissionCar
Knightsbridge
 
Beiträge: 28
Registriert: Do 13. Jun 2013, 17:28

1Phasiges Laden an RWE-Säulen - Antwort von RWE

Beitragvon midimal » Mo 26. Aug 2013, 12:47

Beim SMS-Laden ist leider eine weitere Differenzierung nach ein- oder dreiphasigen Ladern nicht möglich. Hier stoßen wir an die heutigen Grenzen der Infrastruktur, die nach IEC 61851 dem Fahrzeug eine maximal mögliche Stromstärke vorgeben kann, nicht aber einzelne Phasen .

Wenn Sie häufiger Ladeinfrastruktur von RWE und unseren Partnern nutzen, empfehlen wir den Umstieg auf ePower Basic: Mit geringer Grundgebühr erhalten Sie Zugang zu einem wachsenden Infrastrukturnetz und zahlen nur für die elektrische Energie, die Ihr Fahrzeug an den Ladepunkten entnommen hat.

Freundliche Grüße / Best regards

Darauf hin habe ich noch das hier geschrieben:

"Folgender alternativ Vorschlag - wieder Dänemark macht’s vor. Dort werden prepaid cards angeboten die man dann „abladen“ kann - siehe: https://www.clever.dk/english/charge-on-clever’s-network/

Das wäre doch eine schöne Lösung für die Leaf-Fahrer (KW-genaue Abrechnung)"
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 6035
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: 1Phasiges Laden an RWE-Säulen - keine korrekte Abrechnun

Beitragvon midimal » Mo 26. Aug 2013, 15:45

Auch auf Facebook RWE Stellung bezogen.

RWE Intelligente Energie hat geschrieben: „RWE bietet zwei Autostromtarife für unterschiedliche Nutzer-Gewohnheiten an. 1) Für alle, die regelmäßig an öffentlichen RWE Ladestationen Strom laden, empfiehlt sich der Autostromvertrag mit einer niedrigen Grundgebühr von 4,95 Euro/Monat und nur 30 Cent je geladener kWh. 2) Für alle, die stets zu Hause oder im Unternehmen laden und nur gelegentlich an den öffentlichen Ladepunkten, steht das SMS-Payment ohne Vertragsbindung mit RWE als Ergänzung zur Verfügung. Beim SMS-Laden ist leider eine weitere Differenzierung nach ein- oder dreiphasigen Ladern technisch nicht möglich. Hier stoßen wir an die heutigen Grenzen der Infrastruktur, die nach IEC 61851 dem Fahrzeug eine maximal mögliche Stromstärke vorgeben kann, nicht aber einzelne Phasen. Da die Bereitstellungskosten für den SMS-Service beim Intrastrukturanbieter vergleichsweise hoch sind, bieten wir für alle Fahrzeugmodelle mit 3,95 Euro je Ladestunde ein attraktives Ergänzungsprodukte zur Heimladung an. Wenn Sie häufiger Ladeinfrastruktur von RWE und unseren Partnern nutzen, empfehlen die Kollegen den Umstieg auf den Autostromvertrag RWE ePower Basic: Mit geringer Grundgebühr erhalten Sie Zugang zu einem wachsenden Infrastrukturnetz und zahlen nur für die elektrische Energie, die Ihr Fahrzeug an den Ladepunkten entnommen hat.“
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 6035
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: 1Phasiges Laden an RWE-Säulen - Antwort von RWE

Beitragvon MarkusD » Mo 26. Aug 2013, 15:59

midimal hat geschrieben:
"Folgender alternativ Vorschlag - wieder Dänemark macht’s vor. Dort werden prepaid cards angeboten die man dann „abladen“ kann - siehe: https://www.clever.dk/english/charge-on-clever’s-network/

Prinzipiell ist die Idee nicht schlecht, aber der Preis pro kWh ist auch nicht ohne. Auch beim größten Paket. Das liegt auch noch oberhalb meiner Schmerzgrenze.
Da ist beim kleinen Paket (und jetzt ganz leise sein) für den Ampera das RWE-SMS-Laden mit nur 3.7kW noch günstiger ...

Beides ist preislich für mich nicht interessant.
An meinem Urlaubsort in Kroatien habe ich umgerechnet nichtmal 18 Cent pro kWh bezahlt. Allerdings an der Ferienwohnung.

Gruß
Markus
MarkusD
 

Re: 1Phasiges Laden an RWE-Säulen - Antwort von RWE

Beitragvon midimal » Mo 26. Aug 2013, 16:39

MarkusD hat geschrieben:
midimal hat geschrieben:
"Folgender alternativ Vorschlag - wieder Dänemark macht’s vor. Dort werden prepaid cards angeboten die man dann „abladen“ kann - siehe: https://www.clever.dk/english/charge-on-clever’s-network/

Prinzipiell ist die Idee nicht schlecht, aber der Preis pro kWh ist auch nicht ohne. Auch beim größten Paket. Das liegt auch noch oberhalb meiner Schmerzgrenze.
Da ist beim kleinen Paket (und jetzt ganz leise sein) für den Ampera das RWE-SMS-Laden mit nur 3.7kW noch günstiger ...

Beides ist preislich für mich nicht interessant.
An meinem Urlaubsort in Kroatien habe ich umgerechnet nichtmal 18 Cent pro kWh bezahlt. Allerdings an der Ferienwohnung.

Gruß
Markus


na ja es ging nicht um die Preise wie in DK sondern um die Prepaid-Card Idee fürs Laden an RWE-Säulen.
Alles um 30-40Ct /kWh ist ok
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 6035
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: 1Phasiges Laden an RWE-Säulen - Antwort von RWE

Beitragvon MarkusD » Mo 26. Aug 2013, 17:06

midimal hat geschrieben:
na ja es ging nicht um die Preise wie in DK sondern um die Prepaid-Card Idee fürs Laden an RWE-Säulen.
Alles um 30-40Ct /kWh ist ok

Ja, so wie die Prepaid von EnBW. Das wäre ok.
Nur daß es hier bei uns weit und breit keine EnBW-Ladesäulen gibt.

Gruß
Markus
MarkusD
 

Re: 1Phasiges Laden an RWE-Säulen - keine korrekte Abrechnun

Beitragvon midimal » Mi 28. Aug 2013, 16:00

Ich persönlich würde mit einer Vattenfall und einer RWE Karte hier im hohen Norden relativ gut durchkommen.
Allerdings will RWE monatlich 4,95Euro an Grundgebühr haben (dann gibt's KWh genaue Abrechnung)
Vattenfall möchte gerne 2,95Euro/monatlich. 8Euro/Monat für beide Karten. 300Euro in 3 Jahren (nur die Grundgebühr)

Echt Schade, dass die PowerSMS/kWh für die Leaf-Fahrer so teuer ist - kein Vertragsbindung, Keine Grundgebühr - optimal.
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 6035
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: 1Phasiges Laden an RWE-Säulen - keine korrekte Abrechnun

Beitragvon Knightsbridge » Mi 28. Aug 2013, 21:14

Hab bei Love to Load angerufen. Angeblich kann man mit der Karte nicht bei RWE Laden und es sei ein Bug dass In der App. Die RWE Stationen als benutzbar angezeigt würden. Man ist aber in Kontakt auch wg Hubject USW.
BMW i3 Panda Edition / Twitter: 0EmissionCar
Knightsbridge
 
Beiträge: 28
Registriert: Do 13. Jun 2013, 17:28

Re: 1Phasiges Laden an RWE-Säulen - keine korrekte Abrechnun

Beitragvon eDEVIL » Do 29. Aug 2013, 07:04

Mist - da ist bei mir grad eine ganz große Seifenblaser zerplatzt :cry:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11381
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste