USB Stick/Festplatte als Musikquelle

USB Stick/Festplatte als Musikquelle

Beitragvon Glanter » Do 6. Jul 2017, 09:11

Möchte gerne mein iPhone ablösen welches aktuell im Japan-Leaf als Musikquelle dient. Alle 2-3 Jahre wieder ein iPhone (Occasion) kaufen nur weil der Speicher nicht mehr für meine wachsende Musiklibrary ausreicht will ich nicht mehr mit machen. Mein iPhone 4 funktioniert jetzt nach 7 Jahren immer noch im Auto als Leaf Spy-Smartphone welches damals auch nur getauscht wurde weil 32GB nicht mehr reichten. Das aktuelle iPhone 5s mit 64GB reicht schon seit langem nur noch für 30% meiner Playlists.

Bei iTunes werden meine Playlists durch intelligente Playlists automatisch mit meiner Musiklibrary zusammengestellt. Es wäre schön wenn ich dies beim externen Medium irgendwie hin bekommen würde.
Habe heute einen Test gemacht mit einer externen 240GB mSATA SSD mit Adapter auf USB formatiert mit FAT32. Es funktioniert unerwarteter weise mit dem ersten Versuch (hat schon mal jemand NTFS/exFAT versucht?). Allerdings wird im Menü nicht die Ordner als Struktur angezeigt, sondern es werden über alle Ordner die mp3s zusammengesucht und gebündelt als Album ausgegeben bzw wenn kein Album gesetzt ist wird der Artist genommen.
Stimmt meine Beobachtung dieser komischen Auflistung bisher? (Warum macht man so etwas bei einem externen Speichermedium welches auf Ordnerstrukturen aufgebaut ist :? )

Wenn dies stimmt könnte ich vielleicht damit leben und ein Exportscript schreiben, welche die Playlists aus iTunes exportiert, alle in separate Ordner abspeichert und deren Album anhand des Playlistnamens/Ordners überschreiben.

Alternative könnte ich mir einen FiiO All New X1 bzw FiiO X5 3rd gen vorstellen. Jedoch muss ich mich noch bei FiiO einlesen ob dies mit Car Audio über USB bzw Bluetooth so funktioniert wie ich es mir wünsche.
Benutzeravatar
Glanter
 
Beiträge: 249
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 22:36
Wohnort: Pfungen

Anzeige

Re: USB Stick/Festplatte als Musikquelle

Beitragvon Schrauber601 » Do 6. Jul 2017, 12:08

Das WindowsCE System im Leaf ist leider nicht das Gelbe vom Ei: Von einem USB-MSD werden maximal 512 (oder 256) Ordner (Alben) in einer "flachen Liste" angezeigt;pro Ordner werden dann nur 512 MP3s berücksichtigt.
Also ein kleiner 8GiB USB-Stick reicht aus um die favorisierte Musik dabei zu haben. Mehr Komfort gibt es nur, wenn man über Bluetooth abspielt: Immerhin kann man die Grundbedienung (Pause, Skip usw.) am Lenkrad machen...

So ein Export-Script klingt schon mal gut... Aber wenn man sein Telefon mit seiner kompletten Musiksammlung dabei hat, geht es doch auch...
CityEL Fact4 mit LiFePO4 Bild
Nissan Leaf 2nd Gen Bild
Benutzeravatar
Schrauber601
 
Beiträge: 571
Registriert: Di 19. Mai 2015, 15:08


Zurück zu Leaf ZE0 - Infotainment

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast